JäNNER 2020 FEBRUAR 2020
15 YONAS (USA) / JUSTIN STONE / JAEHROSS 06 PAVEL
16 THE REFRIGERATORS / P.O.B. 07 COBY GRANT (AUS)
17 MOTORCITY EXPRESS 09 TIM BAKER (CAN)
23 REWOLFINGER / STIMMGEWITTER AUGUSTIN 12 THEIR DOGS WERE ASTRONAUTS / BATHING IN A RAINDROP
24 THE MURDER CAPITAL (IE) / JUNIOR BROTHER 13 THE BASE
25 DA STAUMMTISCH 15 MODDI (NOR)
29 DUBBLESTANDART 18 YEAH BUT NO (D)
30 IMMINENCE (SWE) / THE OKLAHOMA KID (D) / ACRES (UK) 20 WHEEL (FIN / UK) / VAN HOLZEN
31 DIE BRÜDER 21 CHRISTOPHER (DK)
22 MISTER MISERY (SWE)
23 KALTENKIRCHEN / TRILLE
26 BLACKOUT PROBLEMS (D)
VORSCHAU > 
Do, 23.01.
REWOLFINGER / STIMMGEWITTER AUGUSTIN
VVK: 12,-/AK: 14,-
Doors: 20.30h; Start: 21h

„Family Noir“ versammelt geballt die zwingendsten Rewolfinger Stücke so far. Die Band verabschiedet sich dabei lachenden Auges von der liebgewonnenen Schubladisierung als schräge Protagonisten ihrer ureigenen Trash-Countrymusik und bricht auf zu neuen Ufern. Die Lieder stehen souverän für sich, mit dem bewährten Gusto für Unterseiten, Umwege und Brüche, fügen sich dabei aber dennoch zu etwas Wunderlichem, und ganz und gar Wunderbarem zusammen.
Wird die Frau am Cover den Truthahn zubereiten, ihn freilassen (ist er noch am Leben?) und warum ist sie barfuß? Womöglich hat „Family Noir“ die Antworten, wenn nicht diese, dann andere.


STIMMGEWITTER AUGUSTIN
Angezählt brauchen wir Feierunterstützung. Die macht das STIMMGEWITTER AUGUSTIN. Die können das.

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Fr, 24.01.
THE MURDER CAPITAL (IE) / JUNIOR BROTHER
VVK: 18,30/AK: 20,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

Solltet ihr THE MURDER CAPITAL aus Dublin schon mal live gesehen haben, dann sind es bestimmt nicht die Schwere bzw. die Härte ihres Post-Punk-Sounds, die euch in Erinnerung geblieben sind, sondern ihr unglaubliches Gefühl und die Zärtlichkeit, mit der sie ihre Songs transportieren. Das machen sie sowohl live, als auch auf ihrem Debütalbum „When I Have Fears“ aus dem Jahr 2019.
Mit dem Producer Mark Ellis aka Flood – sonst im Dienste von renommierten
KünstlerInnen wie PJ Harvey, Nick Cave & The Bad Seeds, New Order, U2, Depeche Mode, uva. – hat man schließlich den richtigen Mann gefunden.
Inhaltlich geht es auf dem Album um das vielseitige Thema Liebe genauso wie um Einsamkeit und Trauer oder um das Sich-Eingestehen von Ängsten und Schwächen. Darauf deutet auch der schlau gewählte Albumtitel hin. Der Longplayer zeichnet aber dennoch ein Bild, das weder schwarz noch weiß ist, sondern etwas dazwischen. „[…] reaching back to Joy Division’s drum tattoos, interlocking with surging, wavebreak bass. Pixies' quiet-loud-quiet trick is in there, as are Shame and Savages, while PJ Harvey and the Bad Seeds infest tracks such as Green and Blue” meint z.B. The Guardian zum Sound der fünf Herren... Wir meinen: davon müsst ihr euch selbst überzeugen!

www.facebook.com/MurdrCapitalBand/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Sa, 25.01.
DA STAUMMTISCH
VVK: 12,-/AK: 15,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

DA STAUMMTISCH, die Linzer Vier-Mann-Formation aus dem Tontraeger Records Camp, meldet sich mit seinem fünften Release „Zucker“ zurück. Während das Vorgängeralbum „Eldorado“ die Sinnsuche der Rapper und persönlichere Themen behandelte, versteht sich „Zucker“ als eine Ode an den Müßiggang, an das Schöne im Leben und die Leichtigkeit des Seins. Positive Vibes, schwarzer Humor, komplexe Reimschemen, samplelastige Beats, Analoges und Organisches vereinen sich auf „Zucker“ zu einem ausdruckstarken Ganzen.
Da man sich auch als Teil der TTR Allstars eine breite Fanbase im Ausland erspielen konnte, holte man diesmal auch die Gastproduzenten I.L.L. Will („Fettes Brot“, „Eins Zwo“, „Blumentopf“) und DJ Sepalot („Blumentopf“) mit ins Boot. Hip Hop ohne Bling Bling, Plastik oder Berechnung, dafür aber mit Ausrufezeichen und dem berüchtigten Linzer Flavour. Charmant, entspannt, aber auch kritisch und tiefgründig.

Neue Single “DFN”: https://youtu.be/1SIcWoOpbD4

www.instagram.com/staummtisch
Bandcamp: https://dastaummtisch.bandcamp.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mi, 29.01.
DUBBLESTANDART
VVK: 12,-/AK: 15,-
Doors: 20.30h; Show: 21h

Transmitting from the heart of Europe, Vienna’s Dubblestandart represent 21st century bass music.Their influences range from late 60s Psychedelic Music, Space Age Electronix,Alternative Rock, filtered into Hi-NRG Dub Reggae.Dub originated in Jamaica during the early 70s when Lee Perry, King Tubby a. o. paved the way to today’s known rhythm driven styles, remix culture and nowadays hi –tech production technics. Dubblestandart, in nearly 30 years of running their operations, worked with many of their idols: Sly & Robbie, Dillinger, Ken Boothe, Mikey Dread, Marcia Griffiths, Lee Perry, William S. Burroughs, Mad Professor, Adrian Sherwood to drop some names.
You might have heard of their legendary Return From Planet Dub album, that linked them to film director David Lynch, Lee Perry and Ari Up from the Slits.
Dubblestandarts newestlongplayer Reggae Classics, released in June 2019, is a a production recorded with the Firehouse Crew at Anchor Studios Jamaica, then mixed and dubbed by Robbie Ost at GoEast studios in Vienna. Reworks of songs from Burning Spear, Steelpulse, Dennis Brown a.o, voiced by Paul Zasky, Cedric Myton from the Congos and Mackehaan.Envisioned to throw a light on great Reggae songs and their up to the time content from the 70s & 80s...The album has been produced together with long time collaborator Devon Denton from Peoples Records Jamaica, who brought Dubblestandart together with legendary artists like Marcia Griffiths, Ken Boothe, Dillinger, Sly & Robbie and many more...


Dj RAYNA / CLUB TRIVIAL
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Do, 30.01.
IMMINENCE (SWE) / THE OKLAHOMA KID (D) / ACRES (UK)
VVK: 24,10/AK: 27,-
Doors: 19.30h; Start: 20h

IMMINENCE kündigen ihre bisher größte Headliner Tour an. Mit der von Kritikern stark gelobten Veröffentlichung ihres dritten Albums ”Turn The Light On” (2019), haben Imminence ein neues Level innerhalb der alternativen Szene erreicht.
Mit einer ausverkauften Release-Tour und einer Platzierung in den Top 100 der offiziellen deutschen Charts haben Imminence nicht nur bewiesen, dass sie aktuell einer der größten und spannendsten Newcomer sind, sondern haben auch ihre neue Position als Headliner ausgebaut.
Seit ihrer Single ’TheSickness’ (2015) und der Veröffentlichung ihres Vorgänger- Albums ”This Is Goodbye” (2017) ist die schwedische Metalcore Band zu einem der vielversprechendsten Exporte ihres Landes geworden, besonders durch ihr letztes Album, das die Vielfältigkeit und Weite von IMMINENCEs musikalischer Identität und herzzerreißenden Emotionen sehr deutlich zeigt. Es ist ein wahrer Meilenstein in ihrer Diskographie und ein außerordentliches Werk voller Kraft und Zerbrechlichkeit, das keine Grenzen oder Ketten kennt.


THE OKLAHOMA KID stands for breathtaking modern metal that bridges the gap between technical intricacy and energizing rhythms. Since their formation in 2012 the band - consisting of David J. Burtscher, Fred Stölzel, Robert Elfenbein, Tomm Brümmer and Andreas Reinhard - has consistently pushed the envelope and have established their foundation in the German metal scene.

ACRES have centred the ethos of their debut album, 'Lonely World', around one word - honesty; from their penchant for emotionally charged tunes paying homage to the lives around them to the amalgamation of metal sounds, punishing breakdowns included, with pop-punk melodies and more focused singing, everything has its reason and motive.
www.facebook.com/acresuk/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Fr, 31.01.
DIE BRÜDER
VVK: 16,-/AK: 18,-
Doors: 20h; Show: 21h

Nach 30 Jahren Funkstille präsentieren DIE BRÜDER, Indiehelden der späten 80er Jahre, im Chelsea ihr neues Album namens DRIFTERS mit zehn bislang unveröffentlichten Songs großteils aus der Spätphase der Band. Stilistisch führt DRIFTERS zurück zum melodiösen Duktus der hochgelobten ersten Brüder Alben „Trying To Remember How To Forget“ (1987) und „Time Is The Killer“ (1988).
Live werden die Brüder an diesem Abend sowohl Songs des neuen Albums als auch einige alte Hits zum Besten geben – die Band weiß, was sie den Fans schuldig ist.
Hinweis: Sänger Marc wird an diesem Abend auf großartige Weise von Shane Ó Fearghail vertreten. Rasch Tickets sichern, es wird recht voll werden! Zu jedem Konzertticket gibt es eine DRIFTERS CD als kostenlose Zugabe.
Das Wiedersehen mit den Brüdern wird auch ein Abschied werden; weitere Auftritte sind nicht geplant.
 
Tickets kaufen
Do, 06.02.
PAVEL
VVK: 10,-/AK: 12,-
Mit seiner brandneuen Scheibe und der eigenen Liveband im Gepäck startet PAVEL im Februar 2020 eine Release Tour, welche ihn durch Tschechien (sein Heimatland), Deutschland und Österreich führt. Das Programm lädt das Publikum zu einem rauschenden Fest mit all seinen Höhen und Tiefen ein. Gesungen wird über Menschen und die Welt.
Der charmante Künstler dichtet über politische Ereignisse und schreckt nicht vor unpopulären Meinungen zurück. Auch der Song Willkommen in Europa, den Leo Bei – der österreichische Musiker und Bassgitarrist ist besser bekannt unter dem Pseudonym Karl Horak -  produziert hat, wird auf die Bühne präsentiert.
Der Liederzyklus Superlabile Energie beschreibt exakt, was sich hinter der Musik verbirgt: Singer/Songwriter meets Rock meets Pop.
Superlabile Energie - Das Liveprogramm verkörpert Austro-Pop in zeitgenössischer Ausführung.

http://kaotika-records.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Fr, 07.02.
COBY GRANT (AUS)
VVK: 28,-/AK: 32,-
Doors: 20h; Show: 21h

Das breite Lächeln im Gesicht, das viel Lebensfreude ausstrahlt, ist nahezu ihr größtes Kennzeichen. Doch daneben fällt Coby Grant mit ihrer weichen und markanten Stimme auf. Mit sehr viel Gefühl verbreitet sie Wärme auch in kalten und dunklen Stunden. Ihre Single „Winter Bear“ wurde nicht nur ein Hit, sondern auch Anker für Trauernde. In Deutschland kennt man sie spätestens seit ihrer Teilnahme bei „The Voice of Germany“, wo sie 2018 im Team von Michi Beck und Smudo vor einem Millionenpublikum auftrat. Fit hält sie sich mit veganer Küche, Bikram Yoga und Lachen – diese Energie überträgt sie auch live. Auf ihrer nicht kleinen „Small Tits - Big Dreams“-Tour dürfen wir sie in großem Stil in Deutschland und Österreich begrüßen.

Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
So, 09.02.
TIM BAKER (CAN)
VVK: 16,10/AK: 18,-

Ende 2017 – also ganze zwölf Jahre nach der Gründung – verkündete die Band Hey Rosetta! eine Pause und verkaufte nochmal rasch 10.000 Tickets für fünf vorläufige Abschiedstermine. Für Tim Baker, der für das Songwriting eines Großteils der Tracks zuständig war, bedeutete dies gleichsam aber auch den Beginn eines neuen Kapitels.
Und auf seinem Solo-Debüt „Forever Overhead“ heißt er alle Musik-Aficionados genau zu diesem Kapitel herzlich willkommen. Auch die ersten Worte des Eröffnungstracks klingen wie ein Toast auf den neuen Lebens- und Karriereabschnitt: „Here’s to the other side“. Was folgt sind elf weitere Songs die zeigen, dass sich an dem scharfen, beeindruckenden Songwriting Baker’s – stets auch Markenzeichen von Hey Rosetta – nichts geändert hat.
Bei der Gestaltung des Albums stützte sich Baker einerseits auf jene Songwriter der 70er Jahre, deren Musik seine Kindheit prägten (Jackson Browne, Randy Newman) und andererseits orientierte er sich am kreativen Schaffen seiner KollegInnen aus der Gegenwart (Feist, Leif Vollebekk, The Barr Brothers). Produziert von Marcus Paquin (The National, Local Natives), reicht die inhaltliche Spannweite von „Forever Overhead“ von ruhigeren Klavierballaden bis hin zu lebhaften Folk-Rock-Tracks.
Als Gesamtwerk lässt das Solo-Debüt von Tim Baker die ZuhörerInnen mit einem hoffnungsvollen Sehnen zurück. Wir sind gespannt, ob ihm das auch live gelingt!

www.facebook.com/heytimbaker/

https://timbaker.net/

Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mi, 12.02.
THEIR DOGS WERE ASTRONAUTS / BATHING IN A RAINDROP
VVK: 10,-/AK: 12,-
Doors: 20.30h; Start: 21h

THEIR DOGS WERE ASTRONAUTS
Die Musik der beiden Brüder & Musikstudenten Denis und Leonard Roth definiert sich durch harte, progressive Gitarrenriffs in einer guten Mischung mit eingängigen, teils poppigen Melodien, Synthesizern, elektronischen Elementen und mitreißenden Soli.
Their Dogs Were Astronauts hat seit 2014 bereits 4 Alben und 4EPs veröffentlicht hat, konnte bereits national und international mit Live-Shows auf sich aufmerksam machen. Momentan steht „Dreamcatcher“, ihr fünftes Studioalbum in sechs Jahren, kurz vor der Veröffentlichung. Dieses behandelt Themen wie Surrealismus und Illusion, und beschäftigt sich stark mit der Fantasie und Vorstellungskraft von Menschen. Mit ihrer einzigartigen Live-Show verwischen Their Dogs Were Astronauts die
Grenzen zwischen Studio- und Live-Performance und entführen die Zuhörer
klanglich und visuell in eine komplett eigene Welt.
www.facebook.com/theirdogswereastronauts/

BATHING IN A RAINDROP
Das in Edlitz stationierte female-fronted Progressive-Rock-Quintett BATHING IN A RAINDROP kombiniert effektives Jazz/Blues Songwriting mit progressiven Arrangements aus der Modern-Rock-Welt.
So sorgen getragene, groovige Rhythmen, große Gitarrengeflechte und eine charakteristische Sopranstimme für ein atmosphärisches Eintauchen in einen Regentropfen. Im Moment befindet sich die aufstrebende Band im Prozess der Produktion ihres Debut Long Players mit dem Titel "Thyme".
www.facebook.com/Bathinginaraindrop/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Do, 13.02.
THE BASE
VVK: 15,-/AK: 18,-
Tribal Instincts, das 14. Album von The Base ist eine pulsierende Reise ins Herz der Finsternis. Waren auf den Vorgängern Disco Bazaar (KONKORD 097) Sweat 'N' Glamour und auf The Big Base Band (KONKORD 109) Swing und große Geste mit im Gepäck, entrümpelte das Trio ihre Songs bis in die staubigsten Ecken hinein. Eine Gitarre, die mehr skizziert als soliert, die an manchen Stellen wimmert, zittert, schwebt und verhallt. Der Beat treibend und zugleich knapp – mitunter meint man, einen Zinnsoldaten der Heilsarmee an den Drums zu hören. Auf „This Hell´s A Nasty Home“ schaltet die Combo überhaupt auf Zeitlupe und fliegt minutenlang lang unterm Radar, zieht kurz rauf – „before your mind takes the exit“  – und verschwindet in einem Männerchor, der mehr unterschwellig droht als überschwänglich singt.
Tribal Instincts ist ein intensives Doppelalbum: Fourteen Shades of Grey für alle, denen psychedelische Farborgien Kopfweh bereiten, und denen Pauschalreisen mit beheiztem Swimmingpool Angstschweißtropfen auf die Stirn treiben. Wie maßgeschneidert passt dazu das Setting, in dem die 14 Songs ausprobiert, anprobiert und perfektioniert wurden: The Base checkten in einer rau-rustikalen Hacienda im slowenischen Karst ein und funktionierten sie in ein Tonstudio um. Jeder Amp in einem anderen Raum, die Signale schwirren. Ein Klanglabyrinth aus Rock 'N' Roll. Konzentration auf das Wesentliche schafft den intimen Rahmen, der dem üppigen Album seine Stimmigkeit gibt.
Dem schön traurigen Refrain von „River of Mercy“ möchte man ewig zuhören, und ihm gleich einen Platz in einem French Movie mit Lino Ventura zuweisen.
Und klar gibt es auf dem Album geradeaus krachenden Rock. „Maybe Mayhem“ groovt mit fettem Reverb so derart geil wie sonst nur „Brand New Cadillac“ in der Interpretation von The Clash. Und reißt uns dorthin mit, wo der Kaktus den Köter anpisst. Und dass The Base Spaß an bretternden Gitarren haben wissen alle, die das Trio von ihren erstklassigen Live-Gigs her kennen. Durch das Ballast-über-Bord-Werfen und das Ungeschliffene aber schafft Tribal Instinct Räume für Storys, öffnet die Kästen der Erinnerungen und schüttelt die Polster aus für unsere ganz persönlichen Albträume - „My old Monsters hide under the Blanket“.
www.the-base.at
www.facebook.com/thebasesongs
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Sa, 15.02.
MODDI (NOR)
VVK: 16,-/AK: 0,-
Doors: 20h; Show: 21h

Pål Moddi Knutsen – wie MODDI mit bürgerlichem Namen heißt – ist Sänger, Aktivist und Geschichtenerzähler. Wäre er in den 70ern aufgewachsen, hätte er wohl neben Bob Dylan, Pete Seeger oder Joan Baez auf der Bühne gestanden. Mit ansteckendem Enthusiasmus und bestechender Präsenz ist der Norweger ein Vorreiter der neuen Generation politischer Folk-Sänger, bei denen fesselnde Melodien Hand in Hand gehen mit klaren Texten.
Moddi ist inzwischen eine der bemerkenswertesten Stimmen der internationalen Folkszene. Ob durch den romantischen Radiohit "House by the Sea", das gefeierte "Unsongs"-Projekt mit verbotener Musik aus fünf Kontinenten oder dem preisgekrönten "Kæm va du?" in seiner norwegischen Muttersprache: Moddi hat eine bemerkenswerte Fähigkeit, seine Musik stets neu zu erfinden.
In seinem aktuellen Album "Like in 1968" hat sich Moddi aus eben diesem Jahr inspirieren lassen; dem "most historical year in history", wie er selbst sagt. Der neunminütige Titelsong wird von dem Streicherensemble Trondheimsolistene unterstützt und drückt den Geist des Albums in einem Satz aus: „It's never too late to start dreaming again“. So ist das Album eine Hommage an Aktivisten, Straßendemonstranten und diejenigen, die sich für eine bessere Zukunft einsetzen.
"The year of 1968 was the year when everything happened at once", sagt Moddi über das Album. "Fifty years after, we seem to be living in times when anything can happen. Maybe we can learn from past mistakes, and at the same time revive some of the dreams that brought us the iconic music and social movements that were 1968?"
Tickets für das Konzert mit politischer Folk Musik gibt es auf:
 http://www.psimusic.com/moddi


Di, 18.02.
YEAH BUT NO (D)
VVK: 18,60/AK: 19,-
Das Berliner Electro/Pop-Duo Yeah But No veröffentlicht mit "Demons", Album Nummer zwei.
Yeah But No sind Das aus Berlin besteht sind Douglas Greed und Fabian Kuss. Elektronische Musik mit klassischen Songstrukturen zu einem klugen und mitreißenden Hörgenuss verschmelzen, ist schon immer das Anliegen der beiden. Sie veröffentlichen das selbstbetitelte Debütalbum im Herbst 2017, gefolgt von ausgedehnten Touren und begleitet von einigen sorgfältig kuratierten Remix-EPs mit Beiträgen von Freunden, die sie auf dem Weg machen, und von Künstler_innen, deren Fans sie sind. Daniel Brandt, Karmon, Marc Holstege und viele andere tragen tolle Interpretationen der Musik von Yeah But No bei und erweiterten das breite Spektrum der Band von elegantem Deep House über friemelige Electronica bis hin zu hypnotischem Techno und großartiger Popmusik.

Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Do, 20.02.
WHEEL (FIN / UK) / VAN HOLZEN
VVK: 19,-/AK: 25,-
Doors: 20.30h; Start: 21h

“Life is like a wheel. Sooner or later, it always come around to where you started again.” – Stephen King
Im Rückblick auf die Geschichte ist die beste Musik immer aus tapferen Mutproben entstanden. Es ist etwas, das Wheel-Frontmann James Lascelles besser weiß als die meisten anderen, nachdem er über tausend Meilen von England nach Finnland gezogen war, um mit seiner Musik Karriere zu machen. Nach Begegnungen mit gleichgesinnten Musikern in Helsinki - nämlich dem Bassisten Mikko Määttä, dem Schlagzeuger Santeri Saksala und dem Gitarristen Saku Mattila, der schließlich durch Roni Seppänen ersetzt wurde - war Wheel geboren. 2020 machen sie sich wieder auf den Weg und kommen auch zu uns nach Wien!


VAN HOLZEN - ist das neue Brett aus dem Süden. Seit 2009 spielten die Jungs unter anderem Namen ca. 200 Konzerte. 2015 schreit nach Veränderung: VAN HOLZEN ist geboren. Mit neuen Songs im Gepäck wollen sie angreifen und überzeugen: raff, sexy, eigenständig, dreckig, kraftvoll und handgemacht - alles nur nicht glatt gebügelt. Die Perfektion in der Imperfektion finden. Ihre Musik ist wie das Leben: Spannend, echt, macht Lust auf mehr und man muss es live erfahren.

Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Fr, 21.02.
CHRISTOPHER (DK)
VVK: 23,-/AK: 26,-
He’s the Danish pop sensation with a truly international outlook. Meet the singer, songwriter and musician Christopher.
By far the biggest male pop star in his homeland, his roll call of achievements tells its own story: Christopher has amassed more than 1 billion streams worldwide and his 4 album releases and 17 official singles all sold either gold or platinum. Having become one of the biggest Danish pop musicians of his time, with sold-out shows, multiple awards and recognitions and some of the largest brand partnership deals in Denmark.
In short, Christopher is officially A Big Deal. A Big Deal in the iconic “swamped by admirers wherever he goes” style. A Big Deal in the sense that fans scream and hyper-ventilate upon seeing their hero.
And yet in the wider arc of his career trajectory, Christopher’s story has barely begun.

https://christophermusic.dk
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Sa, 22.02.
MISTER MISERY (SWE)
VVK: 23,-/AK: 26,-
Diese Metal Band ist ein echter Mega- Newcomer!
2018 in Stockholm gegründet, können wir sie 2020 schon bei uns in Österreich live erleben. Vor allem die energiegeladenen Riffs, die hymnischen Choruses und die fetzende Gitarren Solos, sind Teil ihres Erfolgsrezeptes. Mittlerweile sind sie so nicht nur in der Underground Metal-Community bekannt, sondern haben auch die Aufmerksamkeit des bekannten Gründers von Nuclear Blast/Arising Empire, Markus Staiger erregt. Mit ihrem Debütalbum „Unalive“ reflektieren die Mitglieder eine schwierige Zeit in ihrem Leben. Kann ja schon mal vorkommen.

Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
So, 23.02.
KALTENKIRCHEN / TRILLE
VVK: 17,10/AK: 18,-
Wien trifft auf Berlin, Anti-Schlager trifft auf Indie-Trap: Die beiden Soundjongleure und Wortakrobaten KALTENKIRCHEN und TRILLE könnten nicht unterschiedlicher sein und
ergänzen sich gleichzeitig wie Yin und Yang. Auf ihrer gemeinsamen Tour wollen sie vor allem eins zeigen: Dass aus einem „Kopf an Kopf“-Rennen wahrlich nicht immer nur ein Gewinner und ein Verlierer hervorgehen muss, sondern auch eine Win-Win-Situation entstehen kann.
Phillip Maria Stoeckenius besingt unter seinem Künstlernamen KALTENKIRCHEN helle und dunkle Mächte, textlich inspiriert von einschlägiger deutscher Pop- und Gegenwartsliteratur
oder surrealen Hesse-Charakteren. Seine Zeilen bilden eine Einheit mit schlager-esquen Melodien, die die Grenze zwischen Kitsch und Punk zu überwinden versuchen, um sich in ein neues kühles Pop-Gewand zu kleiden. Sein Debütalbum „Im Namen der Liebe“ erscheint am 27.12.2019.
Bei Tristan Kühn aka TRILLE treffen abwechslungsreiche Melodien auf Synthibass, Weirdo- Gitarren und Trap-Hi-Hats – Musik auf echten Instrumenten, melancholisches Flüstern in
den Vocoder. Mit Autotune auf Anschlag singt und rappt er über sein, ihr und dein Leben und ist dabei lieber empathisch als zynisch. Auch TRILLE kennt keine Genre-Grenzen, alles
ist möglich.
KALTENKIRCHEN und TRILLE: Wenngleich die Schlagerbeats und Trap-Rhythmen auf den ersten Blick als gegenpolig erscheinen, verbindet die beiden Newcomer ihr in Synthies
eingebettetes Bestreben danach, einstige musikalische Mauern zu sprengen und festgefahrene Bedeutungshorizonte zu überwinden. Es geht ums Wieder-Aufstehen, ums
Weitermachen und ums Loslegen. Es geht ums Hinterfragen des Fragwürdigen und schließlich darum, das Fehlgeleitet-Sein unter die Lupe zu nehmen – 2020 gemeinsam, zusammen, auf „Kopf an Kopf“ Tour.

www.facebook.com/profilvonkaltenkirchen/
www.trillemusik.de/
  
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mi, 26.02.
BLACKOUT PROBLEMS (D)
VVK: 24,10/AK: 27,-
BLACKOUT PROBLEMS is a Dark-Pop Band from Munich, Germany.
The successful release of their second full length album KAOS was followed by an extensive album tour throughout Germany and a great festival summer, topped by their shows at Rock am Ring/Rock im Park.
Having played 30 shows outside of Germany, including an appearance at “The Great Escape” festival in Brighton and their very own headline show in London, Blackout Problems are ready for more. Riding the wave of countless successful support shows for bands like Royal Republic, Poets of the Fall and Apologies, I have none, Blackout Problems now launch off on their first European tour.

www.facebook.com/blackoutproblems/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Di, 03.03.
DRITTE HAND
VVK: 12,-/AK: 14,-
Dritte Hand ist eine Band aus dem Mostviertel und singt im dortigen Dialekt und auf Deutsch. Eine raue und sanfte Poesie trifft auf die krachende und die schöne Gitarre, auf treibende Rhythmen und auf die eindringlichsten Orgelklänge, seit Jim Morrisson die Doors alleine gelassen hat und Ray Manzarek der Stecker rausgezogen wurde. Woodstock Vibes der 60er, Patti Smith Romantik der 70er, Neue-Deutsche-Welle-Dada der 80er, Grunge-Gitarrengekreische der 90er und Downtempo Hip-Hop Beats der letzten 00er Jahre sind Hauptzutaten ihres neuen Albums: „Kuchlsitzn“.

Mario Schlager: Gesang, Gitarre
Adele Knall: Kontrabass, Backing Vocals
David Bergstötter: Drums, Backing Vocals
Bernhard Scheiblauer: Hammond Synth, Backing Vocals
Sigrid Horn: Gesang
Chrisi Scheuch: Gitarre

http://drittehandmusik.at
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Do, 05.03.
WARGIRL (USA)
VVK: 19,70/AK: 23,-
Im März 2020 bringen WARGIRL ihren „World Garage Rock“ zurück auf die Bühne. Im Rahmen ihrer „Dancing Gold 2020 Tour“ spielt das Kollektiv aus Long Beach sieben Shows in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Weil ihm das Konzept einer vierköpfigen Band mit männlichem Leadsänger zu langweilig war, entschied sich Matt Wignall dazu, es anders zu machen. Er will ein Kollektiv, das seiner Heimat Long Beach in Südkalifornien gerecht wird: Weltoffen, kreativ und mit einer verrückten Mischung an musikalischen Einflüssen.
Das wundersame Kollektiv fusioniert den klassischen Long Beach-Sound: Afrobeats, Psychedelic, Funk, Reggae, Disco, Garagerock und Post-Punk verschmelzen zu einem brodelnden Gemisch. Heraus kommt etwas, das Wargirl „World Garage Rock“ nennen. Im Oktober 2018 erschien ihr erstes selbstbetiteltes Album, ein schweißtreibendes aber auch peaciges Plädoyer für Vielfalt und Offenheit. Die Songs haben einen weiblichen Touch, etwas Mysteriöses, Tropisches, Afro- und Lateinamerikanisches, viel Grooviges und Grenzenloses.

http://wargirlband.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Fr, 06.03.
TRIXIE WHITLEY (USA)
VVK: 18,80/AK: 22,-
Doors: 20h; Start: 21h

Schon in jungen Jahren ruhte ein äußerst kreativer Geist in Trixie Whitleys rastloser Seele. Und so wundert es wenig, dass sie bereits im Alter von nur drei Jahren ihr Bühnendebüt an der Seite ihres Vaters – dem Singer/Songwriter Chris Whitley – gab. Doch die Musikerin ruht sich bis heute nicht am erreichten Status Quo aus, sondern strebt stets nach Weiterentwicklung ihrer künstlerischen Identität. So brachte sie sich mit zehn Jahren das Schlagzeugspielen bei, stand mit elf Jahren als DJane hinter den Reglern und tourte quasi ihr ganzes Teenie-Leben mit Avantgarde-Tanz- und Theaterkollektiven durch Europa.
Beeindruckt vom Nonkonformismus und der DIY-Ästhetik des Punk Rocks ließ sie sich schon in ihrem frühen Schaffen nicht von Genre-Grenzen beeinflussen – was u.a. auch den renommierten Producer Daniel Lanois (Bob Dylan, Neil Young, U2 uvm.) auf sie aufmerksam machte, der sie prompt als Lead seiner eigenen Band Black Dub wollte.
Seit 2013 ist Trixie jedoch als Solo-Künstlerin unterwegs und hat neben drei EPs mittlerweile auch vier Longplayer veröffentlicht. Im März 2019 ist „Lacuna" erschienen – ihr aktuelles Album, das sie gemeinsam mit Little Shalimar – dem Producer von Run The Jewels – erarbeitet hat. Es ist eine faszinierende Mischung aus elektronischen Hi-Fi-Sounds, hypnotischen Rhythmen, durchschlagenden Lyrics und ihrem markanten Gesang – klassischer Soul, neu gepolt.
Getrieben von ihrer Neugier und der Leidenschaft, Dingen auf den Grund zu gehen, arbeitet Trixie Whitley regelmäßig auch mit namhaften KollegInnen zusammen – so stand sie bereits mit Robert Plant, Marianne Faithful, Meshell Ndegeocello, Daniel Lanois, Brian Blade, Daryl Johnson, Emmylou Harris, Marc Ribot, Joe Henry, Bill Frisell, Kenny Wollesen, Sam Cohen, Antibalas, Yuka Honda, Nels Cline, Mark Kelley, Joey Waronker, Mark Guiliana, Sam Amidon, Laurie Anderson, Chris Vatalaro und vielen anderen gemeinsam hinter dem Mikrofon.
In Wien wurde sie zuletzt als Support von dEUS gefeiert – bei ihrem nächsten Österreich-Besuch steht sie selbst im Rampenlicht und im Zentrum der Aufmerksamkeit. Unbedingt anschauen!

www.trixiewhitley.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
So, 08.03.
AMAROK AVARI
VVK: 10,-/AK: 12,-
Doors: 19.30h, Show: 20h

Eine harmonische Mischung aus authentischen mittelalterlichen Instrumenten, traditionellem Folk und modernen Rocksounds, das sind Amarok Avari. Die Musik der Wiener Mittelalter-Folk-Rock-Band ist mitreißend und berührend zugleich. Sie lädt zum Tanzen, aber auch zum Träumen ein. Die sechs Musikerinnen und Musiker verzaubern ihr Publikum mit Geschichten über Hexen, Ritter, verwunschene Länder, Fabelwesen und vieles mehr. Es erklingt ein breitgefächertes Instrumentarium, das von Drehleier, Blockflöten, Rauschpfeife, Gemshorn und Geige, über Harfe, Gitarre, Mandoline und Bass bis zu Pauke, Davul, Landsknechtstrommel, Kastagnetten und Zimbeln reicht.

www.facebook.com/amarokavari/  
www.instagram.com/amarokavari/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Mo, 09.03.
SUPERSUCKERS (USA) / IGEL vs. SHARK
VVK: 18,-/AK: 22,-
Doors: 20.30h; Start: 21h

SUPERSUCKERS
"If you don't like the Supersuckers, you don't like Rock-N-Roll." Lemmy
Die Supersuckers gründeten sich bereits 1988 und veröffentlichten ihr erstes Album "The Smoke of Hell" 1992 auf Seattle's Sub Pop Label. Sie selbst bezeichnen sich als „Greatest Rock ’n’ Roll Band in the World“.
Die bis dahin lediglich Punkrock spielende Band schlug mit ihrem 1997 erschienenen Studioalben "Must've been high" Country Töne an. Bis 1999 blieb die Band bei Sub Pop, danach gründete die Band ihr eigenes Label Mid-Fi Recordings. 2015 melden sich die Supersuckers mit ihrem bereits 10. Album zurück. Der Band aus Seattle ist mit "Holdin’ the Bag" ein verdammt würdiger Nachfolger ihrer letzten 2014 veröffentlichten Scheibe "Get the hell" gelungen, im klassischen Country und RocknRoll Gewand, wie es nur von Eddie Spaghetti stammen kann. Im März 2020 sind Eddie Spaghetti und Co nun endlich auch wieder live und in Farbe zu erleben.

http://supersuckers.com/

IGEL vs. SHARK
The Mission Is Clear: Touchdown On Planet Rock!
Mehr BlaBla braucht es eigentlich nicht um diese Dreier - Rock - Combo aus Wien zu beschreiben. Und wer schon mal das Vergnügen hatte sie live zu sehen, weiß, dass sie diese Mission bei jeder Show aufs Neue erfüllen.
Das ist vielleicht auch der Grund dafür, dass die drei schon vor Bands wie AC/DC, Airbourne, Skunk Anansie, The Subways, Flogging Molly usw. laut sein durften.
Mit ihrem self-titled Debütalbum, das am 6. September 2019 das Licht der Welt
erblickte, gibt es den straight-forward Rock der Igels auch endlich auf Platte
gepresst. Igel vs. Shark, das sind Lukas Reichhold, Julia Lorünser und Lukas Linschinger. Jop, keine coolen Spitznamen, keine Tattoos und keine Lederjacken. Und trotzdem sind die drei “Rock, Rock, Rock und ja, ein bisserl Rock.” (Christoph Thorwartl - subtext.at)

www.igelvsshark.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mi, 11.03.
SAM LEWIS (USA)
VVK: 17,-/AK: 19,-
Satter Soul, Roots Country, eingängige Vocals, starke Songs: Sam Lewis gehört definitiv gehört!
Sein Album “Waiting On You" z.B. erhielt eine Top-Rezension von Mojo und wurde stante pede in die Telegraph-Liste der Top-Country-Alben des Jahres 2015 aufgenommen. Sein aktuelles Album “Loversity“ (VÖ Mai 2018) entstand binnen eineinhalb Jahren. Auf den 14 Tracks ist sein klassischer Stil noch immer so präsent wie am Vorgänger. Seine Weltsicht hat sich jedoch verändert: “These newer songs have been harder to write, but extremely necessary given the current climate I find the world in.”
Aufgenommen in den Southern Ground Studios mit Co-Produzent Brandon Bell, weist das Album optimistische Songs wie den Titelsong "Loversity" bis zu dunkleren Tunes wie "One in the Same" auf – eine E-Gitarren lastige Ballade mit einer treibenden Kraft, die an die Black Keys erinnert.
Sein Erfolg setzt sich über Genre- und Staatsgrenzen hinweg. Während die Welt immer mehr auseinander driftet, möchte Lewis mit seinen Songs erinnern, dass Vielfalt und Einzigartigkeit perfekt nebeneinander existieren können. Er selbst hat schon mit Vielen zusammengearbeitet: von Leon Russell zu The Wood Brothers. Chris Stapleton bezeichnet ihn sogar als einen “modernen Townes Van Zandt“.
Nashville meets Vienna. Wir können es kaum erwarten!

www.samlewistunes.com
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Do, 12.03.
DeWOLFF (NL) / THE GRAND EAST (NL)
VVK: 23,-/AK: 26,-
DeWOLFF
Nach den erfolgreichen Festivalauftritten im Sommer dieses Jahres kündigen die niederländischen Blues-Rocker DeWolff im Rahmen der Promotion ihres am 10. Januar 2020 erscheinenden siebten Albums „Tascam Tapes“ (Mascot/Rough Trade) eine weitere Europa-Tournee an. Ihre explosive Mischung aus Blues Rock, Soul und Psychedelic ist einzigartig. Die drei Künstler spielen ihre Musik nicht nur, sie leben sie. Man muss die Band nur zwei Minuten lang live erleben, dann weiß man, warum das goldene Zeitalter der Rockmusik auch im 21. Jahrhundert nicht zuende ist. Denn mit ihrem neuen Album „Tascam Tapes”, das am 10. Januar 2020 über Mascot/Rough Trade erscheinen wird, haben die Drei zwölf neue Stücke produziert, die natürlich wieder nichts mit den vorherigen Alben zu tun haben. Abwechslung ist bei DeWolff Trumpf: Diesmal haben sie kein Schlagzeug, keine Hammond-Orgel und keine Gitarrenverstärker benutzt. Das Album wurde nämlich komplett auf einem tragbaren 4-Spur-Kassettenrecorder aus den Achtzigern aufgenommen, es sind nur tragbare Instrument und Drum-Samples aus alten Soul- und Funk-Scheiben zu hören. Warum? Weil das Ganze auf Tournee entstanden ist, an unmöglichen Orten wie im Tour-Bus, in kleinen Backstage-Bereichen oder an dunklen Autobahnraststätten. Das Ergebnis ist eine krude Mischung aus den Beastie Boys und Deep Purple . So hat man DeWolff noch nicht gehört! Parallel zur Ankündigung erscheint übrigens das Video zur ersten Single 'It Aint Easy'.

www.dewolff.nu

THE GRAND EAST
Tension boiling up under the surface. A balloon that’s about to burst. That’s what the new The Grand East album sounds like. With new influences like Velvet Underground and King Gizzard & the Lizard Wizard, they’re bringing their sound into the present. On stage, their show is on fire as always, with a singer who sings like he’s got a voodoo priest on his heels.
With their new album, The Grand East is in total control. They will release it on their own label, that was set up together with their fans. After playing more than 40 festivals, 2 club tours of their own and the first European steps in 2017, it is time for a new chapter. And it starts now.

Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Fr, 13.03.
THE KYLE GASS COMPANY (USA)
VVK: 26,30/AK: 29,-
KYLE GASS of TENACIOUS D and his new acoustic trio/public utility THE KYLE GASS COMPANY is barreling through Europe on a mission to hang out with each and every one of you…and play a little music in the process.
John Konesky and Mike Bray will be joining Kyle as both support with Wyncheste, as well as skilled laborers of the Company. The fells will have limited edition merch with them and will be meetin’, greetin’, and a’readin’ your meters, every nicht after the show! Come on out and say hello!

www.tenaciousd.com
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Sa, 14.03.
CAR BOMB (USA)
VVK: 23,-/AK: 26,-
Originally formed on Long Island, New York in 2000, Car Bomb is a band whose style is marked by a highly experimental and extremely aggressive approach to metal.  Their unpredictable blend of evolving polyrhythms, shifting tempos, syncopated down-tuned guitars, jazz-influenced drumming, harmonically deconstructive riffing, and dynamic vocals create a sound that is pulverizingly heavy and intensely disorienting.  They create music that is fluid and ever changing, and are not afraid of veering off on bold melodic tangents.
Car Bomb released their third album Meta in the fall of 2016, which again featured Joseph Duplantier who this time also shared a co-production credit with Greg Kubacki. The album also features Frank Mullen of Suffocation and was mixed by Josh Wilbur (Korn, Megadeth, Lamb of God, Parkway Drive).

www.carbombcult.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
So, 15.03.
KRIS BARRAS BAND (UK) / BLACK RIVER DELTA (SWE)
VVK: 25,20/AK: 27,-
KRIS BARRAS BAND
Nach seiner ersten eigenen Headliner-Tournee im September legt Kris Barras nach: Der britische Blues-Gitarrist verlängert seine Tour zum aktuellen Album „Light It Up“ (Mascot/Rough Trade) mit sieben deutschen Konzerten und einem Auftritt in Wien im März 2020. Als Support von Kris Barras fungieren die Schweden Black River Delta, eine Band, die man eher aus nordamerikanischen Gefilden erwartet; aber das Trio zeigt seit seiner Gründung eindrucksvoll, dass man auch in Skandinavien weiß, wie Blues Rock buchstabiert wird.
www.facebook.com/krisbarrasband/

BLACK RIVER DELTA
With inspiration from early blues like Robert Johnson, the raw style of R.L. Burnside and the modern sound of Gary Clark Jr, Black Rebel Motorcycle Club and The Dead Weather, their sound is dirty, the riffs are raw, and the lyrics are naked and honest. For the first time ever Sweden has a band true to the name of blues, performed by three persons seemingly possessed by the souls of rock stars long gone.
www.blackriverdelta.net/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Mo, 16.03.
BERANGER (F)
VVK: 14,-/AK: 15,-
Hands Go High Tour 2020
Gerade, wenn man dachte, es gäbe keine musikalische Genialität mehr auf der Welt, tauchen BERANGER auf und beweisen uns das Gegenteil. Das Duo, bestehend aus einem klassischen Pianisten und einem Drummer aus den gegensätzlichsten Teilen der Erde, traf sich in Berlin und beschloss, sich fortan als Straßenmusiker in den Straßen der deutschen Hauptstadt zu verdingen. Angesichts eines „Karrierestarts“ mit Auftritten in Parks und auf öffentlichen Plätzen gegen Passanten-Spenden kann man Beranger deshalb durchaus als eine Band bezeichnen, auf die der Begriff „von der Pieke auf“ zutrifft.

www.berangerofficial.com
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mi, 18.03.
AMANDA / MR. ROSE
VVK: 10,-/AK: 12,-
AMANDA ist Space Rock aus den Ennstaler Bergen. Auf ihrem Debütalbum Durch die Ewigkeit nimmt uns die Band mit auf eine Reise durchs Universum, auf der sie sich mit den kosmischen Fragen und Rahmenbedingungen beschäftigt: Sein, Existenz, Harmonie. Der Weltraum steht dabei metaphorisch für Ewigkeit, Schönheit, Mystik, Sehnsucht. Die Texte drehen sich neben solchen transzendentalen Erfahrungen (Aus ewigem Liacht, Venus, Astra) aber auch um Mysterien zwischenmenschlicher Beziehungen (Malaveda) oder, verwandt, um die Liebe (Luna). Oft führen lange Intros in die Gefühlswelt der Songs ein, denn auch musikalisch geht Amanda in die Weite, nimmt die volle Ausdehnung des Klangraums in Anspruch. Amanda bleibt zugleich aber immer eine Rock’n’Roll-Band. Einflüsse wie Pink Floyd oder die Canterbury Szene (Caravan, Soft Machine) einerseits und österreichische Liedermacher wie Hubert von Goisern andererseits werden zu einer ganz eigenen Form von Art- und Psychedelic Rock fusioniert. Atmosphärische, fast schon ausufernde Arrangements treffen dabei auf straighten Pop-Appeal, psychedelische Freakouts werden gebrochen durch filigrane Reduktion. Durch die Ewigkeit ist ein Konzeptalbum mit viel Spielraum zur eigenen Interpretation. Über allem steht die Wiederentdeckung der Magie des Universums, der Natur sowie der Menschen.
Amanda sind:
Klaus Meissnitzer (Gitarre/Gesang)
Michael Meissnitzer (Bass)
Herbert Adelwöhrer (Schlagzeug)
Maximilian Mitterwallner (Keyboard)
https://problembaer.bandcamp.com/album/amanda-aus-ewigem-liacht
www.youtube.com/watch?v=s6rsiJRt0IY
www.facebook.com/amandabandofficial/

MR. ROSE
Es ist die Authentizität, die sich nicht nur im Songwriting, den Melodien und der Präsenz auf der Bühne offenbart, sondern auch im Miteinander. Im Miteinander innerhalb der Band und in der Auseinandersetzung mit dem Publikum. Die Hooklines der Songs sind eingängig und wiederholen sich auf eine Art, die das Publikum stets einbindet. Das macht die Musik lebendig und jedes Konzert zu einem musikalischen Experiment.
www.facebook.com/mrrosemusik/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Sa, 21.03.
CRUSH
VVK: 10,-/AK: 12,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

Crush - das wohl am schlechtesten gehütete Geheimnis im Spannungsfeld aus Shoegaze, Indierock und Dreampop, das Österreich zur Zeit zu bieten hat, präsentieren ihr neues Mini-Album Sundown!
Sundown, das neue Mini-Album, der auf ebenso melancholische wie mitreißende Pop-Hymnen spezialisierten Grazer Band Crush, vertont genau die Verheißung ihres perfekt vieldeutigen Bandnamens: Crush im Sinne des Verknalltseins, Crush im Sinne der aus der Dose sprühenden, zuckrigen Limo und Crush im Sinne des Zermalmens des Missmuts, der uns alle zurückhält, unter dem schieren Positivismus des Pop. Wie es Blondie einst so meisterlich vorexerzierten, so kontrastieren auch Crush die retrofuturistisch urbanen Synthscapes mit knalligem Garagen–Beat.

https://open.spotify.com/album/48RQyoX7fI5EZpuQBZNMtN
instagram.com/crushtheband/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
So, 22.03.
BENGIO (D)
VVK: 21,60/AK: 26,-
„Ich glaube, es ist veraltetet, dass man sich einem Genre zuordnen muss. Ich fühle mich dazwischen wohl“
Im November 2018 erschien mit „Wunderschönes Chaos“ Bengio´s Debutalbum, auf dem er sich mit zeitlosem Anspruch zwischen Pop und HipHop und großen Themen wie Glück, Verantwortung, Sehnsucht oder bedingungsloser Liebe bewegte.
Nach Zusammenarbeit mit Samy Deluxe, Yvonne Catterfeld, Touren mit Namika und Wincent Weiss und erster Solo Tour im März, dürfen sich Bengios Fans schon auf neue LIVE Termine und neue Songs freuen, denn im März 2020 geht es auf große „In meinen Gedanken“ Tour quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die Tickets sind absofort im VVK erhältlich.
Mit seinem Debutalbum hat Ben-Giacomo Wortmann alias Bengio auf sich aufmerksam gemacht und Fans so wie Kritiker mit großer Erwartungshaltung zurückgelassen. Man darf also gespannt sein wohin die Reise musikalisch weitergeht.
Live führt sie zunächst einmal auf die ganz große Bühne als Support bei Wincent Weiss auf seiner „Irgendwie Anders“ Arena Tour im November, bevor er im März 2020 mit neuer Musik im Gepäck auf eigene Headliner-Tour gehen wird.

www.facebook.com/bzudemo/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mi, 25.03.
METHADONE SKIES / GREAT RIFT / WEDDINGS
VVK: 10,-/AK: 12,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

METHADONE SKIES
Methadone Skies are an independent, psychedelic rock band from Timisoara, Romania. Active since 2009, the group has released 3 full length records and one EP so far. Each LP shares its own musical direction, often leaning into post rock, stoner, doom metal and/or progressive territories.
2019 also marks the group’s 10th anniversary and the best way to celebrate it is by playing gigs and unveil new music. Thus, in May 2019, their 4th studio album, Different Layers of Fear will see the light of day through their own imprint, Haywire Records. Featuring 7 songs that stretch over 72 minutes, this is undoubtedly the most diverse and grandiose effort so far. Incorporating all their strengths and taking steps forwards, these songs represent everything Methadone Skies is about without losing the sonic identity.
https://methadoneskies.bandcamp.com
https://soundcloud.com/methadone-skies

GREAT RIFT
Heavy Psych Rock inspired by the heavy blues, hard and psychedelic rock of the 70s up to the beginning of the StonerRock in the 90s of the last century, peppered with a passionately distinctive singing voice!
The four men, who come from the vast country of Austria, chose Vienna as the base for their work. In the stories they tell, the band shares their thoughts and lives the resulting emotions around the second great passion of the musicians: the Universe, and all the possible as well as impossible fantastic fantasies, which also serve as a great source of creative inspiration.
Great Rift likes to lose theirself musically in the most infinite expanses, but is at home with their sound here on Planet Earth at the Underground…
After the Band was born in 2016, they released in 2017 their EP "VoodooWoodland" on Electricfire Records. In June 2018, their first album called "Vesta" was released on StoneFreeRecords and Electricfire Records. After personnel castling behind the drums, the band reinvents itself in 2019 and plans to release another album in 2020.
www.greatrift.at Weddings

WEDDINGS is an explosive and moody rock power trio indebted in equal parts to grunge, desert rock, psych rock, punk and doom. The brainchild of Canadian Jay Brown (Vocals/Guitars), Spaniard Elena Rodriguez (Vocals/ Drums) and Swede Phil Nordling (Bass), the band was created in 2017 after the 3 met while living in Salzburg, Austria.
www.weddingstherockband.com
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Do, 26.03.
MARTIN KLEIN
VVK: 15,-/AK: 18,-
Doors: 20.30h; Start: 21h

Der Wiener Songwriter Martin Klein kommt mal wieder im Chelsea vorbei und spielt seine Lieder.
Der Musiker scheint sich nicht wirklich etwas aus musikalischen Schubladen und Erwartungshaltungen zu machen. Mittlerweile hat er schon zwei deutschsprachige, ein englischsprachiges sowie ein experimentell, elektronisches Album veröffentlicht. Vor kurzem erschien die EP Lost Songs, auf der scheinbar verlorengegangene Lieder der letzten Jahre zu hören sind.
Die Presse schreibt nur gutes über den eigenwilligen Künstler, so bezeichnete ihn etwa der Falter als “Thom Yorke ohne Kunstrucksack“, der Standard seine Kunst als “sensibel und obsessiv“, das deutsche Fachmagazin Jazzthetik ortete “traumverlorene Meisterwerke“, Bayern 2 eine Art “neuzeitlichen Franz Schubert“ und Radio Fm4 ein “musikalisch beeindruckendes Werk“. Die Tageszeitung die Presse schrieb: “Sein Utopia versucht nichts weniger, als die Entzauberung der Welt rückgängig zu machen.“
Sein Album „Das Leben hat’s doch gut mit uns gemeint“ wurde für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert.

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Fr, 27.03.
DAVID KEENAN
VVK: 24,50/AK: 27,-
As he embarks on his biggest European tour to date, opening for fellow countryman Hozier; David Keenan is thrilled to announce his first European headline tour for spring 2020.
The young Irishman, who counts Gary Lightbody (Snow Patrol) and Glen Hansard (The Frames) among his growing legion of followers, has been busy. Putting the finishing touches to his debut album, due for release early in the new year, as well as delighting festival-goers - both at home and in Europe - with his spell-binding storytelling and arresting song-craft.

www.facebook.com/davidkeenansounds/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Sa, 28.03.
RIKAS (D)
VVK: 19,-/AK: 23,-
Ladies and Gentlemen - and now it’s Showtime! 
Nach der Veröffentlichung ihres Debütalbums „Showtime“ im Oktober 2019 und darauffolgenden ausverkauften Shows, kommen RIKAS 2020 mit dem zweiten Teil ihrer „Showtime“ Tour zurück für 12 weitere Shows - „Zugabe“ also!
Entertainment wird bei den vier Schwaben groß geschrieben. Sombreros? Matrosenkostüme? Boyband-Choreografien? Klar doch! Die vier sind offen für alles, was Spaß macht. Und sie wissen, wie schmal der Grat zwischen Coolness und Lächerlichkeit ist. Aber genau darum geht es: um den Tanz auf Messers Schneide, so formvollendet und stilvoll wie möglich, am besten mit Salto und Pirouette.
Derart lässigen Soul-Pop hat man aus Deutschland lange nicht gehört. Das Schwierige leicht klingen lassen. Die Songs von Rikas machen einen Abend ohne Plan, einen Film ohne Plot im Handumdrehen zu etwas Unvergesslichem. Melodien wie Stevie Wonder, der Pop-Drive von Phoenix, die Selbstironie eines Jarvis Cocker. Dazu so viel Souveränität, dass man sich fragt, woher, zum Teufel, haben die Jungs die?
Get ready for Showtime - part two! 
Rikas „Showtime 2020" 
präsentiert von: DIFFUS & The Postie


Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo und Oeticket
Do, 02.04.
GLAZED CURTAINS / DREAM OWNER
VVK: 10,-/AK: 12,-
GLAZED CURTAINS
The good old RockŒnŒRoll that the older generation likes to rave about, is coming back on stage with Glazed Curtains. With their well-recieved first EP ³Hey You!², released one year ago in the Chelsea Pub, Vienna, they put themselves in the spotlight of Viennas Underground Rock scene. From heavy riffs to melodious ballads, the quartet never lacks of power. This is music for all generations. A tribute to Rock. Welcome to Glazed Curtains!
www.glazedcurtains.com
www.facebook.com/glazedcurtains
www.instagram.com/glazedcurtains

DREAM OWNER is known for a massive sound and progressive songwriting, which is shaped by their idols - bands like Muse or Nothing But Thieves. The band’s iconic sound has roots of different genres such as alternative rock, No Wave and arena rock. Their first single “Break My Pride“, which came out in 2018, turned out to be a great success and was streamed over 100.000 times worldwide on Spotify in the course of the year.
After winning the planet festival tour, one of the biggest band competitions in Austria, they have played shows at the biggest Austrian festivals, Nova Rock and Donauinselfest, supported the British band Airways in Vienna and used the occasion to record their debut EP “Nightmares & Daydreams“ in the fall and winter of 2018, which features eight songs.
https://fanlink.to/dreamowner
https://instagram.com/dream.owner
https://facebook.com/DreamOwnerMusic
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Fr, 03.04.
BLACK PALMS ORCHESTRA & GUESTS
VVK: 12,-/AK: 15,-
Doors: 20h; Show: 21h

Mit dem BLACK PALMS ORCHESTRA hat Christian Fuchs (Fetish 69, Bunny Lake, Neigungsgruppe Sex, Gewalt & Gute Laune) sein persönliches Herzensprojekt verwirklicht. Zusammen mit etlichen Gästen aus der österreichischen und auch internationalen Indieszene lässt er musikalische und emotionale Gegensätze intensiv kollidieren.
Religion und Sex, Roadmovie-Romantik und apokalyptische Bilder prallen auf dem Debütalbum "Sad Moon Rising" aufeinander, das aktuelle Nachfolgewerk "Tropical Gothic" vereint tribalistischen Rock'n'Roll, sinistre Elektronik und cinematischen Pop."Der Rock Noir von Christian Fuchs und seiner schwarzen Palmencombo würde sich vorzüglich auf der Bühne des David Lynch’schen Traumtheaters machen" schreibt dazu Christian Lehner (FM4/Spex/Deutschlandfunk).
Live setzt das BLACK PALMS ORCHESTRA neben Twin-Peaks-Stimmung auf Reduktion und minimalistische Brachialität. Neben Christian Fuchs zählen der Bassist Christof Baumgartner (Fetish 69, Bunny Lake, Die Buben im Pelz), die dänische Gitarristin Mikala Nørgaard und der Kärntner Drummer Maximilian Schachner (Le Toy, Parabol) zur Bühnenbesetzung.
Exklusiv nur im Chelsea am 6. Dezember wird das BLACK PALMS ORCHESTRA durch zentrale Gäste des "Tropical Gothic" Albums ergänzt: Die Wiener Electro-Chanteuse Monsterheart ist ebenso mit dabei wie der US-Indierocker Scott McCloud (Girls Against Boys, Soulside), die Tiroler Rockmusikerin Medina Rekic (White Miles) oder der Wiener Noisepopper Tino Romana (The Crispies). Es wird wohl ein ganz spezieller, unwiederholbarer Abend unter schwarzen Palmen.

https://blackpalmsorchestra.tumblr.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Sa, 04.04.
MARIA TAYLOR (USA)
VVK: 18,80/AK: 22,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

Seit mittlerweile 22 Jahren ist die US-amerikanische Singer/Songwriterin MARIA TAYLOR aus Birmingham in Alabama nun aktiv und dabei auch sehr produktiv! Auf sieben Soloalben und 17 weitere Alben in unterschiedlichen Konstellationen hat sie es gebracht. Auch ihre Kollaborationen können sich sehen lassen, stand sie doch schon mit Bright Eyes, Moby, Daniel Johnston, Michael Stipe (R.E.M) oder Adam Duritz (Counting Crows) gemeinsam auf der Bühne bzw. im Studio. Features ihrer Songs in TV-Hits wie „The Devil Wears Prada“, „Grey’s Anatomy” oder “This Is Us” sind da nur eine Draufgabe. Im Duo mit Orenda Fink hat sie als Azure Ray genauso reüssieren und die Fan-Base nochmal gewaltig erweitern können.
So beeindruckend ihr bisheriger musikalischer Lebenslauf auch sein mag und so zahlreich die Lobeshymnen namhafter KritikerInnen: mit ihrem neuesten und selbstbetitelten Release vom November 2019 setzt sie ihrem bisherigen Schaffen die Krone auf. „Maria Taylor“ ist das vertonte Porträt einer Künstlerin, die sich ihrer selbst und ihrer Umwelt genau bewusst ist. Ein Werk gleichsam schön wie schmerzhaft. In seiner Gänze wirkt das Album wie eine gut erzählte und sehr selbstbewusste Bestandsaufnahme ihres Daseins: woher kommt die Sängerin und wo steht sie aktuell. Es könnte aber auch die Briefsammlung an ihre Wegbegleiter sein: an Freunde aus der Vergangenheit, an Liebhaber, ihr jüngeres Selbst und schließlich an potentielle Gefährten in der Zukunft. Denn eines steht fest: weder im Leben, noch in der Musik lässt sich Maria Taylor von der Angst vorm Unbekannten davon abhalten, in die Ungewissheit der Zukunft ein- und abzutauchen…
www.mariataylormusic.com

Support: BRAD ARMSTRONG
www.facebook.com/mrbradarmstrong/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
So, 12.04.
PHARMAKON (USA) / GRAN BANKROTT
VVK: 16,-/AK: 20,-
Devour marks the fourth full-length record from New York City based artist Margaret Chardiet’s project Pharmakon and the most intense output of her 12 plus years creating industrial noise. Like her previous albums, Devour comes with a strong concept that is exorcised throughout the five demolishing tracks on the album, using imagery and language of self-cannibalism as allegory for the self-destructive nature of humans. Each of the five songs echoes a stage of grief associated with this cyclical chamber of self-destruction and the chaos surrounding us that leads us to devour ourselves in an attempt to balance the agony.
The album was recorded by Ben Greenberg (Uniform) and is the first Pharmakon album recorded live in studio. The A and B sides were each recorded as a continuous take with vocals from start to finish, marking a totally new process for the artist that allows the ferocity and immediacy of her live performance to resonate throughout. Devour also explores new sonic territory, with denser electronics, groovier hooks, and moments of her most unhinged vocal deliveries to date. As one of the premiere vanguards of modern industrial and power electronics, Chardiet continuously pushes the genres and everyone involved in them, and with the release of Devour, she has once again changed the game.


GRAN ist tot! Lang lebe GRAN BANKROTT! Der in Wien wühlende DIY- Tausendsassa Florian Tremmel verabschiedet sich nach einer EP und zwei LPs von seinem Solo-Act Gran, um ihn in Form von Gran Bankrott wieder auferstehen zu lassen. Entstanden ist Das Album, was gleichzeitig auch der Titel des Debüts ist, wie gewohnt zu größten Teilen in Eigenproduktion, für die Aufnahme der Saiteninstrumente zeigt sich Langzeit Wegbegleiter Philipp Forthuber verantwortlich, gemastert wurde die Platte von Gustavo Petek.
Auf Das Album begegnet uns vieles von dem, was bereits Gran als Outstanding Act in Post Punk Kreisen auszeichnete. Ein gekonnter Mix aus groovig treibendem Post Punk à la Gang of Four, großen Posen Richtung mittlerer Wire, angereichert mit von Synthies getragenen Ausflügen in düsterere New-Wave-Gefilde und schlussendlich abgerundet mit einem feinen Händchen für Dub, Pop und Funk-Raffinessen.

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mo, 13.04.
WILLIAM DUVALL (USA)
VVK: 25,25/AK: 28,-
Der Musiker William DuVall, auch besser bekannt als der Frontman der Band Alice In Chains , geht auf Solo-Tour! Anfang Oktober erschien sein erstes Album "One Alone", im April 2020 präsentiert der Sänger neues und altes Material akustisch im Chelsea Wien.
Abseits der harten knarzenden E-Gitarren präsentiert sich der Leadsänger der Grunge-Legenden mit seinem Akustik-Projekt persönlich und nahbar wie nie. Selbsternanntes Ziel des Soloalbums sei gewesen, „alles auf das absolute Minimun zurückzuschrauben“.

https://williamduvall.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Mo, 20.04.
NYTT LAND (RUS)
VVK: 25,20/AK: 29,-
“Shadow spirits dance beneath the moon, it’s glowing light flickers through the boughs of deep forests. The breath of spirits whispers through the leaves, tales as ancient as the hills, long forgotten. Nytt Land channels powerful elemental voices from the past with a primitive and ethereal exploration of heritage from the beautifully austere Siberian steppe, inspired heavily by Old Norse Edda.”
In January 2020, NYTT LAND will open new chapter – album “CVLT” to take you on a mystic travel – path of Shamans between the cold landscapes of the Siberia, Mongolian steppes, and the Scandinavian fjords.
The main core of the magical sound of the NYTT LAND is Natasha Pakhalenko’s unique natural vocals, in which clean folklore techniques of Siberia and Saami and low Tuva throat singing easily alternate.
"At the end of winter 2020 we will present you our new big creation, the album "CULT" on which we worked 2 years. Ritual songs of ancient Siberia and Scandinavia in an atmospheric mix of traditional throat singing, authentic musical instruments and electronic music. A new Live Ritual will begin in February 2020"

https://nyttland.bandcamp.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
So, 26.04.
ROBERTO BIANCO & DIE ABBRUNZATI BOYS
VVK: 18,70/AK: 22,-
Ciao Pronto! Erstmals seit 1994 geben sich Roberto Bianco & Die Abbrunzati Boys, die Halbgötter des Italo-Schlagers, die Ehre und präsentieren ihre erste große Konzertgala-Reihe durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Ein Versprechen aus La Dolce Vita, mediterranen Erinnerungen an den Golf von Neapel 1982 oder tausend heiße Küsse auf dem Lungomare in Bari. Gebunden als bunter musikalischer Blumenstrauß zwischen großen Gesten und in der aufrichtigen Liebe zum Land des „ewigen Urlaubs“, Italien. Am Ende werden Rosen verteilt. Buon divertimento, a dopo und ci vediamo!


Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mo, 27.04.
SION HILL
VVK: 18,30/AK: 20,-
Der irische Musiker SION HILL geht im April 2020 endlich wieder auf Tour und wird bei seinen Konzerten in Hamburg, Berlin, Dresden, Wien, München, Frankfurt und Köln neben bekannten Hits auch neue Songs von seinem kommendem Album vorstellen. Tickets für die Konzerte sind ab sofort unter www.eventim.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
Aufwachen am späten Nachmittag, Jammen um Mitternacht zu Songs von ‘Faces’, ‘Arctic Monkeys’, ‘Paolo Nutini’ und ‘John Mayer’… Der Songwriter SION HILL begann bereits als Teenager Musik zu schreiben und aufzunehmen und spielte in verschiedenen Bars und Kaffeehäusern der Stadt. Mittlerweile wohnhaft in London hat SION HILL auch in Berlin und Hamburg gelebt, wo er sich kontinuierlich eine internationale Fangemeinde aufgebaut hat, während er durch Europa tourte und auf renommierten Musikfestivals wie dem Sziget Festival (Ungarn), All Together Now, Indiependence, Electric Picknic (Irland), Nürnberg Pop und Sound of the Forest (Deutschland) spielte.
SION HILL veröffentlichte sein Debütalbum ‘Elephant' im August 2016. 2018 unterschrieb SION HILL bei Warner Music Germany und veröffentlichte dort seinen bisher erfolgreichsten Song 'Fuel Kids', der es unter anderem in die Playlists ‘New Music Friday UK‘ und ‘A Perfect Day‘ bei Spotify schaffte. Anfang Januar 2020 wird SION HILL eine weitere Single bei Warner veröffentlichen, gefolgt von seinem sehnlichst erwarteten Album, an dem er seit zwei Jahren arbeitet.
Als Support spielte SION HILL bereits vor namhaften Künstlern wie Alice Merton, a-ha, Jim James, St. Paul & the Broken Bones, Lilly Among Clouds, Pete Doherty (von Babyshambles und The Libertines) oder Hermitage Green. Im April 2020 sind er und seine Band dann auch wieder als Hauptact auf Tour und das Publikum kann sich auf energiegeladene Shows freuen.

http://sionhill.world/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Do, 07.05.
THE GRAHAMS (USA)
VVK: 17,20/AK: 19,-
THE GRAHAMS sind singende Troubadoure aus den USA, die keine Gelegenheit auslassen, mit ihren Gitarren und ein wenig Whiskey im Gepäck die Stadt hinter sich zu lassen und auf (Konzert-)Reise zu gehen. So führte sie ihr Fernweh im Jahr 2013 den Mississippi entlang bis zu den Sumpfgebieten von Atchafalaya in Louisiana. 2015 haben es ihnen die „American Rails“ angetan und eine daraus resultierende Reise querfeldein durchs ganze Land gipfelte nicht nur in einem neuen Album, sondern auch in einem Award-prämierten Film.
Zwei Jahre später – 2017 – begaben sie sich gemeinsam auf ihren vielleicht abenteuerlichsten Trip und erkundeten auf ihren Harleys die „Straße aller Straßen“ – die Route 66 – und somit das authentische Amerika und seine BewohnerInnen. Was sie dabei erlebten, war ebenso herzzerreißend als auch herzerwärmend: ein durch politische Umstände zerrissenes Land, das sich nach nichts mehr sehnt, als nach Einheit.
Typisch für The Grahams nutzten sie diesen staubigen Ausflug zu den Wurzeln ihrer Heimat auch als Inspiration und gossen die Erlebnisse in einen abendfüllenden Dokumentarfilm. Begleitet wird der Film von einem Soundtrack, dem auch ein paar der besten MusikerInnen Nashvilles ihre Stimme liehen – darunter Elizabeth Cook, Aaron Lee Tasjan, Dylan Leblanc, Chuck Mead, Andrew Combs und viele mehr. „Love & Distortion“ – so der Titel – ist dabei aber kein bloßer Reiseführer oder ein musikalisches Biopic, sondern eine unkonventionelle und filmisch festgehaltene Sicht auf die Lebensrealitäten der verschiedenen Subkulturen entlang von „America’s Main Street“.

www.thegrahamsmusic.net/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Fr, 15.05.
BEANS ON TOAST (K) / WILLIAM CRIGHTON (AUS)
VVK: 19,99/AK: 23,-
BEANS ON TOAST
Im Laufe seiner großen Karriere wurde Beans zu einem britischen Kulturschatz. Was wie ein gescheiterter Festivalact wirkte, hat sich zu etwas viel Wichtigerem entwickelt: zu einer Stimme der Wahrheit und Ehrlichkeit, die den Bullshit durchtrennt. Ein beständiger und zuverlässiger moderner Troubadour, der keine Angst davor hat, seine Meinung zu äußern; immer auf Tour, immer Musik schreiben, aufnehmen und veröffentlichen. Jedes Festival unter der Sonne spielen und immer, immer zu sagen, was er will.
www.facebook.com/beansontoastmusic/
https://beansontoastmusic.com/

WILLIAM CRIGHTON
www.facebook.com/williamcrightonmusic/
www.williamcrightonmusic.com.au/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Fr, 22.05.
JORDAN MACKAMPA
VVK: 18,80/AK: 22,-
Der in Coventry aufgewachsene und mittlerweile in London beheimatete Sänger hat sich mit seinen kongolesischen Wurzeln und der britischen Sozialisierung das Beste zweier Welten zu Nutze gemacht...
Seine Soul-getränkten und zutiefst persönlichen Tracks erzählen die Geschichten jener Städte, in denen er bisweilen sein Leben verbracht hat. Inspiriert von der Liebe seiner Mutter zu den großen Soul-MusikerInnen der letzten Jahrzehnte – wie zB. Marvin Gaye, Bill Withers oder Curtis Mayfield – kombiniert Jordan seine eigene, zeitlose Stimme mit catchy Melodien und den von Herzen kommenden Lyrics zu einem gleichermaßen erhebenden wie verzaubernden Sound.
Von der Fachpresse – darunter renommierte Szene-Größen wie NME oder Wonderland – in den höchsten Tönen gelobt und gefeiert, hat Jordan mit seinen letzten Releases nicht nur weit über 30 Millionen Streams online generiert, sondern auch auf Anhieb vier (!!!) Headline-Shows in London ausverkauft.
Spätestens mit Veröffentlichung seines Debüt-Longplayers „Foreigner“ im März 2020 wird sich der junge Musiker als Rising Star des britischen Soul manifestieren. In Wien ist er im Mai zu sehen!

www.jordanmackampa.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket