SEPTEMBER 2016 OKTOBER 2016
01 GIANT ANTEATER / RHINOZEROS REX 05 FATIMA SPAR QUINTET / SCHERRER & PROZOROV
03 COOL GHOULS (USA) 06 WINTERSLEEP (CAN)
04 ALTE SAU (D) / LIME CRUSH 08 MEDUSA / PORTOBELLO EXPRESS
06 JÚNÍUS MEYVANT (ISL) / LAISH (UK) 09 KMPFSPRT (D)
13 REPINT / TWENTY STRINGS 10 DEAD LETTER CIRCUS (AUS)
14 INTRA / WITCHRIDER 11 VON WEGEN LISBETH (D) / GIANT ROOKS
15 PORN TO HULA / PARASOL CARAVAN 13 MOSTHEADZ / DELINQUENT
16 JOHN COFFEY (NL) / BRUTUS (B) 14 BEATY HEART (UK)
19 ABGESAGT: ABAY (D) 16 EBBOT LUNDBERG & THE INDIGO CHILDREN (EX THE SOUNDTRACK OF OUR LIVES, SWE)
22 DIE BLUNZNFETTN TAUPFNNAUCKAL / MAX SCHABL 17 BEN CAPLAN & THE CASUAL SMOKERS (CAN)
24 THE PARLOTONES (ZA) 18 POLEMICA / NITRO MAHALIA
25 YOB (USA) / BLACK COBRA (USA) 19 CROCODILES (USA)
26 BOY OMEGA (SWE) / BJÖRN KLEINHENZ (SWE) 20 SALUTE
28 SLIM CESSNA´S AUTO CLUB (USA) 21 THE WEDDING PRESENT (UK)
29 GHOST & BENEFITS / MANIC YOUTH 22 FOLLY & THE HUNTER (CAN)
24 PILE (USA)
25 GÜRTEL CONNECTION VOL. II: JAY COOPER / ROBINSON
26 FLYYING COLOURS AUS) / SNOWW CRYSTAL
27 THE CRISPIES / CHICK QUEST
28 THE PARASCOPES
29 NEVADA
30 MAX RAPTOR (UK)
31 HALLOWEEN PARTY LIVE: KARAOKE BASH / CHILDREN IN HEÄT
VORSCHAU > 
Einlass: jeweils 21h, Konzertbeginn: 21.30h (bei Doppelkonzerten) bzw. 22h (bei Einzelkonzerten).
An Freitagen und Samstagen: Einlass: 20.30h, Konzertbeginn: 21h
So, 25.09.
YOB (USA) / BLACK COBRA (USA)
VVK: 14,-/AK: 17,-

Doors: 20.30h, Band On Stage: 21h

Road Trip To Outta Space presents:

YOB (USA / Neurot rec.)
Unter dem düsteren Himmel von Eugene, Oregon ins Leben gerufen, sind Yob eine Band, die tiefe Spuren in der weltweiten Doom Metal Szene hinterlassen wird. YOB wurden 1996 von Mike Scheidt gegründet und begannen sogleich, durch das Erschaffen und Zerstören musikalischer Ideen die Fundamente für eine der brillantesten Hoffnungsträger des Genres zu legen. Als Yob 1999 ihr erstes 3-Track-Demo auf Stonerrock.com vorstellten, gingen wahre Begeisterungsstürme durch die weltweite Stoner- und Doom-Szene. Dieses Demo war ein Glaubensbekenntnis an den puren, kompromisslosen Heavy Doom Metal.

www.yobislove.com/

BLACK COBRA (USA / Season of Mist rec.)
Das US-Duo Black Cobra bieten ihre Version dieser reinen klanglichen, nihilistischen Kunst namens Sludge feil. Dröhnende, verwaschene Sabbath-Riffs weisen hier den Weg, wobei die Rhythmusabteilung als Hammer agiert, um die Riffs tiefer in deinen Schädel zu schmettern.
www.blackcobra.net/

https://www.facebook.com/events/1736220566666058/

Dj FRITZ PLÖCKINGER / CHELSEA HOTEL

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Mo, 26.09.
BOY OMEGA (SWE) / BJÖRN KLEINHENZ (SWE)
VVK: 14,-/AK: 16,-
It’s been four years since Martin Hasselgren aka BOY OMEGA released his latest album ”Night Vision” and finally the follow up (album #7) ”Full Moon Mantra” is here, an album featuring guest appearances from Christian Kjellvander, Kristofer Åström, Dino Spiluttini and Mire Kay.
So why the long wait? Martin tells the story.
“Well... A few years ago I decided to take a break from writing and producing music. This had to do with some personal issues and the fact that I felt a bit alienated from the whole industry surrounding music, cause to me my songs are just something I need to get out of my system so I can go on with everyday life. I’ve always felt a strong kinship with artists like Stina Nordenstam, Will Oldham or The Knife. Artists that let the songs do the talking and not the other way around. Anyway... In November 2014 while driving home after a fun tour in Germany, listening to Brian Eno’s “Apollo”, I once again got struck by creativity. Back home, inspired by the non stop curiosity and imagination of my son and daughter, I decided to change course and go back to the DIY-aestethics of my earlier albums, record a new album by myself in a relaxed and spontaneous way whenever inspiration struck and just trust my gut instincts. “Full Moon Mantra” is what came out and for what it’s worth I’m really proud of the result.”
The songs were written and tracked at home and away, in Martin’s apartment, a summer cabin in the woods of Småland and on the top floor of an old girl school building in Göteborg. Recorded using computer, analog tape, an old Fostex 4-track cassette player, a Nintendo DS and even the iPhone, it’s an album you don’t hear everyday. Songs and production with lots of unique and unexpected moments but still with a very cohesive album flow. You can hear traces of synth pop, chamber music, found sounds and ambient electronics mixed with more classical singer/songwriter elements and on top of everything a good chunk of imaginative sound worlds and playful production. Here and there artists like Tame Impala, Sufjan Stevens, Björk, Panda Bear or Xiu Xiu might come to mind but all in all this is Boy Omega’s very own universe.
“A master of light and shade” - Uncut
“Genius” - Smother
 “Unusual, soulful, mysterious and brilliant” - Maverick
“Music with inserted goose skin warranty” – Discover

www.boyomega.com/
www.facebook.com/boyomega/

BJÖRN KLEINHENZ (SWE)
Swedish independent songwriter. When Björn does not make music he lives in a small red house in the woods on the swedish westcoast working with cultural projects for children. He keeps warm with birch wood and books by Thomas Bernhard, Colm Toibin and Alfred Jarry.

www.facebook.com/bjornkleinhenz/
www.kleinhenz.se/

Dj SOFT BOY / TRACKED UP!
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Mi, 28.09.
SLIM CESSNA´S AUTO CLUB (USA)
VVK: 16,-/AK: 18,-
In September 2016, Slim Cessna's Auto Club is releasing its new album The Commandments According to SCAC. It has been twenty-four years since Slim Cessna parted ways with The Denver Gentlemen, that grand progenitor of the peculiar strain of Gothic Americana unique to the Mile High City, to form Slim Cessna's Auto Club with a group of talented peers.  Many bands with a long and successful run like that would stick close to its roots. But rather than rest on well-earned laurels, the Auto Club challenged itself to break with well-worn modes of operating for the new record.
Wallace Stenger may have captured the spirit of the west in his 1971 novel Angle of Repose. Jim Thompson surely exposed the lurid underbelly of the Western experience. Cormac McCarthy definitely evoked the conflicted, tortured spirit of small town life on the frontier. William Faulkner and Flannery O'Connor informed all of them with a humor and soulfulness. It is that literary tradition that imbues the harrowing and celebratory sound and riveting stories of Slim Cessna's Auto Club. And for a full twenty years it was largely in that realm of art that the Auto Club reveled and garnered a loyal cult following well beyond the boundaries of The Queen City of the Plains.
But no band can be satisfied with treading the same territory that it helped to define forever. The Commandments According to SCAC, will be the first full length album of original material released on the Auto Club's own imprint, SCACUNINCORPORATED.
Now that charmingly dusky and spare sound breathes with a color and delicacy of feeling that perhaps sat in the background in times past. Maybe it's partly due to the greater creative contributions from longtime collaborator Rebecca Vera and The Peeler or the inclusion of upright bass player Ian O'Dougherty. But the core of the band's songwriting and sound is anchored firmly in the vision of Slim, Munly Munly and Lord Dwight Pentacost. Whatever the true source of this transformation, The Commandments According to SCAC sounds like a band marshalling its creative inspiration to mark out a new chapter of its existence. When you get to see the Auto Club tour following the album's release, you'll get to see an already mighty band reinvigorated by this new spirit as well as by the fire that has long burned in its collective belly.

http://scacunincorporated.com/
www.facebook.com/scacUNincorporaTed
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Do, 29.09.
GHOST & BENEFITS / MANIC YOUTH
VVK: 8,-/AK: 10,-
Ghost & Benefits
Ghost & Benefits sind eine Alternative-Rockband, gegründet 2012 in Wien. Kreativer Instrumental-Sound, flotte Rhythmen, die klare, kräftige Stimme der Sängerin und die simple, aber doch so treibende Freude am gemeinsamen Musizieren schweißen diese fünf Geister zu einer Band zusammen.
Ghost & Benefits singen Songs, die das Leben schreibt …
In diesem Sinne: Wenn du schon deine Geister mit dir herumschleppst, dann lass sie auch zum Sound dieser Band so richtig springen und tanzen! …

https://www.facebook.com/ghostandbenefits/

Manic Youth

Manic Youth. 2013 aus dem Punkrock heraus gegründet. einige Shows, einige Drinks. Timeless roughness und ein grenzenloses Leben in der Luft. Dann später auf ein Trio reduziert. Trockener und glanzvoller Indietrash trifft tanzbaren und greifbaren Low-Fi-Core. mit schweißtreibenden Herzen und den 90s an den Lippen spielen sie für euch.

https://www.facebook.com/manicyouthband/



Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Mi, 05.10.
FATIMA SPAR QUINTET / SCHERRER & PROZOROV
VVK: 12,-/AK: 14,-
FATIMA SPAR QUINTET
Im Frühjahr 2015 veröffentlichte Fatima Spar gemeinsam mit dem JOV ihr erstes, von Kritikern hoch gelobtes, stilistisch vielschichtiges Bigband-Album. Mit ihrer Band The Freedom Fries begeistert sie bereits seit über 10 Jahren in Clubs und auf Festivals rund um den Globus. Mit dem Fatima Spar Quintet, das im Gegensatz zu den bisherigen Projekten am ehesten mit einer Rockband zu vergleichen ist, gründet die Sängerin mit Weggefährten eine kleinere und flexiblere Workingband ohne Bläser, mit der sie ihr Repertoire genüsslich ausloten kann. Die stilsicheren, exzellenten Instrumentalisten sind dabei der Garant für ein gemeinsames musizieren auf hohem Niveau.
Wie in jedem ihrer Projekte bedient sich Fatima Spar mit ihrem Quintet verschiedenster Stile: Swing, Blues, Jazz bis hin zu Popmusik bilden die musikalischen Ausgangspunkte, wobei die Stücke nicht puristisch genrebezogen klingen - dem musikalischen Ausdruck sind keine Grenzen gesetzt - gerade auch wegen den verzerrten Instrumenten entsteht ein eigenständiger fetter Sound der für ein Hörerlebnis sorgt und die leicht härteren Riffs, Beats verändern den Charakter der Stücke ein weiteres Mal.
‘Fatima Spar comes across like Turkey's answer to Regina Spektor, thanks to her quirky little mouth sound and sassy lyrics.‘ (Time Out New York)
 Fatima Spar: vocals; Orges Toce: guitar; Milos Todorovski: accordion;
Philipp Moosbrugger: bass; Sasa Niko
www.facebook.com/Fatima.Spar
www.facebook.com/officialfatimaspar/
www.fatimaspar.com/

SCHERRER & PROZOROV
Christina Scherrer, Schauspielerin und Cantatrice, will in ihrem Songprogramm beweisen, dass komödiantische Adern dem Hirn nicht nur Blut entziehen, sondern auch zuführen können. Mit zuweilen experimenteller Poesie und gesellschaftskritischen Songs about exploitation, refugees, love & hate & Zweierkistenmadness und vielem mehr. Eine kompromisslose Revue voll unerwarteter Scherraden; zwischen Chanson, Moritat, politischem Lied und Cabaret noir.

www.facebook.com/dutchfilmdays

DJ VAN GOJKO
Tickets kaufen
Do, 06.10.
WINTERSLEEP (CAN)
VVK: 14,-/AK: 19,-
WINTERSLEEP is vocalist/guitarist Paul Murphy, drummer Loel Campbell, guitarist Tim D’eon, bassist Mike Bigelow, and keyboardist Jon Samuel. The JUNO Award-winning band have released five previous full-length records. They took a break after the release and touring of their 2012 album Hello Hum, and, during that time, wrote a wealth of new material in their Montreal studio. The band then carefully curated the 11 songs comprising The Great Detachment and returned to record to Halifax’s Sonic Temple with producer Tony Doogan (Belle & Sebastian, Mogwai).

The Great Detachment was, in majority, recorded live-off-the-floor, adding an organic and transparent aural aesthetic to the collection. “It’s a very different energy,” singer Murphy opines, “and one that we kind of missed.”

The Great Detachment is a rock album overwhelmed with a musical warmth which harkens back to the era of Wintersleep’s much-loved break-out song Weighty Ghost. It’s a call to their fans to assemble and sing along to a new raft of tunes borne from reflection and changing technologies. Touring and new album details will be announced in early 2016.

https://www.facebook.com/wintersleep/   
http://www.wintersleep.com http://www.twitter.com/wintersleep 
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket, Ticket Online und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Sa, 08.10.
MEDUSA / PORTOBELLO EXPRESS
VVK: 8,-/AK: 10,-
Early Show: Doors: 20h; Band On Stage: 20.30h

MEDUSA - 10th Anniversary Show!

Medusa sind im Herbst 2006 aus den Trümmern der ambitionierten Psych/Prog-Rocker Music Apartment hervorgegangen und haben sich nach dem legendären zweiten Album des britischen Powertrios Trapeze benannt. Musikalisch orientiert sich das Power Trio am Psychedelic-Rock der späten Sechziger Jahre und klingt dabei ungemein authentisch. Mit Gigs in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland und einem Support Slot für Spooky Tooth hatte sich die Band bis 2010 ein starkes Following erspielt. Nach dreijähriger Pause und zwei Comeback Singles feiern Medusa dieses Jahr ihr 10-jähriges Band Bestehen und spielen die Jubiläumsshow natürlich an jenem Ort, wo sie auch ihren ersten Gig gespielt haben: im Chelsea!
Patrick Nagl – g, voc
Christian Loebenstein – voc, b
Bernie Cosworth – dr

www.facebook.com/medusaonline.at
www.reverbnation.com/medusaonline

PORTOBELLO EXPRESS
“Take a trip on the Beat’n’Soul train!” Portobello Express, die stark mit der Musik und Mode der Sixties Underground und Mod Scene verwurzelt sind, unterhalten das Publikum mit Mod Classics, Sixties Beat und Soul Covers – auf keinen Fall versäumen!
Happy Betty - voc
Patrick Slowhand - g
Der Georg - b, voc
Sir Murdock Moriarty - dr

www.facebook.com/portobelloexpress67
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
So, 09.10.
KMPFSPRT (D)
VVK: 13,-/AK: 18,-
Punk-Schublade auf, Band rein, Schublade zu. 2016 taugen bestenfalls die abgegriffenen Blaupausen für die alten Kategorien, denn die meisten Bands haben sich schon lange aus ihren starren Korsetts befreit. So auch die Kölner KMPFSPRT, die ihrem Unmut ü ber die Oberflächlichkeit der Mainstream- Gesellschaft mittlerweile eingängiger, aber deshalb noch lange nicht leiser mit ihrem (Post-) Hardcore/Punk Gehör verschaffen.
Auf dem im Sommer 2015 zusammen mit Sebastian Blaschke (u.a. Sondaschule, Montreal) im Gotteswegstudio A in Köln produzierten, zweiten Album „Intervention“ steht ein deutlich melodischeres und aufgeräumtes Songwriting im Fokus, ohne dabei die Konsequenz aus dem Auge zu verlieren, für die KMPFSPRT geschätzt werden. Songs wie „Intervention“, „Lichter“ oder „Samstagabendtodeskampf“ haben die Härte, die man von ihnen erwartet, während Songs wie „Ich hör‘ die Single nicht“, „2014 24/7“ und speziell „Wir bleiben wach“ für Überraschungen sorgen.
Mit „Intervention“ schlagen KMPFSPRT auf jeden Fall ein neues Kapitel auf und lassen die verschlissenen Blaupausen dort ruhen, wo sie am besten aufgehoben sind: in den alten Genreschubladen.

www.facebook.com/kmpfsprt
https://kmpfsprt.tumblr.com/

Dj FRITZ PLÖCKINGER / CHELSEA HOTEL
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mo, 10.10.
DEAD LETTER CIRCUS (AUS)
VVK: 15,-/AK: 19,-
In ihrer Heimat Australien sind Dead Letter Circus bereits absolute Superstars. Mit zwei atemberaubenden Alben, die sich hoch in den Charts platzieren konnten, sowie frenetisch gefeierten Konzerten auf dem gesamten Kontinent hat sich die fünfköpfige Band aus Brisbane eine treue und enthusiastische Fangemeinde erspielt. Ihr aktuelles drittes Werk nennt sich Aesthesis und präsentiert erneut die für diese Gruppe typische Mischung aus kraftvollen Rocksongs und hymnischen Gesängen. Dabei steht Sänger Kim Benzie im Epizentrum eines atemberaubenden Sounds, eingebunden in ein dichtes Geflecht aus feurigen Riffs der Gitarristen Clint Vincent und Luke Palmer sowie tanzbaren Grooves von Schlagzeuger Luke Williams und Bassist Stewart Hill. Ein Album, das nicht nur für einen hochfrequentierten Airplay-Einsatz wie maßgeschneidert klingt, sondern auch auf der Bühne seine volle Pracht entfalten wird.

www.facebook.com/deadlettercircus
http://deadlettercircus.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Di, 11.10.
VON WEGEN LISBETH (D) / GIANT ROOKS
VVK: 14,-/AK: 17,-
Auf ihrer Facebook-Seite versuchen sie Grand-Prix-Lena mit angebrochenen Snacks zu locken: „Komm rüber, wir haben noch eine halbe Tüte Chips!“, zu ihrem erweiterten Instrumentarium zählt eine elektrische Harfe - und in ihrem VW-Bus klafft ein Loch. Der Berliner Indiepop-Sensation Von Wegen Lisbeth ist es eben ernst, wenn sie in einem Stück verkündet: „Lang lebe die Störung im Betriebsablauf“.
Über die Jahre haben sich Von Wegen Lisbeth voll funktionsfähige Instrumente zusammengesammelt, wobei der Spaß am Ungewöhnlichen immer noch ein Grundbedürfnis der Band darstellt: Ihr Soundhorizont übersteigt bei weitem das übliche Gitarre-Bass-Schlagzeug-Outfit. So sind Steeldrum wie Elektrische Harfe auch keine Proberaumstaubfänger sondern finden immer mal wieder pointiert Eingang in die eigene musikalische Welt.
Ebenfalls fernab von Stangenware präsentieren sich die Videos der Band.
Eine Hand voll Visualisierungen zu ihren Songs hat Von Wegen Lisbeth schnell weit über YouTube hinaus viele Freunde eingebracht. Detailverliebt und enthusiastisch wird dort unter anderem auf Trimm-Dich-Rädern über Feldwege gefahren. Ohne Reifen wohlgemerkt. Stop-Motion-Technik macht es möglich.
Dem Geheimtipp-Status ist die Band mit dem seltsamen Namen so längst entwachsen (letzteren verdankt sie übrigens dem sogenannten „Knickzettelchenspiel“). Touren mit AnnenMayKantereit führten sie bereits in die ganz großen Hallen - nicht anders wird das als Opener von Element Of Crime dieses Jahr sein.
Nach all den EPs und Demoaufnahmen ist es 2016 nun auch endlich soweit: Das allererste Album wird im Sommer erscheinen und „Grande“ heißen. Diese Band meint es nämlich trotz aller Leichtigkeit verdammt ernst. Zum Glück.

www.vonwegenlisbeth.de
www.facebook.com/vonwegenlisbeth

Support: GIANT ROOKS
www.facebook.com/giantrooks

Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Do, 13.10.
MOSTHEADZ / DELINQUENT
VVK: 8,-/AK: 10,-
HONIGDACHS präsentiert:
MOSTHEADZ - "Direkt aus der Brennerei" CD/LP - Albumreleaseparty

Die MOSTHEADZ treiben seit mindestens 2009 ihr Unwesen in den Spelunken
und Freestyle-Kellern Österreichs. 2012 verewigten sich Kardinal Kaos,
Woldow und Dj Zeilomat "Auf CD". Es folgten zahllose Gigs, unter anderem
als Toursupport von Kreiml & Samurai. Seit Anfang des Jahres fester
Bestandteil der Honigdachs-Familie, beglücken sie uns im September 2016
mit ihrem zweiten Tonträger "Direkt aus der Brennerei". Der Sound bleibt
der alte: tropisch-fruchtiger, aber staubtrockener Hexa-Waatschn-Boombap
aus dem Mostblock - Mundartraps „die jeder Head versteht!“
Video / Mostheadz - "Vasteh"
www.youtube.com/watch?v=sTn4edYs-KE

DELINQUENT
Jahrelang im Untergrund umtriebig, präsentierte Delinquent im Mai 2016
seine erste EP „4 Wände & Ich", produziert vom Linzer
Ausnahmebeatbastler Konstantin Diggn, der im Juni auch das erste Video
folgen sollte. Aktuell schraubt Delinquent mit seinen Hawaran vom
Prograss Movement (rund um den Salzburger T-Ser) an neuen Projekten. Wir
freuen uns auf seinen Wien-Gig!
Video / Delinquent - "Neuanfang"
www.youtube.com/watch?v=3fXJO7cJMuU
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Fr, 14.10.
BEATY HEART (UK)
VVK: 14,-/AK: 17,-
Doors: 20h; Band On Stage: 21h

BEATY HEART are a music and video arts group from London. They juxtapose their musical and cultural influences from popular music across the globe into their work, weaving an array of samples, instrumentation, and percussion to create a sound that is otherworldly and distinctive, yet familiar at the same time.
Both their live and recorded music is accompanied by original artwork and video created by the band members. Beaty Heart strive to create pop music that cannot be sonically associated to any particular time or place, constructing their music by using the aspects of many forms of popular music that they feel are 'timeless', rather than trying to reproduce any specific aesthetic from their influences.
Following an extensive worldwide tour with Jungle, Beaty Heart have been in the studio recording with Dave Eringa and David Wrench for their second full length record, due for release in 2016.

www.facebook.com/Beatyheartmusic
www.beatyheart.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
So, 16.10.
EBBOT LUNDBERG & THE INDIGO CHILDREN (Ex THE SOUNDTRACK OF OUR LIVES, SWE)
VVK: 16,-/AK: 18,-

Ebbot Lundberg, Mastermind von The Soundtrack Of Our Lives (1994-2012) und Union Carbide Productions (1986-1993), ist zurück. "For The Ages To Come” heißt der Longplayer, den er mit seiner neuen Band The Indigo Children aufgenommen hat. Der mittlerweile 50-jährige Ebbot verwandelt sein Talent in eindrucksvolle Schallplatten und Konzerte. Mit seiner Erfahrung und der Begeisterung entführt er die fünf schwedischen Musiker von The Indigo Children in eine psychedelische Zeit und offenbart uns vitale Songs einer goldenen Epoche der Popmusik. The Indigo Children spielten bereits als sehr junge Band im Vorprogramm von The Soundtrack Of Our Lives, schauten auf, nach hinten und nun inspiriert nach vorn. Nein, das ist nicht neu und auch nicht einfach wieder belebt, hier treffen neugierige und hungrige junge Musiker auf eine geschichtsträchtige Pop-Ikone und man hört und man spielt sich zu. Hier stimmt der Dialog, generationsübergreifend.
"For The Ages To Come” ist eine 42-minütige Odyssee aus zehn Hymnen, wie sie aus der Feder eines Ebbot Lundbergs seit "Behind The Music” nicht mehr zu hören waren.
Seit der Auflösung von TSOOL war Ebbot keineswegs tatenlos. Er veröffentlichte ein tief-psychedelisches "one-track Album”, war in zahlreichen schwedischen TV-Shows zu Gast und zeigte seine schauspielerischen Fähigkeiten in einem TV-Drama. Durch die Teilnahme am schwedischen Pendant zu "Sing meinen Song” erlangte Ebbot in seinem Heimatland schließlich Promistatus. "I’m a lot more known, I’m suddenly doing a lot more selfies …”
"Der bärtige Skandinavier spielt einfach das, was er am besten kann: hippiedeske Musik, jedoch mehr orchestral als zu rockigen TSOOL-Zeiten. Eine Zeitreise in die 70-er stellt dieses Album dar. Teilweise wirkt es wunderbar opulent arrangiert durch die Orchester-Zugaben. Mittendrin auf seiner Kanzel erzählt der Hohepriester Lundberg mit seiner ihm eigenen stets leicht wehmütig aber auch Freude ausdrückenden Stimme seine Geschichten. Auch auf "For The Ages To Come" schafft er es wieder, seine Jünger zu verzücken. Zehn Lieder, oder besser gesagt Predigten, die zusammengeführt eine tolle, 42 Minuten dauernde, Andacht in der Stätte des Herrn ergeben."
(Quelle: hurricanebar.de)

https://www.youtube.com/watch?v=ToDKxzWuexM

www.facebook.com/ebbotlundberg
www.youtube.com/watch?v=wbw0Zw09DwI

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mo, 17.10.
BEN CAPLAN & THE CASUAL SMOKERS (CAN)
VVK: 16,-/AK: 19,-
A charismatic charmer and a smasher of pianos. A madman and an earnest poet. A strummer of delicate chords and a lover of bent and broken melodies. Ben Caplan is not any one thing. As he releases his second album, he's already gained a following in more than a dozen countries from Australia to Europe and across North America. It's no surprise. Caplan is simply unforgettable; with his huge beard and unruly mane, he is as visually striking as he is aurally compelling. His rough and textured tones cut through crowded halls; an
enormous voice, roaring louder than raucous crowds. The microphone looks almost superfluous. But looks are deceiving; once he has your attention, Caplan can croon smoother than a glass of single malt whisky, pouring beauty into a harsh world. Inspired in part by Eastern European and Jewish folk traditions, Ben Caplan mixes older musical sensibilities with his own soul, straight from his hairy heart. Lyrically, you've not heard the like before. Often edgy and dark, Caplan holds a mirror up to show us our nasty bits, singing about the ugliness and showing us that this darkness is the root of the sublime. His latest album release, Birds with Broken Wings, explodes with sounds both ancient and modern, with more than 30 musicians and even more instruments, combining acoustic sounds from around the world.

http://bencaplan.ca/
www.facebook.com/bencaplanmusic
Aktuelle Single: www.youtube.com/watch?v=kfzy08FSdS4
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Di, 18.10.
POLEMICA / NITRO MAHALIA
VVK: 10,-/AK: 12,-
POLEMICA
Die ursprünglich aus Washington stammende Schlagzeugerin, Musikerin und Kulturaktivistin Hilary Binder hat die letzten 20 Jahre hauptsächlich damit verbracht, mit ihrer mittlerweile Kultstatus genießenden Band SABOT rund um den Globus zu tingeln und nebenbei Album um Album auf den Markt zu werfen. Kürzlich hat sie ihre homebase gewechselt und betreibt nun neben einem italienischem Kulturzentrum auch eine neue Band: POLEMICA setzt neben gekonntem Songwriting auf vielschichtige Soundlandschaften, hypnotische Beats und krachichige Hooklines. Wenn auch um einiges eingängiger als das Vorgängerprojekt, so schert sich der Gesamtsound der Band immer noch keinen Deut um musikalische Konventionen und herkömmliche Strukturen und dreht die unterschiedlichsten Genres gehörig durch den Fleischwolf. Dass Hilary Binder dabei für die Vocals zuständig ist, garantiert nicht nur für eine charismatischen Show, sondern auch dafür, dass eine gehörige Portion Content abgeliefert wird.
Das erste Album KEEP YOUR LAWS OFF MY MIND erscheint am 20. September!

https://www.facebook.com/polemicaband
https://soundcloud.com/polemicaband
https://polemica.bandcamp.com/releases
https://baboom.com/polemica

NITRO MAHALIA agieren als verfremdete Form des klassischen Quartetts: schräge Drum-Beats, ein synthetisierter Bass, verzerrte Orgeln und ein Bläser als irreführendes Leadinstrument. Ein undogmatisches Selbstverständnis und der experimentelle Umgang mit Sounds verbinden scheinbar mühelos Genres, Sounds und Kategorien, die immer noch gerne als Gegensätze wahrgenommen werden: Elektronik UND Rock, Song UND Track, Improvisation UND Punk.
'Alles ist erlaubt, sonst wird es von uns verboten!' Die Vielfalt der Einflüsse und verschiedensten Zugänge verdichtet sich live zu einer energetisch-tanzbaren straight-in-your-face-Räudigkeit, stets bereit, sofort wieder aufzugeben, was gerade erst erkämpft wurde oder bereitwillig in einer musikalischen Endlosschleife hängen zu bleiben.

https://www.facebook.com/nitromahalia/
http://nitromahalia.net/

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Mi, 19.10.
CROCODILES (USA)
VVK: 12,-/AK: 14,-
CROCODILES have announced details of their sixth LP. Set for release on October 21st via the band’s own label, Zoo Music, they preview Dreamless with infectious lead single & opening track ‘Telepathic Lover’.
Comprised of best friends Brandon Welchez and Charles Rowell, Crocodiles have earned their place as one of the United States’ most engaging, hardworking and consistent rock and roll bands of the past few years. Dreamless is the pair’s sixth LP, and is, at once, their most exploratory and focused release.
Whereas Crocodiles’ first two albums made their home amongst a stew of fuzzed-out psychedelia, and the following three albums explored Welchez and Rowell’s penchant for placing pop sensibilities against whirring guitars and barbed production, Dreamless sees the duo endeavoring on an artistic departure that positions their guitars in the backseat in favor of a more spacious, synthesizer and piano driven sound.

www.facebook.com/killcrocodiles
www.killcrocodiles.com
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Do, 20.10.
SALUTE
VVK: 15,-/AK: 21,-

Currently residing in Brighton where he studies, Felix Nyajo aka salute was born and raised in Vienna, and thus joins an illustrious group of electronic musicians (MOTSA, Sohn etc.) who have found inspiration and solace within the great European city. And while salute is shaped by his upbringing in Vienna, his musical taste as a teenager are heavily influenced by UK bass culture and US Hip-Hop/trap – citing the likes of Hudson Mohwake, Cashmere Cat and Rustie as influences. Although he only started making music in 2012, Nyajo’s compositions have ranged from hip-hop beats to synth-led electronics, which showcase melodic, energetic and harsh elements to his production work.
After playing numerous festival slots and shows with the likes of Caribou, What So Not, Cid Rim and Rustie, 2015 has been instrumental for salute and continues to be the breakthrough year for this enviable talent.
Tune in on Soundcloud: https://soundcloud.com/saluteaut

www.facebook.com/saluteaut

Dj CHRISTIAN FUCHS / BUNNY MOTEL

Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Fr, 21.10.
THE WEDDING PRESENT (UK)
VVK: 19,-/AK: 21,-

Early Show! Doors: 20h; Band On Stage: 20.30h

„Going, Going“ Tour
The Weddos are back!
Mit „George Best“ und „Bizarro“ schrieben sie Ende der 80er Indie-Geschichte und beide Alben zählen immer noch zu dem Besten und Wichtigstem was damals erschienen ist. Aber The Wedding Present war und ist keine Band, die sich auf ihren Lorbeeren ausruht. Sie veröffentlichen weitere umjubelte Alben und sind jedes Jahr auf der ganzen Welt auf Tour.
Am 2. September erscheint das neue, bereits neunte Album „Going,Going“. Man kann hier auf etwas ganz besonderes gespannt sein. Denn es wird kein normales Album. Jeder der 20 Songs wird einen dazugehörigen Film bekommen und das Album als CD+DVD erscheinen.

Präsentiert von Intro, Herzmukke und laut.de

www.scopitones.co.uk/

www.facebook.com/pages/The-Wedding-Present/10748026934
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Sa, 22.10.
FOLLY & THE HUNTER (CAN)
VVK: 15,-/AK: 21,-

FOLLY & THE HUNTER aus Montreal sind Nick Vallee, Chris Fox, Phil Creamer und Laurie Torres. Wo das Debüt Residents aus 2011 den Moment perfekt einfängt, an dem man sich zum ersten Mal trifft und Charaktere aufeinander treffen, und Tragic Care(2013) das emotionale Gewicht eines für alle Mitglieder turbulenten Jahres trägt, verkörpert ihr neues Album Awake den Gipfelpunkt ihrer gemeinsamen Jahre und feiert diese prägenden Erfahrungen mit Zuversicht für die Zukunft. Awake wurde auf Tour war in Nordamerika und Europa geschrieben. Auftritte beim SXSW in Austin, Texas, aber auch dem Reeperbahnfestival in Hamburg brachten die Band unter anderem im Vorprogramm von HALF MOON RUN einem interessierten Publikum näher. Zurück in Kanada nahm die Band mit Produzent Howie Beck (Hayden, Feist, Barenaked Ladies) auf. Awake trumpft mit einer Pop Ästhetik auf und warmer, satter Orchestration, die häufig mit Sigur Ros verglichen wird.

www.follyandthehunter.com/

www.facebook.com/Follyandthehunter/

Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Mo, 24.10.
PILE (USA)
VVK: 13,-/AK: 16,-
Der Bandname spricht für die meisten Bände... und dem Rest wird es bald ähnlich ergehen! Mit dem Ruf „your favourite band’s favourite band“ zu sein kann das Quartett aus Boston, das die Indie-Punk-Szene seit 2009 in bester DIY-Manier Schritt für Schritt erobert, auch ganz gut leben. Gespielt hat man in den letzten Jahren in kleinen Kellern genauso wie auf großen Bühnen und so schnell regelrechte Legionen eingefleischter Fans im In- und Ausland rekrutiert.
Auf ihrem bislang letzten Album „Your’re Better Than This“ (2015) zeigen Pile sich auch von ihrer besten Seite – mal wild, mal rau, mal brutal und dann wieder tröstend, zweifellos explosiv und mit unerwarteten Wendungen an jeder Ecke. Trotz Anleihen von Post-Punk, Noise Rock, Indie oder Folk verzichten Pile in ihren Songs stets auf allzu vorhersehbare Songstrukturen.
Prädikat: absolut hörenswert!

www.facebook.com/pileof/
www.instagram.com/pilemusic
http://pilemusic.tumblr.com

Djs JOE LUCE & SOFT BOY / TRACKED UP!
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Di, 25.10.
GÜRTEL CONNECTION Vol. II: JAY COOPER / ROBINSON
VVK: 5,-/AK: 5,-
Early Show: Doors: 20h, Band On Stage: 20.30h

Jay Coopers Sound ist so intensiv wie sein Lebensstil, ständig auf der Suche nach dem nächsten Kick lässt er sich an die verschiedensten Orte verschlagen und saugt dort alles auf - die psychedelische Stimmung und Härte Londons, die surfigen Einflüsse von Sydneys Stränden, Berlins Freiheitsgefühl und künstlerischen Flair. Diese Eindrücke werden dann in provokante Texte, vielschichtige Arrangements, und ohrwurmverdächtige Refrains verwandelt und verpackt in Jays unverkennbare, rauchige Stimme.
Seine EP “Love/Fifteen” erschien am 13. Mai via Kleio records und Rough trade und wurde in den Hansa Studios in Berlin aufgenommen, wo schon Giganten wie David Bowie, U2 und Iggy Pop vor Jay ein- und ausgingen. Romantik und Provokation gehören zu Jay’s Tagesordnung welche sich in den Songtexten widerspiegeln und stetig nach neuen Abenteuern rufen.
Die stylisch-rockige Aufmachung, das freche Grinsen, die provokativen Aussagen: Jay Cooper präsentiert vom ersten Blick an das Bild eines jungen Rockstars. Es wird auch schnell klar, dass diese Allüren Tiefgang haben:
Seine Musik ist wie eine Mischung aus den Pixies und Beach Boys, mit ein bisschen zu viel Drogen. Grunge trifft auf einprägsame Refrains, ungewöhnliche Harmoniefrequenzen und eine Vorliebe zu Pop Appeals.
jay-cooper.com
https://facebook.com/jaythecooper
https://www.instagram.com/jaycooperofficial/
https://www.youtube.com/watch?v=RD6R5QupQgI
ROBINSON
Robinson - das sind Konstantin Kräutler (Schlagzeug), David Ambrosch (Bass) und Patrick Fahser (Gitarre/Gesang) - veröffentlichen am 11.11.2016 ihr Debütalbum „Climbing For A Better View“. Musikalisch enthalten die zehn Songs starke LP Folk-, Indie-, Alternative-, und Rockelemente, die sich zu einem stimmigen Gesamtbild zusammenfügen. Geniales Songwriting, das sich durch liebesträchtige, teils melancholische Motive auszeichnet, rundet das Album zu einem gelungenen gefühlvollen Erstlingswerk ab.
www.facebook.com/robinsonaut/
Djs RAYNA, TESAR & DENT / CLUB TRIVIAL
Mi, 26.10.
FLYYING COLOURS AUS) / SNOWW CRYSTAL
VVK: 13,-/AK: 15,-
Kein Bundespräsident = keine Rede am Nationalfeiertag = keine Ausrede, den Abend fernab der Gürtelbögen zu verbringen. Welche Gleichungen stellen die australischen Shoegazer FLYYING COLOURS auf? Doppelkonsonanten = Gitarrenwände? Letztere werden einem im Chelsea garantiert aufgetischt. Auf zwei EPs wandelt die Band mitunter verträumt durch Sonic Cathedrals, die aus Noise und Hall gebaut sind. Das Ganze wird im positven Sinne in Watte gepackt, aus der astreine Melodien herauswachsen. Das My-Bloody-Valentine-Diplom haben FLYYING COLOURS jedenfalls in der Tasche. Wer sich davon am 26.10. nicht überzeugt, wird es spätestens am 27.10. bitter bereuen. Das Konzert wird weder angefochten, noch wiederholt, noch verschoben.

www.flyyingcolours.com/
www.facebook.com/flyyingcolours
Do, 27.10.
THE CRISPIES / CHICK QUEST
VVK: 10,-/AK: 12,-
„Death Row Kids“ – Album Relsease Show

„Death Row Kids“ ist das Debütalbum der neuen Wiener Rockformation The Crispies. Das Album feiert die Vergänglichkeit in typischer Rock 'n' Roll Manier: Fuzz, Hooks, Reverb. Die Band besteht aus Tino Romana (Gesang), Rob Wolfe (Gitarre), Bruno Marcus (Bass) und Peter (Schlagzeug), alle 20 Jahre alt, alle Linkshänder und alle von der gleichen Musikschule. Nach Abschluss 2014 wurde die Band in Wolfes Keller gegründet, teils aus Perspektivlosigkeit, teils aus Spaß. So speist sich auch ihr Selbstverständnis aus der Spannung zwischen Langeweile und Exzess, zwischen Selbstironie und der Ernsthaftigkeit von Rock 'n' Roll Klischees in Lederjacken und zerrissenen Jeans. Fragt man die Band selbst, so vergleichen sie ihre Musik gerne mit analoger Fotografie: spontane Momentaufnahmen, manchmal schön, manchmal etwas kaputt.

www.facebook.com/thecrispies

CHICK QUEST aus Wien machen Spaghetti-Western-Post-Punk. Warum ist eigentlich noch keiner vor ihnen auf dieses wundervolle Wortungetüm gekommen? Vielleicht, weil es nicht so einfach ist, das alles unter einen Hut zu bringen. Chick Quest aber machen das. Mit Bravour. Mit Liebe und mit Hingebung und Trompeten und Pauken und Geschreie und, ja, durchaus auch, Getöse, mit hoppelnden Rhythmen und rostigen Sombreros, mit rotem Bandana und mit einer Freshness das es eine Freude ist. Dance the Spaghetti Dance, Wald-Hombres! (Jakob Bauer, ByteFM)

www.facebook.com/chickquest
www.chickquest.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Fr, 28.10.
THE PARASCOPES
VVK: 5,-/AK: 7,-
Early Show: Doors: 20h; Band On Stage: 21h

The Parascopes sehen sich nicht als melancholische Alternative Band, doch ein Teil steckt davon in jedem ihrer Lieder. Und ist mal ein Song nicht in Moll gehalten sorgt der Text wieder für diese Schubladisierung. Viel mehr sehen sie sich als PowerPopBand mit Hitpotential garniert mit Hang zur Tristesse.

www.facebook.com/The-Parascopes-157613424836/

www.parascopes.com

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Sa, 29.10.
NEVADA
VVK: 8,-/AK: 10,-

Nevada is somewhere you want to be, something you want to listen to, something you want to sing to, something you want to dance to. So here they are now.

www.facebook.com/nevadatheband
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
So, 30.10.
MAX RAPTOR (UK)
VVK: 16,-/AK: 22,-

Das Leben in einer Kleinstadt prägt dich oder bricht dich.
Für die aufstrebende UK-Punk-Band Max Raptor sieht es so aus, als bilde es die Grundlage für das, was sie sind. Frontman Wil Ray, Gitarrist Chris Gilbert, Bassist Matt Stevenson und Drummer Pete Reisner formierten sich schon 2006 und arbeiteten bei unzähligen Gigs am Feinschliff ihres Sounds. Auf den frühen Tourplänen standen zahllose kleine Städte mit noch kleineren Hallen – nichts besonderes für eine junge Band, aber für diese Combo aus dem Örtchen Burton-On-Trent war es endliche das Leben außerhalb der kleinstädtischen Enge, die sie geprägt hat, endlich das Leben auf der Überholspur.

www.facebook.com/maxraptor

http://maxraptor.co.uk/

Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Mo, 31.10.
HALLOWEEN PARTY Live: KARAOKE BASH / CHILDREN IN HEÄT
VVK: 8,-/AK: 10,-
Doors: 20h, Band On Stage 21h; wer verkleidet kommt, zahlt 8.- an der AK

KARAOKE BASH – Die geilste Live Band Karaoke Show in Österreich
Das Konzept ist denkbar einfach: „Karaoke Bash inszeniert für dich den Moment deines Lebens: Du kannst einmal auf der anderen Seite stehen, auf den Brettern, die die Welt bedeuten, mit dem Mikrofon in der Hand, einer amtlichen Rockband im Rücken und einer johlenden Menge vor dir. Du suchst dir deinen Lieblingssong aus, die Band spielt live und das Publikum feiert dich lautstark ab, während du die Bühne rockst“, bringt Gitarrist Vinzz „The Fist“ Hersdorph die Idee von Live Band Karaoke auf den Punkt. Karaoke Bash hat vor allem Rock, Punk, Metal und Party-Kracher im Programm: Songs von AC/DC und den Beastie Boys über Bon Jovi, Green Day, David Hasselhoff, Iron Maiden, Motörhead und NOFX bis zu System of a Down, The Darkness und Turbonegro.

www.facebook.com/karaokebash
www.karaokebash.net
www.youtube.com/karaokebash

CHILDREN IN HEÄT
Children in Heät spielen Misfits Songs aus der Danzig Era (1977 - 1983) und bestehen aus Mitgliedern von Crossfire und DeeCRACKS, einer der erfolgreichsten Punk-Bands des Landes. Die vier Langzeit-Freunde aus Jugendtagen in Klagenfurt haben es sich bereits 2004 zur Aufgabe gemacht, ihr Freundschaft an jedem Halloween musikalisch zu zelebrieren und nicht nur die Kultband zu covern, sondern den Songs auch neues Leben einzuhauchen.
Videos:
Horror Hotel: https://www.youtube.com/watch?v=4EOoj6zBcqc
Last Caress: https://www.youtube.com/watch?v=8bQYil0oR2w
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Di, 01.11.
SERAPHIM / PORT SOLACE
VVK: 8,-/AK: 10,-
SERAPHIM
Trennungen sind zur Materie geworden und haben sich in den neuen Songs niedergeschlagen.Eine Portion an Resignation und Unverständnis kommt zum Vorschein, führen aber mit neuer Energie zu neuen Perspektiven. Seraphim haben sich verändert und eindeutig gefallen daran gefunden. Die Geister der Vergangenheit werden mit feinen Gitarren und treibenden Rhythmen abgestoßen. Es sind große Sounds, die im Gegensatz zur Vergangenheit viel geradliniger und abgebrühter daherkommen. Ein Abschied von jugendlicher Melancholie, der Weg hin zur direkten Begegnung mit dem, was ohnehin unvermeidbar ist. Seraphim geben viel von sich preis und lassen das auch ohne große Umwege ankommen. Die verspielten Kompositionen sind direkter und kräftiger als früher. Ein Neuanfang, der sich direkt den Weg zu den Trommelfellen bahnt. Die vier Oberösterreicher haben aber nicht nur Vergangenheitsbewältigung betrieben, sondern auch den Spaß an der Musik neu entdeckt. Eingesperrt in eine Hütte im tiefsten Mühlviertel haben sie zurückgezogen an den neuen Songs gefeilt. Die vier Lieder der EP sollen der Startschuss für
ein neues Album sein. Mit „Ilvy“ steht die erste Single in den Startlöchern.

http://seraphimland.com
https://facebook.com/seraphimland
https://twitter.com/seraphimland
https://youtube.com/seraphimland

PORT SOLACE
solace [ˈsɒləs, Am ˈsɑ:lɪs] - Trost, Aufmunterung, Zuspruch
...metaphorisch für Bewegung... in dieser befindet sich die Wiener Formation Port Solace bestehend aus Mitgliedern der vormaligen The Carpoolets nun schon seit 2010. Aus dem Indie-Rock kommend, ist die Band heute eher im Alternative-Bereich anzusiedeln. Mit der gerade erschienen EP "Morphine Dream" im Gepäck spielt die Band gitarrenlastigen Rock. Melancholische Töne treffen auf Folkrock mit markanten Riffs... Man könnte es auch so sagen: "Dylan meets the Veils & The National trinkt mit Interpol Rotwein!"

http://www.portsolace.com/
https://twitter.com/portsolace
http://www.facebook.com/portsolace

Djs RAYNA, TESAR & DENT / CLUB TRIVIAL
Mi, 02.11.
THE RAMONAS (UK)
VVK: 14,-/AK: 16,-
The Ramonas sind Englands einzig wahre All Girl Ramones Tribute Band.
Sie gründeten sich 2004, natürlich zu Ehren der Ramones. Mit an Bord ist u.a. Clare Product, Gitarristin der englischen Kultband AntiProduct und auch Bassistin von Marky Ramone’s Blitzkrieg und der Richie Ramone Band.
The Ramonas fangen den Zauber der frühen Ramones mit einer Intensität ein, die euch eine wollige Gänsehaut beschweren wird, und obendrein sehen die Mädels auch noch viel besser aus als die Originale Joey, Johnny, Dee Dee und Marky!
The Ramonas werden heute die Alben Rocket To Russia und Road To Ruin zum Besten geben plus ein paar weitere Schmankerl. Nicht nur für Ramones Fans!!

www.ramonas.co.uk
www.youtube.com/ramonasuk
www.facebook.com/ramonasuk
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Do, 03.11.
NUCLEUS MIND / ZETA PRIMES
VVK: 8,-/AK: 10,-
NUCLEUS MIND präsentieren 2016 ihr zweites Studioalbum „Amygdala“. Mit ihrem 2012 erschienenen Debütalbum „Flash of Inspiration“ haben sie Fans und Kritiker gleichermaßen überzeugt und schafften es mit ihrer facettenreichen, authentischen und eingängigen Musik ins ORF Fernsehen und Radio. Mit der Faszination für das Gehirn beschäftigt sich nun auch „Amygdala“ wieder.
Was vor vier Jahren als elektrischer Impuls begann, findet nun seine Fortsetzung in jenem Blitzgewitter, welches wir Gefühle nennen, dessen Ursprung in der Amygdala, dem Mandelkern, liegt. Inspiriert aus den daraus entstehenden vielschichtigen Gefühlswelten formen nun Nucleus Mind mit harmonieverliebten Melodien und energiegeladenen Rhythmen ihren Sound, der durch tiefsinnige und metaphernreiche Texte vollendet wird.
Bei ihren Liveauftritten verfolgen Sie das Ziel, alle diese Gefühle auch bei ihrem Publikum auszulösen. Ihre Musik lädt zum Tanzen ein, zum Augenschließen und Genießen, regt zum Nachdenken an und lässt ebenso Raum für Gänsehautmomente.

www.facebook.com/nucleusmind/
www.youtube.com/nucleusmindmusic/
www.nucleusmind.at

ZETA PRIMES
Die Band hat Mathematik und Physik im Bandnamen, in den Bandmitgliedern und gelegentlich in Videos und Texten. Live-Shows werden erst mit einigen Stücken gegen Ende tanzbar, aber das hält Zeta Primes nicht davon ab, weiterhin Geschichten zu schreiben, die mit gesprochenen Einleitungen an die ersten Minuten eines Filmdramas erinnern, um dann in Balladen und Songs unterschiedlicher Genres von Singer/Songwriter über Rock und Elektropop zu münden. Es begann Mitte der Nullerjahre mit Homerecordings von Charles Harm (Vox, Gitarre). Ab 2011 werden diese mit Bene Unterberger (Synths, Bass) in Live-Shows mit Drum- und Basspedalen, Gitarren, Synthesizern und mit was auch immer sie gleichzeitig im Sitzen spielen können gespielt. Bene bringt orchestrale Elemente in die Shows, während ab 2013 Chrissi Anich (Synths, Bass, Gitarre) Electronic-Elemente einbringt. Seit 2014 spielen Zeta Primes mit Pati Huter (Drums) im Stehen und veröffentlichen im März 2017 ihr Debütalbum.

www.zetaprimes.com
www.facebook.com/zetaprimes.band

Dj GAIL BOURDIN / IT´S BLITZ!
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Fr, 04.11.
BEACH BABY (UK)
VVK: 13,-/AK: 16,-

Die Londoner Band Beach Baby gehört zweifellos zu den großen Indie-Hoffnungen der Gegenwart. Die geografischen Wurzeln reichen von Dorset über Sheffield bis nach Athen - musikalisch ist das Quartett dagegen im amerikanisch geprägten Alternative-Pop verwurzelt. Bereits mit ihrer ersten Single „Ladybird“ ist der britischen Band Beach Baby der große Wurf gelungen: einschlägige Musikblogs geizen seit dem nicht mit Lob.
Irgendwo zwischen der lakonischen Gelassenheit der Smiths, dem leicht kaputten Klimper-Indie von Pavement und halligen Gitarren haben sich Beach Baby ihre eigene Nische gesucht - die Grenzen selbiger dehnen sie allerdings konsequent in alle Richtungen aus. Prädikat: besonders hörenswert!

www.facebook.com/BeachBabyMusic/

www.instagram.com/beachbabymusic/

https://soundcloud.com/beachbabymusic

Dj ANT / DJ ANT‘S 80‘S CLUB

Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
So, 06.11.
KOFELGSCHROA (D)
VVK: 16,-/AK: 18,-
Doors: 20h, BAnd On Stage: 21h

Zwei Jahre sind seit der Veröffentlichung des ersten Kofelgschroa-Albums vergangen. Maxi Pongratz (Akkordeon) – Michael v. Mücke (Flügelhorn und Gitarre) – Martin v. Mücke (Helikontuba) – Matthias Meichelböck (Tenorhorn) aus Oberammergau waren viel unterwegs – haben die unterschiedlichsten Leute getroffen – in Clubs und auf Festivals gespielt – sind ohne Plan aber mit viel Neugier durch Texas und Louisianna gereist - ein Film über die Vier kam in die Kinos – es gab viel Beifall von ganz unterschiedlichen Menschen: und trotzdem und zum Glück haben sie sich in all dem nicht verloren.
Liegt es an der Zeit die sie sich lassen? Zeit zum Ausloten ihrer Langsamkeit, beim Suchen nach Tönen am richtigen Platz, dem Finden des Gewichts ihrer Worte? Wie machen die das, dass sich die Zeit scheinbar rückwärts dehnt – der Stillstand um die Ecke lurt und sich trotzdem und unerwartet ein Drängen und Pulsieren Raum schafft das einen fast atemlos macht.
Oder lässt man sich einfach mitreißen von der pumpenden Energie und dem verschleppten Tempo in dem die S-Bahn im 10Minutentakt an einem vorbeirast, kaum dass sich die neue CD im Player dreht. Mit welcher Leichtigkeit sie ihre Bilder zaubern. Wie da ein Streuvogel seine Schwingen hebt, die Welt voller Regeln und Knallheiten ist und wenn’s „Zähnputzn ned so anstrengend, war i scho lang im Bett“. Wer denkt beim Song-Titel „Revier“ schon an so eine wundersame Liebeserklärung, die einem das Herz froh und leicht macht: „Komm lass uns fliegen wie eine Schwalbe, Du bist meine Aufbausalbe, du bist besser als jede Halbe die ich trank an düsteren Tagen auf meiner Bank.“ Und wenn sich dann nach endlos treibendem krautig pulsendem Blechhymnus, doch noch Stimmen in den warmwohligen Kofelgschroa-Sound legen, atmen wir erleichtert auf: „Da waren wieder Leit do“.
Und schon steigen wabernde Harmoniumklänge aus den Tiefen des Notwist Studios auf, wir finden uns bei Kafka, Blätter von links nach rechts sortierend und auf die Rente wartend, im tristen Arbeitsalltag wieder. Was für ein Glück, dass die Herren von Kofelgschroa zwar eindringlich darüber singen, sich aber für ihre Freiheit entschieden haben. Ob sie diese in Amerika oder im Eiscafe Paradiso in Oberammergau finden, egal.
ALLERERSTE PRESSESTIMME:
„Das neue Kofelgschroa-Album ist sensationell. Ein guter Schritt und sich trotzdem treu geblieben. So viele schöne Melodien! So gute Texte! Und der Klang…“ sagt Eric Pfeil der große Meister der Popkolumne.

www.kofelgschroa.by
www.trikont.de
www.facebook.com/KofelgschroaOberammergau/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Di, 08.11.
HOLLY GOLIGHTLY & BAND (UK)
VVK: 14,-/AK: 16,-
HOLLY GOLIGHTLY IS BACK… hiess es in einer Schlagzeile. Holly Golightly ist zurück? Die Queen des englischen Twang war nie wirklich weg!
Die als Holly Golightly Smith geborene Engländerin lebt inzwischen seit fast 8 Jahren in Georgia / USA, tourt regelmäßig mit ihrem Blues/Americana Duo Holly Golightly & The Brokeoffs, hat einige hervorragende Solo Alben aufgenommen und überraschte ihre Fans Ende 2015 mit ihrem neuen „Slowtown Now!“ (Damaged Goods Records), das in Ed Deegan's Gizzard Studio mit einer kompletten Band eingespielt wurde. Die Verbindung zu London war also nie abgerissen und die Besetzung der Band, die mit Holly im Studio stand, hätte kaum perfekter sein können: Bruce Brand (Drums), Matt Radford (Upright Bass), Bradley Burgess (Guitar) und Ed Deegan (Guitar). Die komplette Band (ausser Ed Deegan) wird im Frühjahr 2016 mit Holly auf dem Europäischen Festland einige Konzerte spielen. Der Sound ist geprängt von Twang Gitarren, Anspielungen auf die Zeit vor Sixties Rock’n’Roll, English-Pop und dem Charme einer sympathischen Sixties Garage Pop Diva. Erste größere Aufmerksamkeit erlangte Holly 1991 als Gründungsmitglied der HEADCOATEES, eine von Billy Childish (The Headcoats) ins Leben gerufene All Girl Band. Nach 4 umjubelten Jahren entfernte sich Holly ein wenig aus der Garage-Punk Szene, in dem sie ihr erste solo Album „The Good Things“ veröffentlichte, das musikalisch mit einem Mix aus Folk, Sixties Pop, frühen Electric Blues, und Garage-Beat beeinflussten Rock’n’Roll Songs überraschte. Seit „Good Things“, folgten ca. 13 weitere Solo Alben und eine weltweit wachsende Fangemeinde. Unter ihnen auch bekennende Fans wie Jim Jarmusch, der den Song „Tell Me Now So I know“ als musikalisches Hauptthema in seinem Film „Broken Flowers“ einsetzte. Oder Jack White der mit Holly Golightly auf dem WHITE STRIPES Album „Elephant“ den Song „It’s True That We Love One Another“ im Duett einsang. Max Decharné (FLAMING STARS) sang Ende der 90er mit Holly im Duett auf einer ihrer Singles. Im Gegenzug sang Holly zusammen mit Max den Titeltrack des FLAMING STARS Album „Born Under a Band Neon Sign“. Auch MUDHONEY und ROCKET FROM THE CRYPT wussten die Zusammenarbeit mit Holly Golightly zu schätzen. Seit inzwischen mehr als 10 Jahren ist Holly Golightly die eine Hälfte des Blues-Americana Duos HOLLY GOLIGHTLY & THE BROKEOFFS. Bei „The Brokeoffs“ handelt es sich um den Multi-Instrumentalisten Lawyer Dave mit dem Holly inzwischen einige erfolgreiche Alben veröffentlichte und regelmäßig mehrere Touren auf beiden Seiten des Atlantiks spielte.

www.hollygolightly.com/
www.damagedgoods.co.uk
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mi, 09.11.
BIG JOHN BATES (CAN)
VVK: 16,-/AK: 18,-

A Whiskey-blurring Leap of Rustic Rock’n’Roll and Symphonic Punk into Americana Noir … lurching from the Bestiary to the Leathering Room

No, you can’t stop Big John Bates ! After releasing 5 Albums, many, many tours through US / CAN and Europe, everyone must know by now BIG JOHN BATES is the most amazing band around, full of surprises and always with an pretty awesome live performance. They are a group that has succeeded in finding exciting ways to AVOID the mainstream of - what we call - rock'n'roll. Yep, provided with their new, 6th album release “From the Bestiary to the Leathering Room” – partly recorded on a boat in Falls Creek / Vancouver – they throw “Rustic Rock'n'roll and Symphonic Punk into Americana Noir” to end up with the unique “Big John Bates style”.

First hated, then LOVED and honored for making high-class burlesque shows popular on rock’n'roll stages, then DROPPING all that after reaching almost the peak of success, they smashed through Rustic Punk and destroyed a tuba player or pulled a mandolin player on stage just to find their sound hidden in the qualities of dark Americana stories...

In other words: Try to search for a real Exotic Rustic Rock'n'Roll-Americana band - you will realize that BIG JOHN BATES is still unique. They are able to mix the dark side of Americana music with their Rock'n'Roll attitude and the experience of more than 1400 live shows around the globe. Vocalist and legendary Gretsch guitar-slinger JOHN BATES now shares songwriting and singing with upright bass player / vocalist BRANDY BONES, who is infamous for gymnastic-style stunts with her huge Höfner bass. Both John and Brandy are pushed to the edge by the rhythm of Vancouver’s superb drummer J.T. MASSACRE , who definitely knows how to treat drums, beer kegs and a big timpani like no one else. Since 2014 there is a 4th person on stage: Leanne LaBoucher on Cello! 

Perfect for a band whose show is a spellbinding hour or sound wrapped in physical showmanship and slashed to ribbons. Just don't expect them to stay on the stage - they like to get up close & personal - not just playing from the heart but tearing it out by the roots.

www.bigjohnbates.ca 

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Fr, 11.11.
THE MONSTERS (CH)
VVK: 15,-/AK: 18,-
Early Show: Doors: 20h, Band On Stage: 21h

PRESENTED BY SAVAGE KICKS

Vom Konzert der MONSTERS ist alles zu erwarten, nur keine Altersmilde! Hier gibt es nur Richtung: mit voller Lautstärke nach vorne! Unglaubliche 30 Jahre stehen die Schweizer Trashrock-Urgesteine rund um Reverend Beat-Man schon auf der Bühne. Das will gefeiert werden. Mit einem neuem Album im Gepäck spielen sie eine kleine exklusive Club Tournee und kommen (endlich!) nach Wien. THE MONSTERS gehören zu den zentralen Protagonisten des Garagenrocks auf diesen Planeten (auch auf anderen, sofern sie dort auftreten dürfen). Als Botschafter des schlechten Geschmacks haben sie mit ihren exzessiven Shows seit ihren Anfängen im wilden Bern der 1980er Jahre ihre Fangemeinde ständig erweitert.
Reverend Beat-Man, seines Zeichens Sänger und Gitarrist bei den Monsters, ist ja quasi auf Dauertour mit seinem One-Man-Band Projekt, die Auftritte mit seiner alten Stammband sind jedoch seltener geworden. Der Oberprediger des Primitive-Gospel-Trash-Rock'n'Roll hat schließlich mit seinem Label VOODOO RHYTHM alle Hände voll zu tun, um den Spirit des urtümlichen & räudigen Rock'n'Roll zu verbreiten. Also auf keinen Fall entgehen lassen.
Prepare for a fuzzedout mix between 60ies garage punk, wild teenage trash rockabilly and primitive rock‘n‘roll. xtra with 2(!) Kick Ass Drums! If it's too loud you are too old!

History Lesson zu Monsters und Reverend Beat-Man: http://skug.at/article8145.htm
Album Teaser: https://www.youtube.com/watch?v=CqnbCEGIzYc&feature=youtu.be
www.themonsters.ch/
www.facebook.com/pages/The-Monsters-official/123189661111110

DeeJays DENT, MAZERY & RAYNA / SAVAGE KICKS
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Sa, 12.11.
LA PEGATINA (E)
VVK: 18,-/AK: 24,-

Early Show: Doors: 20h; Band On Stage: 21h

Katalanische Rumba-Rhythmen gemischt mit Ska-Tunes – die Live-Auftritte von La Pegatina sind wahrliche Feste, bei denen jeder tanzt, singt und lacht. Die siebenköpfige Gruppe aus Barcelona hat ihre Karriere 2003 gestartet und sich mit mehr als 900 Konzerten und mittlerweile fünf Studioalben auch international einen Namen gemacht. Sie waren bereits auf Festivals wie dem ungarischen Sziget oder dem niederländischen Pinkpop vertreten und werden im Herbst das Chelsea in Wien zum Beben bringen!

www.lapegatina.com

www.facebook.com/lapegatina/

Djs ELK & CONNY WANJEK / Dj ELK's HELTER SKELTER

Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
So, 13.11.
LELKEM
VVK: 8,-/AK: 10,-
Das Nu-Art-Rock Quartett mit dem seltsamen Namen wird von ihrer Zuhörerschaft liebevoll "Engineers of Modern Lament" (Schmiede des neuen Klageliedes) genannt. Bei Kritikern (ua.VISIONS, FM4, Planet, Viva) wird die Band mit teils Ungarischen Wurzeln für Ihre Authentizität und den Pioniergeist ihrer Produktionen gelobt. Nicht nur mit ihrem urbanem Stilmix aus Alternative, Indie und Progressive Rock, bei dem Sie keine Zitate von 70er Prog bis heute scheuen, auch mit ihrer obsessiven Live Performance, fängt die Band ihr Publikum ein und nimmt sie mit auf eine vielschichtige audio-visuellen Reise, gespickt mit bittersüßer Melancholie, brachialen Ausbrüchen, experimentiellen Klangforscherein, ein paar Loops aus der Electro Abteilung und eine gehörige Portion Rock-Attitude.
Diese stilistische Vielfalt ordnet sich jedoch immer ihrem emotionalen Songwriting unter. Ihre Songs versprühen „einen unmöglich auszuweichendem Charme und ziehen den Hörer sofort in ihren Bann“ (Enemy) und repräsentieren „eine höchst respektable Leistung, die ihre Einflüsse nicht verheimlicht, aber zu jeder Zeit höchst eigenständig bleibt“ (Visions)

www.lelkem.com
www.youtube.com/lelkemmusic
www.facebook.com/lelkem

Dj FRITZ PLÖCKINGER / CHELSEA HOTEL
Di, 15.11.
KIDCAT LO-FI / TALL WILLIAM (UK)
VVK: 10,-/AK: 12,-
KIDCAT LO-FI singt Lieder, die in schlaflosen Nächten entstanden sind; es handelt sich dabei um Geschichten, geschrieben mit Wein, Blut, Tränen und Kaffee.
Love, Hate, Rock & Roll, eine gehörige Prise Protest, und hie und da ein Augenzwinkern. Süße Melodien treffen auf bissige Inhalte, Unbeschwertheit auf Kummer, ein Händchen für ins Ohr gehende Songs auf eine ungewöhnliche Bühnen-Präsenz.
Ihr Anfang 2013 erschienenes, selbstbetiteltes Debüt-Album enthielt mit „The Killing Smile“ und „Heart“ gleich zwei Songs die es sich in der fm4-Rotation gemütlich machten; das Album selbst geriet zum formidablen Überraschungserfolg.
Die 2014 erschienene 4-Track-EP „4 Seasons“ war mehr als nur eine Zwischenmahlzeit bis zum nächsten Full-Length-Album; vielmehr hat man es hier mit der seltenen bis nicht existenten Pop-Disziplin der Konzept-EP zu tun; vier Songs, einer zu und für jede Jahreszeit immer subjektiv Kidcats Meinung zur jeweiligen Jahreszeit beleuchtend.
Im Herbst 2016 wird „The Wet Album“ veröffentlicht. Flüssigkeiten jeglicher Art ziehen sich wie ein roter Faden durch die erzählerische Landschaft des Albums.
Kidcats Backing Band, mit Christoph Kornauth (Filou), Christian Franke (ex-mob) und Sebastian Schwarz (ex-mob), ist nicht mehr und nicht weniger als eine Problembär-Allstarband.

www.facebook.com/kidcatlofi/
www.youtube.com/user/KidcatLofi
www.facebook.com/events/757834304356587/

TALL WILLIAM (UK)
Born on the north east coast of England, now living in Vienna, Tall William is a lightning strike of blues/pop landing somewhere between Jack White and Jack Johnson. From the penny arcades of Scarborough to the decadence of Vienna, Tall William fires out a modern take on the blues with his homemade cigar box guitar as well as solid pop numbers with his trusty acoustic 'Stella'.
www.tallwilliam.com
www.facebook.com/tallwilliam/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Mi, 16.11.
MERAUDER (USA) / BROTHERS IN ARMS (D)
VVK: 15,80/AK: 19,-
Die Band wurde im Jahr 1990 gegründet. Kurze Zeit später folgten bereits Auftritte zusammen mit Carnivore, Sick of It All, Motörhead, Morbid Angel und Cro-Mags. Die Band war erstmals auf der Kompilation East Coast Assault mit dem Lied Fear of Sin zu hören, worauf die Band neben anderen Künstlern enthalten war. Danach verließ Sänger Minus die Band, woraufhin die Band neben den Gitarristen Anthony Muccini und Javier „Sob“ Carpio, dem Bassisten Rick Lopez und Schlagzeuger Pokey aus Sänger Jorge Rosado bestand. 1995 folgte eine Split-Veröffentlichung zusammen mit Stigmata. Im Anschluss folgte eine Tour zusammen mit Biohazard an der Ostküste der USA. Zudem ging die Band im April 1996 auf Tour durch Großbritannien zusammen mit Stuck Mojo, Power of Expression, Slapshot und Turmoil. Nach einem Vertragsabschluss mit Century Media, begab sich die Band zusammen mit dem Produzenten Parris Mayhew (Cro-Mags) ins Studio, um das Debütalbum Master Killer aufzunehmen. Der Veröffentlichung folgte eine Tour zusammen mit Fear Factory. Aufgrund der andauernden Touren nahm die Band das zweite Album Five Deadly Venoms zwischen 1998 und 1999 an verschiedenen Orten auf. Während dieser Zeit hatte Sänger Rosado die Band kurzzeitig verlassen und wurde durch Eddie Sutton ersetzt, ehe Rosado wieder zur Band zurückkehrte. Produziert wurde das Album von A.J. Novello (Leeway). Nach dem Erscheinen des Tonträgers im Jahr 1999, stieß Dave Chavarri (Ill Niño) als neuer Schlagzeuger zur Besetzung. Mit Produzent Billy Milano nahm die Band ihr nächstes Album Bluetality auf, das 2002 erschien. Etwa im Februar 2005 ging die Band auf US-Tournee zusammen mit Agents of Man, Hoods und Blacklisted.[1] Nachdem am 1. Mai 2006 Gitarrist Carpio verstorben war, wurde das Projekt vorerst pausiert. Im Jahr 2007 veröffentlichte Century Media die ersten drei Alben als Kompilation unter dem Namen Master Killers: A Complete Anthology. Währenddessen formte sich um Frontmann Jorge Rosada mit den Gitarristen Dave Stafford und Darian Polach, dem Bassisten Drew Smerdon und dem Schlagzeuger Bobby Blood eine neue Besetzung. Daraufhin folgte eine Tour zusammen mit Exodus und Obituary, ehe sich die Gruppe ins Studio begab, um das Album God Is I aufzunehmen, das Ende Juni 2009 über Regain Records erschien.

www.facebook.com/MerauderNY/

BROTHERS IN ARMS - Fünf Hamburger Jungs formierten sich im Frühsommer 2011 um der Hardcoreszene zu zeigen was Aggression und Bosheit aus Musikern macht! Seitdem sind 2 Studio Alben entstanden welche im Dezember 2012 und Mai 2015 über SwellCreek Records veröffentlicht wurden. Viele Bühnen in Deutschland und Europa wurden bereits bespielt. Brothers in Arms durften bereits mit Szenegrössen wie Billy the Kid, Walls Of Jericho, Death Before Dishonor, Cruel Hand, Evergreen Terrace, Stick To Your Guns und Death By Stereo die Bühne teilen. Nachdem Alex die Band im Frühjahr 2013 verlassen hat, bestritten die Waffenbrüder ihren weg als Quartett. Im März 2014 kam Manuel als neuer 2. Gitarrist hinzu. Das Bandkarussell hörte einfach nicht auf sich zu drehen. Aus zeitlichen Günden waren Roman und Micha ( 2 der Gründungsmitglieder ) genau wie das kürzlich dazugestoßene Mitglied Manu leider dazu gezwungen aus der Band auszusteigen.
Dafür sind 2 mit Michael B. und Tim R. zwei neue Hochkaräter am Start, die die Band wieder komplett machen. Live ist BIA eine Band die es weiss aus Spaß, Aggressionen und Anstößgkeit/Bosheit eine sehr aufregende Show abzuliefern. Es ist mitlleriweile ein MUSS BIA Live zu sehen, wenn sie einen Club in deiner Nähe besuchen!

www.facebook.com/brothersinarmshc


Do, 17.11.
ROKKITÄHTI - 30 Jahre CANDY APPLE GREY
VVK: 8,-/AK: 10,-

A Tribute to Hüsker Dü

1986 erschien mit "Candy Apple Grey" eines der einflussreichsten Alben der Kultband Hüsker Dü.

30 Jahre später wollen wir mit angemessenen Respekt und angemessener Chuzpe diesem Album Tribut zollen und es in voller Länge live performen. Frei nach dem öst. Wintersportler Hannes Trinkl: "Sieg oder Akja". Nachhilfe haben wir uns bei Andy Cairns geholt, der das Album mit uns komplett neu aufgenommen hat. Eigene Stücke werden an diesem Abend auch zu hören sein, zumal unser selbstbenanntes Debut mit dem zehnjährigen auch ein kleines Jubiläum feiert.

www.rokki.at

www.facebook.com/rokkitaehti/

Dj CHRISTIAN FUCHS / BUNNY MOTEL

Fr, 18.11.
BEACH SLANG (USA)
VVK: 14.- + Gebühren,-/AK: 17,-
Doors: 20h; Band On Stage: 21h

Beach Slang aus Philadelphia bewiesen, dass sie bemerkenswerte Songs, großartige Live Shows und eine schnell wachsende Fanbase weltweit besitzen. Und auch ein großartiges Debütalbum "The Things We Do To Find People Who Feel Like Us“.
Wie schon die Songs und EP's zuvor, dreht sich auch das Album um Jungsein und die daraus entstehende Verletzlichkeit, eingebettet in Beach Slangs unverwechselbare Pop-Punkmusik. Oder wie die Band selbst sagt: "It's fun and it's serious. It's sad but it isn't. It's Beach Slang."

www.facebook.com/beachslang/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mo, 21.11.
PSYCHIC ILLS (USA)
VVK: 12,-/AK: 14,-
The seekers in New York City’s PSYCHIC ILLS have spent more than a decade following their muse wherever it takes them. Inner Journey Out, the band’s highly anticipated fifth album and first since 2013, is indeed an odyssey, traversing the psych-rock landscape they’ve carved throughout their career and taking inspired pilgrimages into country, blues, gospel, and jazz. Tracked in New York and mixed primarily by Thom Monahan in California, Inner Journey Out is the culmination of three years of writing.
Thematically, Inner Journey Out is a detailed exploration of the interior and the exterior, and the pathway between the two. The focused songwriting makes the stylistic departures fit seamlessly within the band’s dexterous ethos. The rousing gospel number “Another Change” and the far-out free jazz exploration “Ra Wah Wah” serve the greater whole, and make Inner Journey Out a full album experience. It’s the most personal Psychic Ills album, too, hinting tantalizingly at love and loss but denying the listener resolution — asking questions, but never answering; seeking, but never fully concluding.
A decade on from releasing their critically lauded cult debut, Dins, and the deep dive into cosmic improvisation of Mirror Eye that followed, through the more recent and straightforward outings of Hazed Dream and One Track Mind, Psychic Ills have delivered their most remarkable statement yet with Inner Journey Out.
File next to other drop out symphonies like Ladies and Gentlemen We Are Floating in Space by Spiritualized, Pacific Ocean Blue by Dennis Wilson, and Born to Be With You by Dion, and let your journey begin.

www.facebook.com/psychicills/
https://psychicills.com/
https://www.nowness.com/story/psychic-ills-jason-evans
https://www.nowness.com/story/psychic-ills-another-change-jason-evans
Djs JOE LUCE & SOFT BOY / TRACKED UP!
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Di, 22.11.
DIE HÖCHSTE EISENBAHN (D)
VVK: 14,-/AK: 17,-
Die Höchste Eisenbahn "Wer bringt mich jetzt zu den Anderen" Tour präsentiert von: Musikexpress, AMPYA & laut.de
Ab Oktober geht es für Die Höchste Eisenbahn endlich wieder auf Konzertreise. Im Gepäck haben sie neue Songs vom kommenden Album, das bei tapete records erscheinen wird. In den letzten Monaten haben sich Moritz Krämer, Francesco Wilking, Felix Weigt und Max Schröder tief im Studio eingegraben und weiter an ihrem Eisenbahn-Sound gebastelt.
Das unverschämt poppige Die Höchste Eisenbahn-Debüt „Schau in den Lauf Hase“, hat sich 2013 zu einem echten Überraschungserfolg gemausert: „Geht zu Herzen wie sonst fast nichts in dieser Sprache.“ befand Die Zeit, für die Süddeutsche Zeitung „dürfte es eine Weile her sein, dass im deutschsprachigen Pop eine Band auf den Plan trat, die mit einem solchen Händchen für Melodien, für kluge universelle Geschichten, vor allem aber für große Refrains gesegnet ist.“.
Video "Was machst du dann": https://youtu.be/1vhCySYSQQs


Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Fr, 25.11.
HOOTON TENNIS CLUB (UK)
VVK: 14,-/AK: 17,-
Early Show: Doors: 20h, Band On Stage: 21h

Ah, Liverpool! Die Stadt der Merseyside, die so tolle Bands hervorgebracht hat wie "Echo & The Bunnymen", "The Wombats" und... wie hiess sie noch? Wir kommen noch darauf. Zuerst stellen wir den Hooton Tennis Club vor, eine Band, die statt aus Liverpool auch aus Manchester kommen könnte, da sie manchmal klingt wie "Oasis".
Lo Fidelity mit minimalen Mitteln, aber maximaler Melodiösität. Brighton könnte auch passen, Songs wie "Jasper" oder - da muss man erst mal Luft holen - "Kathleen Sat On The Arm Of Her Favourite Chair" haben eine frische, sommerliche Note wie der Soundtrack zu einem Besuch im Seebad.
Der Hooton Tennis Club besteht übrigens aus vier Mitgliedern, genau wie einst diese berühmte Band aus Liverpool. Verflucht, wie hiess sie denn bloss? Ach ja, "Gerry & The Pacemakers"! Wir freuen uns auf ihre einzige Show in Österreich!

soundcloud.com/hootontennisclub
www.facebook.com/HootonTennisClub
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Sa, 26.11.
NEUSCHNEE
VVK: 10,-/AK: 12,-
Doors: 20h; Band On Stage: 21h

Alternative Kammerrockmusik aus Wien
Die treibende Kraft ihrer Musik sind die Stimme und unbestechlich ehrliche Poesie Hans Wagners, eingebettet in die Klang- und Ausdruckskraft eines kunstvoll arrangierten Streichquartetts.
Während das Quartett musikalisch führt, gesellen sich ein sensibel bis druckvoll eingesetztes Schlagzeug, BassSynth und elektronische Klänge dazu - stets dienend, um den Worten ein musikalisches Gewand zu leihen.
Ihre musikalischen Einflüsse reichen von der Renaissancemusik bis zum Grunge-Rock und so spannen auch ihre Lieder einen weiten Bogen von kunstsinnig bis roh, zerbrechlich bis ungestüm-wild.
Am 8.4. diesen Jahres erschien ihr Album  "Schneckenkönig", mit dem sie momentan auf Tour sind.

Besetzung:
Hans Wagner -Voc, Git, Bass, Klv
Martin Reining– Vl1
Florian Sighartner - Vl2
Wei-Ya Lin – Vla, Bassynth
Raimund Seidl -  Cello
Andi Senn - Schlagzeug
Benjamin Wuthe -  Live-Tontechnik

www.neuschneemusik.org
www.facebook.com/neuschneemusik/
Tickets kaufen
So, 27.11.
TALISCO (FRA)
VVK: 17,60/AK: 20,-
Nach weltweit mehr als 150 Gigs auf der ganzen Welt in weniger als zwei Jahren meldet sich die französische Offenbarung TALISCO mit einem neuen Rock-orientierten Album namens „A kiss from L.A.“ zurück. Dabei hat Talisco’s jüngste US-Tour den Sound des Albums maßgeblich beeinflusst: treibende Gitarren, hypnotische elektronische Rhythmen und Indie-Pop-Hymnen, verschmolzen zu einem Guss.
Nach ihrem vielumjubelten Auftritt am New Sound Festival 2015 freuen wir uns, den charmanten Multiinstrumentalisten endlich wieder live in Österreich begrüßen zu dürfen.

www.taliscomusic.com
www.facebook.com/taliscomusic/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo und Oeticket
Mo, 28.11.
DeWOLFF (NL) / BLACK RIVER DELTA (SWE)
VVK: 15,-/AK: 21,-
Die Niederlande sind vielseitig. Beliebt für diverse Arten von Tourismus, beliebt für – manchmal fragwürdige – kulinarische Spezialitäten und in der jüngsten Vergangenheit für eine ganze Reihe an außergewöhnlichen Bands.
Eine dieser Bands, die in den vergangen Jahren schon für ordentlich Furore gesorgt hat, ist DeWOLFF.
Sieht man ein Foto der Brüder Luka & Pablo van de Poel und ihrem Freund Robin Piso, dann glaubt man kaum, dass die drei Jungs im Alter zwischen 20 und 24 Jahren bereits fünf Alben veröffentlicht haben. Ist aber so. Mit „Roux-Ga-Roux“ steht im Februar 2016 nun Album Nummer sechs vor der Tür. Und das hat es in sich.
Inspiriert von Legenden wie Deep Purple und Led Zeppelin, zwischen Leon Russel, den Black Keys und den Allman Brothers, bieten DeWolff feinsten psychedelischen Blues-Rock, der aktuell seines Gleichen sucht. „Roux-Ga-Roux“, das ist Soul, das ist Schweiß, das ist Groove, das ist erstklassige Handwerkskunst, die den oben genannten Vorbildern in nichts nachsteht.
Spätestens bei der vorabveröffentlichten Single „Sugar Moon“ – deren psychedelisches Video bereits bei der Visions Premiere feierte – untermauern DeWolff ihre Fähigkeit, dem immer wieder als angestaubt kritisierten Genre eine ordentliche Prise Coolness zu verleihen, zugleich ungemein lässig wie kraftvoll. Spürbar ist das enorme Maß an Spielfreude. Immer wieder überraschen kernige Breaks, überzeugen instrumentale Ausschweifungen. Angetrieben werden die Songs vielfach von Robin Pisos virtuosem Orgelspiel, besonders zu hören auf „Tired of Loving You“.
Auch ob der lyrischen Qualität könnte man meinen, das Trio hätte bereits ein gutes Stück mehr Lebenserfahrung auf der Uhr. Fragen wie „What’s The Measure Of A Man“ werden genauso behandelt wie die weibliche Schönheit („Love Dimension“). Mal mit einem ernsthafteren Hintergrund, mal mythisch, immer mit einem humorvollen Augenzwinkern. Mythisch ist auch der Albumtitel: Roux-Ga-Roux (auch „Rougarou“ oder „loup garou“) bedeutet „Werwolf“, kommt aus dem Französischen und ist vor allem in der Kultur der frankophonen Volksgruppe der Cajun in Louisiana angesiedelt.
Artverwandt mit dem Werwolf versprühen die drei niederländischen Wolfmänner eine elektrisierende Energie , vor der es auch auf ihren Konzerten kein Entkommen gibt. Überzeugt werden darf sich im kommenden Jahr etwa auf dem Eurosonic und einer ausführlichen Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz im Frühjahr 2016.
DeWolff werden dich jagen – und sie werden dich kriegen!
www.dewolff.nu
https://www.facebook.com/dewolfficial/
https://www.facebook.com/events/1013136825448172/

Der rohe Blues von BLACK RIVER DELTA klingt nach den trockenen Wüsten und sumpfigen Wäldern im Westen der USA, tatsächlich kommt das Trio aber aus dem schwedischen Bollnäs.
 Bemannt mit zwei Gitarren, einer Mundharmonika und einem Schlagzeug machen sich Pontus, Erik und nochmal Erik demnächst auf den Weg auf die Bühnen unserer Breitengrade – präsentiert von der Visions – im Gepäck ihr aktuelles Album „Devil On The Loose“ (VÖ 04.03.):
 „Dreckige Gitarren, rumpeliges Schlagzeug und gelegentliche Mundharmonikaeinwürfe geben Sänger Erik Jacobs das
passende Setting für lyrische Höllenfahrten.“ - Visions
 Hier siehst du das Video zum Song „Follow You Down“: https://youtu.be/m6wooSA1SrU
Web: http://blackriverdelta.net/
Facebook: https://www.facebook.com/BlackRiverDelta
Youtube: https://www.youtube.com/user/blackriverdelta
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Di, 29.11.
LIONS HEAD (USA)
VVK: 16,-/AK: 22,-
Die Songs von Lions Head, bürgerlich Ignacio Uriarte, gleichen „Snapshots of Life“, in denen er die großen Themen des Lebens in kleine Anekdoten verpackt. Man begegnet seiner Bestimmung erst auf Wegen, die man eigenmächtig einschlägt. Diesem Motto folgte der gebürtige New Yorker und verließ seine Heimatstadt. Gleich mit seiner ersten Single „Begging“ landete Lions Head im Sommer 2015 einen beachtlichen Überraschungserfolg. Momentan stürmt er mit seiner aktuellen Single „When I Wake Up“ die Airplaycharts. Der Song hat mittlerweile über 3.5 Millionen Streams bei Spotify und macht Lust auf das Debüt-Album des Amerikaners, das im September 2016 veröffentlicht wird.
Seine Songs sind ein Roadtrip für und auf die Ohren, der Easy-Rider-Ritt durch die Weiten von Sehnsucht, Freiheit, Abenteuer und Sommer, oder wie Iggy so schön singt „nothing matters till the morning after." Man stelle sich vor: Kein Autodach über den wehenden Haaren und im geklauten Convertible durch verheißungsvolle Sommernächte brausen. Jeder Song für sich ein Bild, eine neue Szene in diesem hörbaren Roadmovie.
Der Sound kommt leichtfüßig mit sanft gezupfter Gitarre und einem fingerschnippenden Beat daher und doch hat Iggys Stimme den süßen melancholischen Schmelz von guter Zartbitterschokolade. Mit „When I wake up“ und „See you“ schafft es Lions Head den Sehnsuchtspegel final so ausschlagen zu lassen, dass man gedanklich schon mitsingend in die Wellen springt.
Nach ausverkauften Shows während seiner ersten Clubtour im Juni, kommt Lions Head zusammen mit seinem Debüt-Album „LNZHD“ im November erneut auf Tour!

www.facebook.com/lionsheadmusic
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Sa, 03.12.
NORTHCOTE (CAN) / MATZE ROSSI (D) / JON SNODGRASS (USA)
VVK: 16,-/AK: 20,-

Early Show! Doors: 19.30h; Start: 20h

 

Im Winter 2016 kommen Northcote, Matze Rossi und Jon Snodgrass mit ihren Gitarren im Gepäck auf eine ausgedehnte Akustik-Tour. Mit ihren hymnischen Songs und ihrem Charme werden sie vielerorts garantiert für einen frühzeitigen Winterzauber sorgen und werden sicherlich bei dem einen oder anderen Song zusammen auf der Bühne stehen.

www.facebook.com/northcotemusic/

www.facebook.com/Matze-Rossi-365578364183/

www.facebook.com/Jon-Snodgrass-Music-400302421340/

Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Mi, 07.12.
SHAM 69 (UK)
VVK: 16,-/AK: 18,-
SHAM 69 haben ein erfolgreiches Jahr hinter sich gebracht. Vor kurzem haben sie ihr neues Album "IT'LL END IN TEARS" veröffentlicht und auch 2015 wurde die Welt getourt. Bereits 1975 gründete sich die Band in England, Originalmitglied und Gitarrist Neil Harris bleibt bis heute dabei. Sham 69 schrieb grandiose Hits wie „Hey little rich boy“, „Hersham Boys“ oder eben „If the kids are united“. Es gab viele Line up Wechsel innerhalb der Band, der bedeutendste davon ist sicherlich, dass Jimmy Pursey 2007 durch Tim V ersetzt wurde, die Band widerbelebte und mehrere Welttourneen bestritten hat.
Ian Whitewood ist mit insgesamt 30 Jahren bei Sham 69 dabei und the worlds
leading Drummer. Zweiter Gitarristist ist Paul Brightman. Neu am Bass ist Billy Wood. Das ist also Sham 69 heute und trotz der ganzen Gerüchte ob ihrer Existenz ist es immer wieder überwältigend, wie kraftvoll ihre Performance ist.
Line Up:
TIM V (vocals): seit 2007
IAN WHITEWOOD (drums): seit 1986
NEIL HARRIS (guitar): 1976-1977, seit 2012 (Gründungsmitglied)
BILLY WOOD (bass): seit 2015
PAUL BRIGHTMAN (lead guitar): seit 2014

www.officialsham69.com
www.facebook.com/pages/SHAM-69-Tim-V/478008948950506?fref=ts
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Do, 08.12.
NICK HOWARD (UK)
VVK: 22,-/AK: 28,-

Doors: 20h, Show: 21h

Überblick: Nick Howard hat in diesem Jahr über 200 Shows in Europa und den USA gespielt, hat zwei ausverkaufte „Headliner Tourneen“ absolviert und dazu noch die unglaublich populäre TV Show „The Voice Of Germany“ gewonnen. Nick hat sich aber danach keine Pause gegönnt, sondern nunmehr zwei Monate in Los Angeles an seinem neuen Album gearbeitet. Im Studio standen ihm die größten Namen im Popbusiness zur Seite: Sie zeichnen für Künstler wie z.B. Beyonce, Katy Perry, Bruno Mars, Olly Murs, Robbie Williams, Pink, Britney Spears, Christina Aguilera verantwortlich. Jetzt arbeiten sie für und mit Nick Howard. ​

Wie alles begann: Nick hat erst bei The Voice Of Germany teilgenommen, nachdem er als sog. „Independent Artist“ substantielle Erfolge in Europa vorweisen konnte. Fünf harte, arbeitsreiche Jahre lagen hinter ihm. Er tourte zusammen mit Bands wie Lifehouse, Boyce Avenue und Tyler Ward quer durch Europa. In Amerika spielte er u.a. mit Train, Gavin DeGraw und Jack Johnson. Diese Auftritte verschafften ihm eine treue Fanbase in Europa als auch in den Staaten.​ Als er die Chance hatte, bei „The Voice“ mitzumachen, packte er die Gelegenheit beim Schopf. Denn: Seine deutschen Fans waren die ersten, die ihm zu jeder Show nachreisten, seine Lieder Zeile für Zeile mitsangen und die Begeisterung für Nicks Musik weiter verbreiteten. Im Gegenzug lernte der smarte Brite Deutsch – und das in nur sechs Wochen.​ Nach den sog. „Blind Auditions“ (alle vier Juroren drückten den „Buzzer“) verdoppelten sich seine Facebook-Anhänger, die Menschen suchten im Netz nach Informationen über Nick Howard, seine bis dahin eingestellten Videos bei „Youtube“ erreichten Klicks in mehrfacher Millionenhöhe. Mittlerweile hat er rund 100,000 Facebook-Fans.​

http://nickhowardmusic.com/

www.facebook.com/nickhowardmusic/

Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
So, 22.01.
KEVIN DEVINE & THE GODDAMN BAND (USA)
VVK: 15,-/AK: 18,-
Der Singer/ Songwriter Kevin Devine wächst in Brooklyn und Staten Island auf, studiert an der Fordham University Journalismus und schließt diesen Studiengang 2001 erfolgreich ab. Schon während seiner Studienzeit verfeinert er seine Fertigkeiten auf der Akustikgitarre und sammelt bei Open Mic-und Campus-Events erste Bühnenerfahrung. Bevor seine Solokarriere in den Vordergrund rückt, ist er bei der in Staten Island ansässigen Band Delusion und anschließend bei der Kombo Miracle Of '86 aktiv.
Mit der Veröffentlichung seines Solodebüts "Circle Gets The Square" 2001 lässt Kevin alleine aufhorchen und fährt mit der Symbiose aus Folk, Emo und Pop seitens der alternativen Musikpresse positive Kritiken ein. Mit "Make The Clocks Move" (2003) schlägt Devine leisere Töne an und erinnert mit seinen vorwiegend akustischen, melancholischen Kompositionen an sein großes Vorbild Elliott Smith. Als weitere Einflüsse benennt er Bob Dylan, Nirvana, Brother Paramo, Pavement oder Patsy Cline. Im Jahr 2005 erscheint sein dritter Longplayer "Split The County, Split The Streets", der bei üppigerer Instrumentierung stilistisch dennoch an den Vorgänger anschließt.
Auch auf den 6 weiteren Alben bleibt er sich und seinem Sound treu und spielt samt seiner langjährigen Begleitband The Goddamn Band an der Seite unzählige Konzerte. Gemeinsam mit ihnen kommt er im Jänner 2017 auch nach Österreich!

www.facebook.com/KevinDevineMusic/
www.kevindevine.net/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Do, 09.03.
CHRISTIAN STEIFFEN (D)
VVK: 21,-/AK: 25,-
Early Show: Doors: 19.30h, Showbeginn: 20.30h

Christian Steiffen - Poet und Entertainer. Nachdem der Sänger uns Ende letzten Jahres bereits in Wien beehrte, stehen für 2017 neue Live-Dates an. Und das ist ein Segen: Christian Steiffen schenkt uns Hymnen wie „Ich hab die ganze Nacht von mir geträumt“, „Sexualverkehr“ oder „Eine Flasche Bier“. Und wenn er sagt: "Ich fühl´ mich Disco!“, dann tut er es auch! Mit seinem Album „Arbeiter der Liebe“ erschienen diese Perlen der Musik zum ersten Mal als Tonträger. Sein zweites Album „Ferien vom Rock’n’Roll“ (Warner Music) kam im letzten Jahr in die Läden. Auf der Bühne ist Christian Steiffen eine Erscheinung. Er sucht die intensive Beziehung zu seinen Zuhörern. Nicht nur, dass er seine Songs überaus authentisch serviert, gerade in der Interaktion mit dem Publikum, die immer spontan ist, liegt eine seiner großen Stärken. Ausverkaufte Konzerte geben dem Ausnahmeathleten Recht. Es ist als wäre Christian Steiffen immer hier gewesen und doch scheint er ein Wesen aus einer anderen Welt zu sein. Er ist wie ein guter Freund, der mit einem offen und ehrlich die Themen bespricht, die alle bewegen: Liebe, Sexualität, Jesus und Drogen. Auf der anderen Seite schaut man zu ihm auf und kann sich gar nicht satt sehen an so viel Mensch, Mann, Moderne. Hier treffen sich Vergangenheit und Zukunft in einer glorreichen Gegenwart.

www.christiansteiffen.com/
www.facebook.com/pages/Christian-Steiffen/120289257755
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)