MAI 2019 JUNI 2019
02 SELIG (D) 02 THE FLESHTONES (USA)
09 FRANZ FUEXE / HECKSPOILER 03 KING DUDE (USA)
13 SHONEN KNIFE (J) 04 LYDIA LUNCH´S BIG SEXY NOISE / THE BRAINMANGERZ
15 ROSI SPEZIAL / DIE FITTEN TITTEN 05 PAINTING CLOUDS / SIAMESE ELEPHANTS /
16 MONSTER TRUCK (CAN) / ROYAL TUSK (CAN) 06 SYMPATHY FOR STRAWBERRY / THE NEPOMUKS
20 RIDRA / FAUSTMANN 11 THE BLACK LIPS (USA)
22 NEIL TAYLOR UK) / INTERSTELLAR MOTION BLUES 12 FAKE BRITISH ACCENT / HANCOCK
23 PORTOBELLO EXPRESS / BALU & DIE SURFGRAMMELN 13 TOTGEGLAUBT / THE LEFTOVERS
24 SAINT AGNES (UK) / THE SHRINES (D) 16 VINYL- & CD-FLOHMARKT
26 ALL TVVINS (IRL) 20 FANTAST / LE_MOL
28 CLARA LUZIA 24 CAVE IN (USA)
29 GÜRTEL CONNECTION # 7: PETRA UND DER WOLF / PIPPA 26 BLACK HONEY (UK)
30 AVERAGE / SUPPORT: BROKE MCS, EDO TENSEY // DJ CONCEPT 27 TARGET OF DEMAND / DIM PROSPECTS / NICE GIRLS DON´T EXPLODE
31 ROKKITÄHTI / MINDBLIND 28 ABGESAGT: NEW NATIVE
29 ALPHA ROMEO & DIE SOMMERREIFEN
VORSCHAU > 
Mi, 22.05.
NEIL TAYLOR UK) / INTERSTELLAR MOTION BLUES
VVK: 17,-/AK: 20,-
Doors: 20.30h; Start: 21h

NEIL TAYLOR gilt als einer der erfolgreichsten Gitarristen der britischen Musikszene. (Robbie Williams, Tears for fears, Chris de Burgh, Natalie Imbruglia, Tina Turner uvm…)
Auf über 55 Millionen verkauften Tonträgern durfte er sein Können unter Beweis stellen, und Pop und Rock Geschichte mitgestalten. Nun ist er auf Solopfaden unterwegs und bekam dafür gleich mal Lob von Robbie Williams für seine neue Single "PAPER KITE".
-I Love Paper Kite and I love Neil Taylor. The Melody is a real Beauty. I wish i had written it myself. - Robbie Williams.
Die Single erhielt äussert positive Resonanzen und wurde europaweit in die Radioplaylists aufgenommen. Im Mai 2019 ist Neil Taylor in Österreich auf Tour.


INTERSTELLAR MOTION BLUES
Irgendwo zwischen Psychedelic-, Blues-, Punk- und Folk-Rock spielen  
interstellar mötion blues (IMB) ihren eigenen, hausgemachten, Mötion  
Blues. An der Grenze zwischen Improvisation, Konzept, Struktur und  
Chaos taumelt interstellar mötion blues Richtung Ekstase, bis der  
Abend plötzlich endet und die Band sich wieder auf den Weg macht...

Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Do, 23.05.
PORTOBELLO EXPRESS / BALU & DIE SURFGRAMMELN
VVK: 10,-/AK: 12,-
PORTOBELLO EXPRESS – klingelts bei dieser Namensgebung? Es erinnert daran, dass die Wurzeln der Band im Sound des Swinging London von 1967 liegen. Portobello Express findet sich stilistisch zwischen psychedelischem Rock mit bluesigen Untertönen a la John Mayalls´ Bluesbreakers und klassischem Sixties R&B wieder. Während der vergangenen beiden Jahre spielte die Band neben vielen Club Gigs diverse Shows in der heimischen und italienischen Mod Szene und untertstütze als Tour Support zB. Heavyball (UK), the Movement (DK) and the Cheekbonians (CH) nur um ein paar Namen zu nennen.
Nach dem ersten Single Release „ Take A Trip On the Beat ‘n’ Soul Train” des Jahres 2017 schoss die Band am 6. Juni 2018 ihre nächste EP “2-3-4!” auf Andy Abrahams (Hallucination Company) Label „abra FUN music“ nach. Momentan zeigt sich Portobello Express beschäftigt in der Aufbereitung von neuem Material für kommende Aufnahmen und Live Shows für 2019.
Portobello Express sind:
Happy Betty – Vocals, Percussions (Happy Betty & The Vips, The Victorians)
Patrick „Slowhand“ Nagl – Guitars & Backing Vocals ( The Jaybirds, Medusa)
Balu- Drums (Balu & the Surfgrammeln)
Danny Bianchi – Bass & Backing Vocals (Early Grey)


BALU & DIE SURFGRAMMELN
Terror strikes from the bottom of River Danube – this invasion of generic Viennese natives brings you a ton of twangy guitars, swirling melodies from a fretless bass and primitive, hyper-sexual pounding drums, celebrating sonic landscapes built out of high-speed instro-mental Rock'n Roll.
Their origins and influences yet remain unclear; however, the most widely accepted theory is that they were taken at an early age from their natural parents Edmund Sackbauer and Lily Munster bymhideous aliens who exposed them to some sort of education solely consisting of old B-movies and obscure instrumental records in a Martian orphanage run by the Cat Women of the Moon.

www.surfgrammeln-san.org/
Tickets kaufen
Fr, 24.05.
SAINT AGNES (UK) / THE SHRINES (D)
VVK: 14,80/AK: 16,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

Die vierköpfige britische Garage-Rock-Band SAINT AGNES mit der "Doppelspitze" Kitty Arabella Austen und Jon Tufnell aus East London macht nun bereits seit 2014 gemeinsam Musik. Mit Headline-Shows in den Clubs Oslo Hackney, Hoxton Square Bar & Kitchen oder The Sebright Arms haben sie sich außerdem schnell eine treue Anhängerschaft in ihrer Heimatstadt und darüber hinaus erspielt und sich auch den Ruf als Londons aufregendste neue Live-Band erarbeitet!
Am 3. März veröffentlicht das Quartett ihre neue Single "Welcome to Silvertown" – der Titeltrack ihres lang erwarteten und gleichnamigen Albums. Produziert und arrangiert von Luke Oldfield, erfasst die Single das rebellische und energiegeladene Wesen der Band. Ein weiterer besonders signifikanter Track ist "Why Do You Refuse To Die", bei dem sich Saint Agnes in neue Territorien wagt. Sie lassen sich vom Drama und der Aufgeregtheit alter Westernfilme inspirieren - der Sound, der dabei entsteht, ist überraschend vielschichtig und wirklich schön.


THE SHRINES recently moved from Denmark to Hamburg to pursue new horizons, but they’ve brought their cool, Scandinavian rock sound with them! Inspired by acts such as The Kills and Jack White, The Shrines also have strong musical connections to the Californian desert rock sound. When they take the stage, solely accompanied by an MPC xl2000; an old school hip hop sequencer, they keep that honesty and simplicity alive!

Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
So, 26.05.
ALL TVVINS (IRL)
VVK: 17,-/AK: 19,-
"A pop cracker, all spiky guitars, shimmering synths and kiss-off lyrics.” – So beschreibt The Sunday Times den Klang der zwei Musiker aus Irland.
Die eckigen Post-Punk Gitarrenriffs bilden zusammen mit dem pulsierenden Bass und dem unterlegten Strudel an Synthesizern ein hervorragendes Fundament für die Stimme von Sänger Conor Adams. Bereits nach der Veröffentlichung ihrer ersten Single "Thank You“ fielen Vergleiche mit Größen wie Haim, Bloc Party und New Order. Mit ihrer zweiten Single "Too Young To Live“, produziert von Jim Abbiss (Arcade Fire, Kasabian), wollten sie diesen Ruf weiter ausbauen.
All Tvvins spielten bereits im Vorprogramm von Arcade Fire, The Pixies und Jungle. Beim Electric Picnic Festival konnten sie außerdem den Respekt der New-Wave Pioniere von Blondie gewinnen. Zudem traten sie bereits bei etlichen namenhaften Festivals auf, dazu zählen u.a. das The Great Escape oder das Dot To Dot in England.


Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Di, 28.05.
CLARA LUZIA
VVK: 22,-/AK: 25,-
Doors: 20h; Show: 21h

Wenn dein Stimmungsring täglich „Kulturpessimismus“ anzeigt, dann scheint ein Rückzug ins Privatleben eine sinnvolle Option. Clara Luzias neues Album „When I Take Your Hand“ könnte als so ein Rückzug interpretiert werden - zumal sie nicht nur ein Liebeslied an ihre Frau (und Schlagzeugerin) Catharina formuliert („The Story Of You & Me“) und ihrer Urgroßmutter gedenkt („I Remember You“), sondern auch ihren inneren Dämonen die Rute ins Fenster stellt („Survival“) und damit die Türen weiter öffnet als bisher. Aber das Album will weder Nabelschau noch Aufruf zum Rückzug sein, sondern nur eine beinahe willkürliche Liedersammlung als Chronik seiner Zeit. Wo genau diese Liedersammlung zu verorten ist, lässt sich dann ohnehin erst aus der Perspektive des Rückblicks entscheiden. Bis dahin ist Händchenhalten nicht die schlechteste Option und durchaus auch eine politische Handlungsanweisung.
Die beiden im Sommer und Herbst 2017 vorab veröffentlichten Singles „Mood Swing“ (#3 der FM4-Charts) und „On The Street“ liefen bereits auf sämtlichen Radiostationen zwischen Polen (u.a. Radio Czworka, Radio Lublin), Deutschland (u.a. Radio Eins, BR Puls), Spanien (BI FM), Schweden (Stockholm College Radio) und England (BBC6). Produziert von Julian Simmons (Vashti Bunyan, Gemma Ray, Midlake, Ed Sheeran).
„When the streets go to sleep / and the lights go out / that’s when I take your hand / and we leave this place / Everyone who’s awake / is a potential threat / we pretend we are safe.“

https://claraluzia.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mi, 29.05.
GÜRTEL CONNECTION # 7: PETRA UND DER WOLF / PIPPA
VVK: 5,-/AK: 5,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

PETRA UND DER WOLF - 21.30h
PETRA UND DER WOLF bespielen nun schon seit 10 Jahren nationale und internationale Bühnen, haben das queer-feministische Rocklabel „unrecords“ mitbegründet und waren in unterschiedlichen Funktionen bei Girls Rock Camps tätig. Das Duo performt mit kraftvoller Dichte und reisst mit ohne sich unbedingt der Eingängigkeit verschrieben zu haben. Rockmusik einmal anders: bewegend, bewegt und auf den Punkt.


PIPPA - 20.30h
Kann Pop leichtfüßig und schwermütig in einem sein?
Er kann; besser: sie kann. Pippa,
Die neueste Entdeckung der Häuser Redelsteiner und Lotter ist eine Erscheinung wie sie nur alle heiligen Zeiten auftaucht; ihre raffinierten, sich sofort im Gehörgang einnistenden Songs scheinen ihr aus einer anderen Dimension zuzufliegen, so leicht und erhaben zugleich klingt das alles. Dazu diese Ausstrahlung: Hollywood-Diva meets Mädchen von nebenan.
Die Grandezza eines 60s-James Bond-Scores mit der lieblichen Nonchalance
einer jungen Wienerin kombiniert. Großes Kino aus dem Gemeindebau, quasi.
Bei der Umsetzung im Studio haben Herwig Zamernik (Naked Lunch, Fuzzman) und Hans Wagner (Neuschnee, das trojanische Pferd) assistiert; aber die Chefin (bzw Songwriterin) war und ist immer Pippa. Das hört man der Platte an; hier agiert eine Künstlerin mit Vision. Abgegriffene Schubladen gibt es hier nicht; Pippa entwirft ihren eigenen Kosmos, ihre eigene Kategorie, und es macht Spaß – es macht Spaß, weil es funktioniert. Pippa der große weibliche Popstar, der diesem Land der überragenden Bubenbands noch gefehlt hat.

Do, 30.05.
AVERAGE / Support: Broke MCs, Edo Tensey // DJ Concept
VVK: 12,-/AK: 15,-
Doors: 20.30h; Start: 21h

Storytelling ist bei AVERAGE stets die erste Pflicht. Der gebürtige Linzer Rapper beschreibt in seinen Texten gerne zwischenmenschliche Höhen und Tiefen. Oft verpackt in Wortwitz, manchmal in einer düsteren Ästhetik. Während er inhaltlich seiner Linie treu bleibt, verbindet Average, der sehr von französischem Rap beeinflusst ist, soundästhetisch klassischen Hip Hop mit Newschool bis hin zu Autotuneseinschlägen. Vor allem in Sachen Liveperformance hat sich Average den Ruf als einen der stärksten österreichischen Live-MCs bei Konzerten in Österreich, Deutschland, Schweiz, Frankreich, Luxemburg und der Tschechei erarbeitet.
Die EP „PONT“ ist nach mehreren Kollaborationen sein erster Solorelease und zeitgleich der Appetizer für das lang erwartete Debutalbum. Darauf enthalten sind auch die 3 kürzlich erschienen Singles „1 Uhr 30“, „Schui“ und „Männergrippe“. Pont schlägt Brücken. 7 Songs, 7 Producer, 7 Welten, 1 MC.

https://www.instagram.com/avdererste/
https://youtu.be/iSmzQxCuXCQ
https://spoti.fi/2DCW2Zx
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Fr, 31.05.
ROKKITÄHTI / MINDBLIND
VVK: 10,-/AK: 12,-
Doors: 20.30h; Start: 21h

ROKKITÄHTI
Bei ihrem letzten Chelsea Konzert an einem Donnerstag vor gut zwei Jahren hatten sich Rokkitähti noch ganz den Übervätern von Hüsker Dü gewidmet. Damals wurde dem 30-jährigen Jubiläum von „Candy Apple Grey“ gehuldigt. Diesmal spielen sie an einem Freitag, und der ist auch das Motto des Abends: Rock´n´roll meets Punkrockdisco. Giving Gas, wie Austrofred sagen würde.


MINDBLIND ist schön, Mindblind macht Spaß, Mindblind schifft gegen den Wind. Harry, Markus und Leon sind nicht nur Bandkollegen und Musiker. Sie sind allem voran Freunde, sie sind Brüder, sie sind eine Einheit, die durch ihre gemeinsame Leidenschaft zusammengewachsen ist.
Bei Mindblind geht es um Emotionen, um Energie und darum einfach loszulassen, mitgerissen zu werden und eine gute Zeit zu haben.
https://www.facebook.com/mindblindmusic/
Tickets kaufen
So, 02.06.
THE FLESHTONES (USA)
VVK: 18,-/AK: 20,-
Doors: 20h; Show: 21h

THE FLESHTONES sind eine der aktivsten US-amerikanischen Garage-Rock-Bands aus New York, die ihre musikalischen Wurzeln im Rock’n’ Roll der 1950er und 1960er Jahre hat. Sie selbst nennen ihre Musik Superrock und sie werden nach nun bereits 41 Jahren Bühnenpräsenz zurecht als die Könige des Garagerock bezeichnet. 1976 gründeten Sänger und Keyboarder Peter Zaremba, Gitarrist Keith Streng, Bassist Jan Marek Pakulski und Schlagzeuger Bill Milhizer die Fleshtones im New Yorker Stadtteil Queens. Mit dem Song American Beat erlangten sie erste Bekanntheit und kamen zu einem
Plattenvertrag mit dem Label I.R.S. Records. Ihre erste EP Up-Front erschien 1980 und zwei Jahre später das Debütalbum Roman Gods. Damit schafften sie es auf Anhieb in die USAlbumcharts. Es folgten drei weitere Alben für I.R.S., von denen Hexbreaker als ihr bestes gilt. In der Anfangszeit wechselten die Bassisten mehrfach und zeitweise gehörte auch ein Saxophonist zum Line-up. Doch seit 1990 ist das Fleshtones Line Up unverändert, und neben Zaremba, Streng und Milhizer gehört als Bassist Ken Fox zur Besetzung der vierköpfigen Band.
Pünktlich zu ihrem 40. Bandjubiläum kam am 02.September 2016 ihr neuestes und bereits 21. Album "The Band Drinks For Free" (CD/LP/Digital - YEPROC) auf den Markt. Im Oktober 2017 veröffentlichte Yep Roc eine Compilation mit raren B-Sides und zwei neuen Songs. "Budget Buster" ist ihr 22.Album. Und sie arbeiten gerade an Album Nr 23. Und im Juni 2019 sind sie wieder auf Tour.
Macht euch bereit für die verrückteste, bekloppteste und coolste Band überhaupt!

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mo, 03.06.
KING DUDE (USA)
VVK: 18,-/AK: 22,-
In a time when American folk music has lost touch with its bloody roots, King Dude seeks to illuminate the darkness with sex, death, love, insanity, and Lucifer’s light. Since 2006, his devotional rock ‘n’ roll has been both the medium and the message; his throaty baritone and devilishly visceral songwriting the tools he wields to ignite the fiery spirit of revelation in all who encounter him.
Thanks to past releases on Dais, Avant!, Bathetic, Clan Destine, and Ván records, a number of high-profile festival appearances, and a relentless tour schedule—often alongside the likes of Ghost and Earth—the silver-tongued singer/songwriter has found an ever-expanding global audience with whom to share his prophetic vision of hope and salvation: a willing congregation whose raised voices and stomping feet reliably turn his shows into Luciferian tent revivals.
King Dude is a blue-eyed Mephistopheles with an acoustic guitar; he dresses like Johnny Cash and sings like he cut in line in front of Robert Johnson at the crossroads. His voice can shift from haunting and vulnerable to thunderous near-Biblical fury in the space of a breath, marrying the sacred to the profane with pomp, circumstance, and a curled lip. He sings about death the way he sings about fucking. With inspiration torn from country, blues, Americana, and British folk (and a background in heavy metal), King Dude’s raw, hypnotic hymns channel the past while staring straight ahead into a revelatory future.

www.instagram.com/kingdudemusic/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Di, 04.06.
LYDIA LUNCH´S BIG SEXY NOISE / THE BRAINMANGERZ
VVK: 20,-/AK: 24,-
Doors: 20.30h; Start: 21h

Alarm, Alarm, Lydia kommt!
Mit BIG SEXY NOISE, ihrem kongenialen Bandverbund mit den Dudes von GALLON DRUNK, die neben ihrer eigenen gewaltigen Produktion auch zuletzt in der Band von PJ HARVEY auffällig agiert haben.
Der Name der Band ist Programm: Sie klingen groß, machen Lärm und über die Sex/Lydia Achse müssen wir 2019 wohl keine großen Worte mehr verlieren, die wird sie euch höchstpersönlich ins Auditorium schleudern.


THE BRAINMANAGERZ
Riding a thin line border between existence and void, we exist/we don’t exist/we exist/we don’t exist/we exist/we don’t exist/we exist/we don’t exist.
Nimm den Tonarm von der neuen Brainmanagerz-EP (self-titled, Konkord Records) runter, und die Band hört auf zu existieren. Senke die Nadel in irgendeine Rille, und die Band existiert wieder. Dasselbe auf der Bühne – oder im Steakhouse, ihrem Proberaum, ihrer Bar, ihrem Atelier, ihrem gemeinsamen Freiraum. Seit ihrer Erfindung waren die Brainmanagerz ein Quintett von Freunden. Die Zeit vergeht.

Stephen Mathewson - words/music/saxophone/guitar/vocals.
Eloui - bass/vocals.
Thomas Geldmacher - lead guitar/vocals.
David Quigley - trumpet.
Dieter Preisl - drums.

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mi, 05.06.
PAINTING CLOUDS / SIAMESE ELEPHANTS /
VVK: 8,-/AK: 10,-
Doors: 20.30h; Start: 21h

PAINTING CLOUDS Eine junge Band aus 4 Freunden die euch ihre Musik auf eine Leinwand malt.
painting clouds sind frische Frühlingsgefühle, oder eine kalte Briese aus Gänsehaut und Liebeskummer.
Träumerische und verspielte Klänge lassen einen nicht mehr los.
Die erste EP bringt endlich Musik abseits der Konzerte.
Und das abspielbar auf Dauerschleife.
Immer ehrlich und offen.
Indie Pop/Folk vom Herzen.


SIAMESE ELEPHANTS are four young men playing fine and noble garage-rock. Pop-melodies combined with loud guitars; the drums & the bass ask you to shake. It's dirty, sometimes almost corny and somewhere in between you may discover rolling disco balls.

www.instagram.com/siamese.elephants
www.soundcloud.com/siamese-elephants

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Do, 06.06.
SYMPATHY FOR STRAWBERRY / THE NEPOMUKS
VVK: 8,-/AK: 10,-
Doors: 20.30h; Show: 21h

„Changes“ … das neue Album … 10 Jahre nach dem Debütalbum … mehr als 15 Jahre nach Bandgründung … Sympathy for Strawberry … noch immer laut (da)!
Unbeirrt wie kaum eine andere Band gehen Sympathy for Strawberry ihren Weg. „Viele Bands, mit denen wir in unseren Anfangsjahren gemeinsam gespielt haben, gibt es jetzt nicht mehr. Wir sehen uns also durchaus als ‚Survivors‘. Aber vieles ändert sich, und vieles ändert uns. Noch immer. Davon handeln die neuen Songs“, so Frontfrau Marlies.
Die zum Albumtitel gewordenen Veränderungen sind von vielfältiger Natur: Änderungen in der Lebensrealität der Bandmitglieder; Wandel der politischen und gesellschaftlichen Landschaft; und nicht zuletzt ein neuer Mann an den Drums - Ernesto - der gemeinsam mit Harald am Bass nun die Rhythmusgruppe bildet. Alle diese Veränderungen haben die neuen Songs geprägt. Diese Songs verändern vielleicht nicht die Welt, aber sie wirken.
„Changes“ zeigt die Band gereift und gewachsen  – dazu passt auch, dass das Grundgerüst der 10 Songs in nur zwei Tagen „live“ im Wiener „listencareful“-Studio eingespielt wurde. Produziert und gemischt wurde das Album von Gitarrist Martin X. Forster. Für das Mastering zeichnet Alex Lausch verantwortlich, mit dem Sympathy for Strawberry schon seit dem Debütalbum – und somit seit mehr als 10 Jahren – immer wieder zusammenarbeiten.


THE NEPOMUKS
No one has shaped the landscape of modern music more profoundly than the time-travelling, heavy-blues-rocking two-piece Band THE NEPOMUKS. Legend has it, that the band, consisting of Mojo Mo and Voodoo Valentine, originated during the 1960s. However, years of time travelling have somewhat blurred the lines on that. They have lived more adventures than you could count on one hand, have been ripped off by pirates and bravely ran from Spanish Conquistadores. Now, unfortunately, their good old time-machine broke down in 2019, Vienna, Austria and they need some money for a new one. Has anybody got a dime?
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Di, 11.06.
THE BLACK LIPS (USA)
VVK: 20,-/AK: 24,-
Atlanta flower punk pioneers Black Lips have announced that their first album in three years, Satan’s graffiti or God’s art?, is set for release May 5 on Vice Records. Produced by Sean Lennon at his studio compound in upstate New York throughout 2016, the album is the group’s most musically evolved to date, while still staying true to their original blistering take on fuzzy, dirty rock n’ roll.
During the recording the band isolated themselves from the outside world, infusing the album with a focused liveliness similar to the spirit that brought them together in the first place. On Satan’s graffiti or God’s art? founding members Cole Alexander and Jared Swilley teamed with former guitarist Jack Hines (who played in the group from 2002-2004) and recent additions Oakley Munson on drums and Zumi Rosow on saxophone. The album also features contributions by Saul Adamczewski of Fat White Family and guest vocals by Yoko Ono.
Black Lips were born of DIY ethic, working their way from sweaty basement shows in Georgia to huge crowds at international music festivals (including a performance at Fun Fun Fun Fest that appears in Terrence Malick’s forthcoming film Song to Song) to tours in such far flung locales as India, Jordan, Cyprus, Egypt, Lebanon, Iraqi Kurdistan, the United Arab Emirates, and many more. Satan’s graffiti or God’s art? vindicates Black Lips for sticking it out through many years of shifting trends and buzz bands; a sonically captivating document that is as creatively unhinged as it is precisely executed, one of the rawest and most expansive albums in the band’s storied history.

Tickets kaufen
Mi, 12.06.
FAKE BRITISH ACCENT / HANCOCK
VVK: 9,-/AK: 10,-
Doors: 20.30h; Start: 21h

FAKE BRITISH ACCENT is a five-member Indie-rock band from Vienna, Austria. Starting in 2005 as a garage-cover band playing their first gig on one of the legendary fête-geil-partys, they worked their way up to some renowned places in Vienna’s music scene, as for example Chelsea, Fluc, Badeschiff, Loop. In 2007, they released their first EP “Collapse”, in 2010 their second, "The Fallback System" and 2013 an EP "The City Loves You"!


HANCOCK ließen sich durch das gefühlte Leiserwerden des Rocks keinesfalls beeindrucken und halten seit nunmehr 1999 an „ihrem“ South L.A. Crossover fest. Nimm zwei metallastige -manchmal auch punkige- Gitarren, einen fetten Bass, einen stampfenden Drumbeat, einen kraftvollen Rap-Gesang gepaart mit dynamischen Shouts, wirf alles in einen Topf, schüttle alles einmal gut durch und du erhältst feinsten Crossover aus dem südlichen Niederösterreich (South L.A.).

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Do, 13.06.
TOTGEGLAUBT / THE LEFTOVERS
Eintritt frei!

TOTGEGLAUBT - Abschiedskonzert in memoriam Thomas Guth

Im Dezember hat er den Punk an den Nagel gehängt und sich von diesem Planeten verabschiedet. An diesem Abend verabschieden wir uns mit diesem Konzert mit vielen GastsängerInnen, Wegbegleitern und FreundInnen von ihm.
A last party for Thomas Guth!
Mit TOTGEGLAUBT auf der Bühne sind Alexandra Wunderl, Marcus Testory, Rainer Krispel und Peter Hein!
DJ Alfi beackert den Tanzboden vor und nach dem Konzert!
Und mit dem support The Leftovers schickt sich schon die nächste Generation an, die Staffel aufzunehmen. Und wir feiern ein letztes Mal mit unserem long-time partner in art & crime, und einigem mehr.
Kommet zahlreich und lebensdurstig!

Dj ALFI / FREE RANGE

So, 16.06.
VINYL- & CD-FLOHMARKT
Eintritt frei!

Dear Music Lovers

Es ist wieder soweit, die gemütlichste kleine Vinylbörse der Stadt macht sich in unseren vier U-Bahnbögen breit.

Vinyl- & CD-Flohmarkt

14:00 - 19:00 | freier Eintritt

Verkauf von privat an privat, keine Profi-Händler!

Vinyl, CDs, Bücher, Musikzeitschriften, DVDs, Merchandise

Standanmeldung: chelsea@sil.at

Do, 20.06.
FANTAST / LE_MOL
VVK: 10,-/AK: 12,-
Doors: 20.30h; Start: 21h

FANTAST is a three-headed crossover band swinging between experimental hip-hop, worldbeats and alternative/industrial. With unexpected twists and unusual sound, scattered worldbeat influences and dreamy field recordings, their music works through the eerie remembrance of growing up and the overbearing power of the past, endless retro loops and promises of the primitive. The present, a time machine which functions only in reverse. Shrouded in the cozy glow of times gone past, a melancholy for a future already lost sneaks up, a disenchantment in the face of the endless recurrence of the same and things we thought long overcome. Yet, even in this mournful defeat stirs a lust for creating, fantasizing and fabricating; a need for music as a necessary tool for imagining a different world.


LE_MOL
An der Schnittstelle zwischen Klanginstallation und Band.
Ein Duo aus Wien, das sich als ganzes Orchester aufspielt. Mittels audiotechnischer Hilfsmittel, die Klangschleifen erzeugen, werden von zwei Personen mit lediglich acht Gliedmaßen Kompositionen wie von fünfköpfigen Bands dargeboten. Ein Spiel mit unkonventionellen Songstrukturen und der Versuch, aus den ausgewählten Instrumenten jegliche Klangfacetten herauszukitzeln, um so düstere und stimmungsvolle Musik zu erschaffen.
"Postrock at its best!" - mica - music austria
"It drags you through the mud and cleans you with a blast of ice cold water and leaves you breathless from the shock of the whole ordeal.“ - Arctic Drones

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mo, 24.06.
CAVE IN (USA)
VVK: 24,90/AK: 28,-
Doors: 20.30h; Show: 21.30h

1995 gegründet. Nach Veröffentlichung des ersten Studioalbums der in der Independent-Metalcore verwurzelten Band mit dem Titel “Until Your Heart Stops“ (1998) geht’s auf Tour, so auch mit Szenegrößen The Dillinger Escape Plan und Converge. 2000 erscheint ihr Album “Jupiter“, auf dem sie sich für eine melodischere und experimentellere Gangart entscheiden. Und so dauert es auch nicht lange, bis Majorlabels auf die Band aufmerksam werden. 2003 wird “Antenna“ auf RCA Records veröffentlicht, das prompt die US Albumcharts entert.
Nach Touren mit den Foo Fighters und Muse besinnen sich Cave In ihrer Wurzeln, trennen sich von RCA und veröffentlichen 2005 “Perfect Pitch Black“ auf Hydra Head Records.
Nach einer Auszeit, Neben- und Soloprojekten sowie Neubesetzungen kommt es 2009 zur Réunion und der EP “Planets Of Old“. 2011 folgt das Album “White Silence“.
Kurz nach der Albumtour legen sie eine erneute Schaffenspause ein, die Bandmitglieder konzentrieren sich auf andere Projekte. Im Dezember 2014 treten sie zum ersten Mal nach 3 Jahren live auf und eröffnen für die Doomriders.
Im März 2018 verstirbt Sänger Caleb Scofield im Alter von 39 Jahren in einem Verkehrsunfall. Die Band spielt daraufhin eine Reihe von Benefizkonzerten für Scotfields Familie, bei denen sein Bruder Kyle Scofield und Nate Newton von Converge seinen Part übernehmen.

Mi, 26.06.
BLACK HONEY (UK)
VVK: 19,90/AK: TBA,-
BLACK HONEY are heading out on the road for a run of headline dates this spring; including playing their first headline show in Dublin, after supporting Royal Blood there in 2017.
Coming off the back of their critically acclaimed debut album, Black Honey are eager to get back out and invite people into their weird and wonderful world. Lead by Izzy B Phillips with her lovable but villainous, Milky-Bar-kid-meets-Debbie Harry persona the band have built up an incredible demand for their live shows, upping the ante with each tour. Last year ended with a packed-out headline gig at Electric Ballroom in London followed by supporting Wolf Alice at Brixton Academy. They’re heading more rural this time playing some of their favourite venues as well as brand new places and festivals in Europe.  They will be performing tracks from their album which is a collage of chaos, shot straight at the heart – honest, inspiring and deeply infectious.

www.facebook.com/BlackHoneyUK/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Do, 27.06.
TARGET OF DEMAND / DIM PROSPECTS / NICE GIRLS DON´T EXPLODE
VVK: 10,-/AK: 13,-
Nette Menschen, einer lebt in Deutschland, einer in Kroatien, bilden sich ein, die Musik der Linzer Hardcore Band TARGET OF DEMAND (1986 – 1990) wieder aufzulegen. Die Band wehrt sich nicht (sehr). Also gibt es die Split-LP mit STAND TO  FALL, ersterschienen im Juni 1988 wieder, mit neuem Artwork, auf dem Label Threat From The Past (give-em-hell.com). Damit nicht genug, versammelt das Doppelalbum (!!!) „Collected Little Steps“ (Dirty Old Empire) alle Studioaufnahmen, samt Bonus-CD (!!!!) mit Live- und Tape-Material. T.O.D.-Drummer Huckey/Harald Renner, der diesen Planeten am 1. Mai 2018 leider beschissenerweise verlassen hat, begleitete noch die ersten Stufen beider Projekte. Der Verlust eines solchen großartigen Menschen macht wunderlich. Die Trauer, die Wut, die Erinnerungen, der Wunsch nach einer anderen Gegenwart, die Liebe und die viele Emotion (Emocore my ass!) wollen, müssen wo hin. Also spielen Johnny, Mops und Rainer mit Schlagzeuger Pezzy noch einmal zwei kurze Sets, einmal in Linz in der Kapu, wo das alles begann, und einen im Chelsea, wo eines der ersten Auswärtskonzerte der Band stattfand  (17.1. 1987, mit Dead Souls).
Mops äußerte die Idee, die jeweiligen Abende mit anderen Bands der Beteiligten, die ebenfalls Kurz-Sets spielen, zur runden Sache zu machen. So kann jeweils bandseits die maximale Energie auf die maximale Aufmerksamkeit publikumwärts treffen, und das wichtige Socialisen findet leichter seinen (Zeit)Raum ...

DIM PROSPECTS fahren ihr kompetentes, sechsköpfig mit zwei Sängern und zwei Gitarren scharf angerührtes Hardcore Brett auch schon wieder seit 2011/ 2012 spazieren, mit einer rabiaten Kompetenz, die (sich) die Beteiligten bei Bands wie BRAMBILLA oder THOSE WHO SURVIVED THE PLAGUE geholt und gepflegt haben.
https://med-user.net/~dimprospects/

Und wer, wenn nicht NICE GIRLS DON´T EXPLODE eröffnen so einen Abend in style? Diese wurden 1987 von Mops und Pansen Nicegirl mit Huckey und DieterDieter aka Didi Bruckmayr ins Leben gerufen, um den RAMONES zu huldigen, mit denen bekanntlich alles begann. Mittlerweile von Rainer und Uzn Nicegirl stimmlich und rhythmisch komplettiert, ist dies ihr dritter Auftritt seit der „6th and final show“ im April 2011 im Arenabeisl. Hey Ho, let´s go!
P.s.: Ein wohlgelittener Kulturjournalist fürchtete via sozialem Medium, dass sich eventuell wer wehtut bei der ganzen Sache. Passt´s halt auf beim Stagediven! (Zurückgehen ist keine Schande!)
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Fr, 28.06.
Abgesagt: NEW NATIVE
VVK: 13,70/AK: 15,-
“Wir haben uns dazu entschlossen, New Native aufzulösen.
Gemeinsam Musik zu machen stand seit Gründung der Band im Vordergrund — New Native war ein kreatives Ventil für uns.
Davon ist sechs Jahre später nicht viel übrig: Aufgrund persönlicher Verpflichtungen und unterschiedlicher Lebensmittelpunkte fehlt uns die Aufmerksamkeit und Energie, die dieses Projekt verdient.
Wir fühlen uns nicht mehr als Band.
 
Wir haben daher entschieden, alle kommenden Shows abzusagen.
Wir entschuldigen uns bei allen, die Tickets gekauft haben oder an der Organisation der Tour beteiligt waren.
Wir sind unglaublich dankbar für all die Unterstützung, die wir im Laufe der Jahre erfahren haben.
Worte können nur schwer beschreiben, was uns diese Band bedeutet und welch großer Teil unseres Lebens nun zu Ende geht.
 
DANKE.
Alex, Christian, Michael, Simon “
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Sa, 29.06.
ALPHA ROMEO & DIE SOMMERREIFEN
VVK: 8,-/AK: 10,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

Alpha Romeo & Die Sommerreifen (Folk/Pop/Tagada Rock)
Eingängige Melodien und 4 stimmiger Sirenengesang im upperviennese Slang beschreiben Geschichten aus dem Leben des Alpha Romeo. Geboren im Lignano der 92er Jahre, gestorben in Atlantis unterm Meer.

www.instagram.com/alpharomeo_music/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Di, 16.07.
LA SABOTAGE / LADY LYNCH
VVK: 8,-/AK: 10,-
LA SABOTAGE
„Dum Dum Drum Drum Bam Bam Streetdrum - I wanna feel you in my Eardrum“ heißt es im Song  "Rabengasse" von La Sabotage und ja, endlich ist diese Streetdrum quer durch Österreich und Deutschland zu hören: Bei ihrer ersten großen Tour präsentiert die Band ihr Debutalbum "FEST".
Marlene, Nele und Sara lernen sich und ihre Instrumente 2015 beim pink noise Girls Rock Camp kennen. 2017 veröffentlichen sie ihre erste 7’’ auf dem Wiener Label Fettkakao und performen unter anderem auf Events wie dem Popfest und dem Gender Crash X in Wien, Popméter in Ungarn und bei der YOUKI in Wels. Mit E-Bass, E-Gitarre, Drums, Laptop, Alt-Blockflöte, Vocals und deren ungewöhnlichen Kombination kreieren sie ihren eigenen Sound, der sich nicht in ein Musikgenre zwängen lässt, sondern in einem Song gleich mehrere bedient.
Wer sich nun noch fragt, warum noch nie jemand die Band auf den Grammatikfehler in ihrem Namen aufmerksam gemacht hat: Der männliche Artikel „Le“ wurde bewusst abgelehnt und durch das weibliche „La“ ersetzt.


LADY LYNCH
October 2018. LADY LYNCH release their eponymous album via Vienna’s bustling and stylistically confident label Cut Surface. It is where great emphasis is put on collective action, esteem, friendship and the break-up of unambiguity’s canon (Hommage).
„Don’t you be so cool“. The first words sung put their finger straight into the wound of these uncertainties on which we have to toil and moil every day anew. Us, functioning little apparatuses (Fundamental Friend Dependability / Tiny Machine). It has to be love. And it has to be heavy reliance on each other. Never nothing can ever describe the collaboration within a band.
LADY LYNCH is everything and collective. From Girls Rock Camp to Wilhelm Show Me The Major Label, to Crystal Soda Cream, to fine arts. Back to the early 80s, to Lydia Koch aka Lunch and David Lynch, to the bollocksed Bowery area. To druggy and grey Berlin around Blixa, Gudrun and Nick during the time of the wall, to rural phoniness – in the northwestern U.S., in Styria or elsewhere.

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Do, 18.07.
GET DEAD (USA)
VVK: 14,-/AK: 18,-
Doors: 20.30h; Start: 21h

GET DEAD from San Francisco are like an explosion on stage! Always powerful and always giving all they can give!
They toured North America, Europe and Japan several times and created a big fanbase allover the world. They released two full lenght records and a single, that all were produced by Fat Mike himself, on FAT WRECK CHORDS in the past few years.
Their unique sound and maniac frontman Sam King make them one of a kind!
In early 2019 they will release a new album on FAT that will blow your mind!
Such a great band and such good people!


2ND CLASS SUBSTITUTES wurden 2012 in Wien gegründet und spielen modernen und melodiösen Punkrock mit englischen Texten. Die Wiener lassen sich musikalisch nicht klar in eine Ecke stellen, aber Vergleiche mit Bands wie HOT WATER MUSIC, NO FUN AT ALL oder SOCIAL DISTORTION zeigen die grundsätzliche Stoßrichtung auf.
In Eigenregie wurden zunächst mehrere EPs sowie das Album „Dead End Street“ veröffentlicht. Die Ende 2017 erschienene EP „Among Apes“ wurde in Zusammenarbeit mit TRUE TRASH RECORDS herausgebracht und erhielt durchweg positive Resonanzen und Kritiken.
Durch die Jahre haben sich 2CS den Ruf einer energiegeladenen Liveband erarbeitet, und teilten sich die Bühne schon mit Genregrößen wie BAD RELIGION, NO FUN AT ALL, THE RUMJACKS oder THE LURKERS.  

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
So, 11.08.
THE STORY SO FAR (USA) / HOCKEY DAD (AUS)
VVK: 19,20/AK: 22,-
THE STORY SO FAR sind fünf Jungs aus Walnut Creek, California.
Schon als Supports für A Day To Remember und Every Time I Die sowie mit der „Warped Tour“ unterwegs, beschließen die Jungs 2015 mit den Aufnahmen zu Longplayer Nummer 3 über Pure Noise Records. Das selbstbetitelte Album schafft auch außerhalb der Staaten den Sprung in die Charts: in den gelobten Punkgefilden der Queen, god save her!
2018: endlich, drei Jahre später, kommt das nächste Album in die Plattenläden. „Proper Dose“, wieder bei Pure Noise erschienen, entert auf Anhieb Platz 19 in den Billboard 200 Charts. Danach ist intensives Touren angesagt, in Europa und den USA.
Am 11. August wird’s fix hot im Chelsea, wenn The Story So Far für die richtige Dosis Punkpop sorgen!
www.facebook.com/thestorysofarca/

Support: HOCKEY DAD
www.facebook.com/hockeydadband/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Di, 13.08.
FLIPPER (USA)
VVK: 20,-/AK: 24,-
Leute, ich fass es nicht. Flipper an sich wäre ja schon genial genug, aber seht euch mal dieses Line Up an:

David Yow (Jesus Lizard, Scratch Acid)
Mike Watt (The Minutemen, The Stooges)
Steve DePace (Original Flipper Bandmitglied!)
Ted Falconi (Original Flipper Bandmitglied!)

Ist das die Definition von American Hardcore? Ich denke schon. Und jetzt ran ans Gerät und diese Platten hören: Generic Album, Gone Fishin´, Public Flipper Limited, American Grafishy, Love & Fight. Und natürlich die essentielle Singles Compilation Sex Bomb Baby! aus der sich vermutlich große Teile in der Setlist finden werden.

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mi, 14.08.
LUMERIANS (USA) / PRIMORDIAL UNDERMIND
VVK: 14,-/AK: 17,-
Die LUMERIANS sind eine unheimlich facettenreiche und eklektische Psych Rock Band. Auf ihren bisherigen Alben haben sie sich im Spannungsfeld so unterschiedlicher Genres wie Space Rock, Noise, Kraut, Zamrock, Afrobeat, Free Jazz, Drone und Dub bewegt Auf ihrem aktuellen Album »Call Of The Void« welches 2018 via »Fuzz Club« veröffentlicht wurde, spielen sie ihre Version eines interstellaren Post-Punks.

»As you immerse yourself in this mesmerizing sci-fi soundtrack of the imagination, expect to be transported to the beautiful yet terrifying end of the universe.« - PopMatters

www.facebook.com/events/418289912068020/

online ticket / ntry: https://ntry.at/lumerians
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Sa, 31.08.
GÜRTEL NIGHTWALK LIVE: SCARABÆUSDREAM / STRANDHASE
Eintritt frei!
SCARABÆUSDREAM (21h)
SCARABÆUSDREAM legen mit ihrem dritten Album «crescendo» einen Meilenstein, erschaffen ein Ungetüm, ein Werk. Eineinhalb Studiojahre klanglich und konzeptuell vom Produzenten Johannes Cap auf den Punkt gebracht, spannt sich der konzertante Bogen der beiden von mitreißender Posthardcore-Manie bis hin zu grell-präzisen Pop-Blitzen. Gleich drei Songs sind Euphoria betitelt und das nicht ohne Grund: Hannes Moser am Schlagzeug und Bernd Supper an Klavier und Stimme schaffen in ihren Arrangements eine musikalische und emotionale Fallhöhe, die jeglichen Vergleichen entbehrt. Da brechen meterdicke Soundwände durch, und sintflutartige Klangwellen verdampfen im nächsten Moment zu Wolken, die fragile Interludes tragen. Das Album «crescendo» dringt ein und durchdringt, tätowiert sich in die hinterste Herzkammer, umarmt offenbarend und hinterlässt eine Sucht.

www.facebook.com/Scarabeusdream-78517829427/

STRANDHASE (20h)
Es müsste schon mit dem Teufel zugehen, wenn STRANDHASE in diesem Jahr nicht durch die Decke schießen werden. Denn dazu haben die vier Jungs aus Wien zuviel musikalisches Talent, zuviel Präsenz auf der Bühne und bereits jetzt eine zu große Fanbase.
Auch wenn der Indierock das Fundament ihrer Musik bildet, so sind doch Anleihen aus dem Funk, dem Latin und auch dem Chanson nicht zu überhören. Die wortgewaltigen Texte von Daniel Mendl werden dabei von Guillaume Freysmuth, David Uprimny Arcos und Severin Steirer musikalisch auf den Punkt gebracht.
Das Konzept von vier smarten Jungs mit Gitarren, Bass, Schlagzeug und Chorgesang hat ja schon öfter funktioniert. Bei STRANDHASE ist dies jedoch kein Konzept, sondern Selbstverständlichkeit.

So, 08.09.
THE PROTOMEN (USA)
VVK: 18,60/AK: 22,-
The Protomen sind mehr als nur eine Konzept-Rockband aus Nashville, TN ... sie sind Boten, die auf einem eisernen Hengst (sprich: in einem leicht beschissenen Tourbus) unterwegs sind, um die bösartigste Rock'n'Roll-Fabel zu liefern, die die Welt jemals gewusst hat. Mit mehreren geplanten Alben und einer Live-Show, die Berge zerbröckeln kann, liegt die Zukunft in ihren Händen. Ihre erste Aufnahme, Act I, enthält Elemente von Ennio Morricone, Queen und BLACK SABBATH , die zu einem Hörerlebnis führen, das Sie noch nie zuvor gehört haben. Wenn Sie Angst vor krachender Verzerrung des Lo-Fi-Himmels und epischem Chaos haben, werden Sie dieses Album nicht überleben. Act II ist eine Abkehr vom unterschriftenverzerrten Klang der ersten Platte. Es konzentriert sich auf eine Zeit, bevor „die Welt unterging“. Es ist ein hellerer und optimistischerer Blick auf die Welt, die The Protomen geschaffen haben. Das Album ist in zwei separate Epochen (und Sounds) unterteilt und vermittelt das Gefühl von zwei unterschiedlichen Alben in einem. Act II wurde von Alan Shacklock (Hackbraten, Der Alarm, Bonnie Tyler, Babe Ruth, Roger Daltry) und The Protomen co-produziert. The Protomen haben in den letzten elf Jahren eine große und leidenschaftliche Fangemeinde aufgebaut, indem sie auf einige der größten US-Festivals getreten und ihre eigenen Tourneen durch die USA und ausgewählte Teile Kanadas und Australiens geleitet haben. Was die Zukunft betrifft, sind The Protomen derzeit im Studio und arbeiten an ihrem epischen Act III-Album, das Ende 2019 erscheinen wird. Danach machten sie sich auf eine riesige Act III-Welttournee (Sie) kann einen Bus von den USA nach Europa fahren, oder?).

www.facebook.com/protomen
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Sa, 14.09.
DEMENTED ARE GO (UK)
VVK: 17,-/AK: 22,-
DEMENTED ARE GO (Psychobilly/UK)

Demented are Go ist eine Band, die man nicht weiter vorstellen muss. Psychobilly aus UK seit 1985 und 2018 feiert deren 2ter Longplayer "Kicked out of Hell" seinen 30. Geburtstag und das muss gefeiert werden.



Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Do, 03.10.
PORN TO HULA
VVK: 13,-/AK: 15,-
Soll man aufhören, wenn's am Schönsten ist?
Porn To Hula praktizieren den Coitus Interruptus: im Juli 2019 feiern wir unser 20-jähriges Bühnenjubiläum - begonnen hat es in Ottensheim, mit einem Mikrofon im Motorraum eines PKW und der folgenden und nicht mehr endenden Orgie an Heavy Gitarren und Persiflagen vieler Rock'n Roll Klischees, in weiterer Folge Satire über religiösen (Sailing Around God’s Balls), imperialistischen (The Long March) und populistischen (Big Cups ’n’ Refills) Wahn, Männlichkeit und damit uns selbst.
Jetzt reicht es. Genug.
Wir läuten die (Sturm-)glocke zur letzten Ausfahrt unter gemeinsamer Flagge, danach wird das (T-)Raum_Schiff ins Dock gelegt. Was dort dann passiert, das wird die Zeit weisen, Porn To Hula werden jedenfalls nicht mehr (dieselben) sein.
Zum Abschied gibt’s noch eine Auswahl aus 21 Jahren grandioser Bandgeschichte vor den Latz geknallt - zum Mitshaken, Headbangen, Abtanzen, Lachen und Staunen: die unmöglichste Band sagt laut “DANKESCHÖN”!

https://vimeo.com/channels/porntohula
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
So, 06.10.
SOULSIDE (Dischord Records, USA)
VVK: 15,-/AK: 18,-

Manchmal kommen sie wieder! Bis dieser auch damals dabei gewesene Schreiber seine Begeisterung in Worte fassen kann, erstmal folgender Text von Gitarrist Scott McCloud:

"In the spring of 1989, thirty years ago, Soulside set out on a European tour that would change our lives. It lasted more than three months and culminated with the recording of our final album, Hot Bodi-Gram, in Holland. This tour would also be the end of our band. Not because the tour was difficult, there were many reasons, but mainly at the time it felt like the greatest achievement we could have ever hoped to experience with our music.

With the help of Dischord in DC and Konkurrent in Amsterdam, we were able to play shows in places we thought unthinkable back then for a punk band of our stature. We got busted at the border trying to sneak into the UK, but we made it through. We drove the corridor to Berlin, just months before the wall was finally going to come down. We snuck across Checkpoint Charlie to do a secret show in East Berlin (maybe a first for a US punk band). We also crossed over into Poland, an experience that brought the Cold War into a new perspective for us, as young Americans who hadn’t really seen much too much of the world.

We drove through what was then still Yugoslavia all the way to Thessaloniki, Greece (that’s a long and beautiful drive in case you’re interested), only to play one show there and have a week off (the shows in Belgrade and other places did not come through). Cancellations were normal. Organized with phone calls, letters, and actual road maps, we got to where we needed to go and made lasting friends everywhere we went. More than anything, it felt like a cultural exchange, of music, ideas, and perspectives. We got more than we gave.

We played with great bands, European bands like Dezerter (from Poland), Life . . . But How to Live It (Oslo), Negazione (Italy), So Much Hate (Oslo), and so many others, also NoMeansNo (Canada) and False Prophets (SF). The people who organized these concerts in some cases went to extremes to be able to do so. Their stories are even more interesting than ours. To remember this story, and time, and to share anything we can, Soulside will play a number of shows in October 2019."

www.facebook.com/SoulsideDC/

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mo, 14.10.
ENNO BUNGER (D)
VVK: 21,-/AK: 21,-

Melancholische Popmusik mit tiefgründigen, poetischen Texten. Das ist der Rahmen, der die Werke des Hamburger Singer/Songwriters Enno Bunger vereint. Dabei überrascht er mit musikalischer Vielseitigkeit und vermischt verschiedene Genres; verbindet Indie, Folk und Klavierballaden mit Electronica und Rap. Im Herbst 2019 kommt Enno Bunger mit neuem Album auf ausgedehnte Konzertreise durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.
Aktuell arbeitet Enno Bunger im vertrauten Team mit Tobias Siebert und Roland Meyer de Voltaire an seinem vierten Album, das im Mai 2019 erscheinen wird.
Neben einigen Auftritten im Festivalsommer ist er im Oktober nach längerer Tourpause endlich wieder mit seiner Band zu insgesamt 22 Konzerten in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs.

www.facebook.com/ennobunger/
http://ennobunger.de/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo und Oeticket
Mi, 30.10.
QUAKER CITY NIGHT HAWKS (USA)
VVK: 25,20/AK: 30,-
Als wir das letzte Mal von den QUAKER CITY NIGHT HAWKS gehört haben, waren sie mit ihrem Debütalbum ‚El Astronauta‘ – ein wilder Mix aus dreckigem 1970 Rock und Texas Blues - unterwegs. Die Bandmitglieder stammen ursprünglich aus ebendiesem Bundesstaat im Süden der USA und das kann man auch auf ihrem ersten Album deutlich wahrnehmen: Es klingt ein wenig wie der Soundtrack für einen Roadtrip durch die Amerikanische Wüste.
„Wir waren immer eine Rock & Roll Band“, sagt Sam Anderson, der sich Gesang, Songwriting und den Part als Gitarrist mit David Matsler teilt. „Wir haben aber einen sehr starken Seventies-Einfluss, und das hört man bei vielen Songs, die wir veröffentlichen.“ Das zeichnet sich auch im neuen Album QCNH ganz deutlich ab. Die erste Singleauskoppelung ‚Better in the Morning‘ ist die Sorte von Rock & Roll-Hymne, die man auf höchstem Lautstärkenlevel mit offenen Fenstern im Auto hört.
Balance. Das ist der Schlüssel zum Erfolg und Überleben jeder Band. Nach Jahren der Auf und Abs haben die Quaker City Night Hawks mit QCNH nun endlich diese seltene Balance gefunden. Ein Album, das genauso hart rockt, wie es rollt. Ein Album, das sich mit der Vergangenheit der Band beschäftigt aber sie dennoch in die Zukunft bringt. Die kommende Tour führt sie im Herbst auch nach Wien – daher lasst euch ihr Konzert im Chelsea nicht entgehen.

www.quakercitynighthawks.com
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Sa, 02.11.
BLOOD RED SHOES (UK)
VVK: 23,-/AK: TBA,-
BLOOD RED SHOES gingen durch die Hölle und zurück. Unfälle, Herzschmerz und Karrierefluch plagten das Brightoner Duo auf dem Weg zu ihrem fünften Album - mit dem angemessenen Titel "Get Tragic". Schonungslos ausgepowert nach ihrem selbstbetitelten, selbstproduzierten Vorgänger 2014 trennten sich ihre Wege für drei lange Jahre. "Get Tragic" ist das Resultat einer Neubelebung und Wiedervereinigung.
"Get Tragic" ist eine komplette Neuinterpretation der Blood Red Shoes, davon
überzeugen kann man sich live am 02.11.2019 im Chelsea.

www.bloodredshoes.co.uk
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Mi, 06.11.
ENGST (D) / STADTRUHE (D)
VVK: 18,-/AK: 24,-
ENGST
Mit einem unkonventionellen Mix aus deutschsprachiger Rockmusik, einer würzigen Prise Punkrock, Pop-Elementen und eingängigen Melodien heben sich die vier Jungs aus der Hauptstadt deutlich vom Einheitsbrei der breiten Musikszene ab. Diese Band hat tatsächlich einiges zu sagen, was sicherlich auch mit der wogenreichen Vergangenheit der vier Berliner zusammenhängt und sich ganz klar in den Texten von Frontmann Matthias Engst wiederspiegelt.
Engst sind nicht nur zusammengewürfelte Musiker, die gemeinsam die Bühne stürmen, sondern gleichzeitig Freunde, Familie und Fans von authentischer, handgemachter Rockmusik. Mit ihren Ecken und Kanten wird die Band somit für ein breites Publikum greifbar und interessant und auf ENGST-Konzerten sind die Grenzen zwischen Bühne und Publikum kaum noch wahrzunehmen - mit fließendem Schweiß, euphorisch kochendem Blut und dem Drang aus lauter Kehle mitzusingen, ist es unmöglich, nicht von der pulsierenden Liveperformance der Jungs in den Bann gezogen zu werden.

www.arising-empire.com/artists/engst/

STADTRUHE
Statt Ruhe gibt es Stadtruhe. Stadtruhe ist laut. Stadtruhe ist abwechslungsreich. Stadtruhe ist eingängig. Stadtruhe ist diese Band, mit diesen verdammten Songs, die einem Morgens beim Zähne putzen einfallen und erst wieder in der Nacht aus dem Kopf gehen. Stadtruhe ist Wohnzimmer, Stadtruhe ist Konzerthalle. Ist Kopfhörer und laut aufgedrehte Anlage. Ist wippender Fuß und geschwungenes Tanzbein. Ihr glaubt das nicht? Dann Album besorgt oder zum Konzert gepilgert.
Überzeugt euch doch einfach selbst.

https://stadtruhe.de/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Sa, 09.11.
LIEDFETT (D)
VVK: 20,80/AK: 24,-
Goldene Zeiten-Tour 2019

MEINE DAMEN UND HERREN, kommt ihr mit? Hinter dem Regenbogen, läuten wir die Glocke der Aufmerksamkeit!
Ballern, Bügeln, Feiern und Mother Love spielen wieder für den Weltfrieden, also aufgewacht, kurz klarkomm und straight auf dem Weg alles laufenlassen, in allen Zeiten und allen Welten: Goldenen Zeiten - straight age international(tm)
11 Jahre ESO-Punk aus Hamburg LIVE in Wien!

Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Mi, 13.11.
PUP (CAN)
VVK: 18,-/AK: 24,-
Die Punk-Band Pup aus Toronto ist mit ihrer dritten LP "Morbid Stuff" zurück!
Pup haben die letzten fünf Jahre mit ihren ersten beiden Alben auf Welttournee verbracht, was ihnen Anerkennung von der New York Times, Pitchfork und SPIN erbrachte.
Die Band wird mittlerweile als eine der aufstrebensten Bands in der Punk Community gesehen!
Das neue Album „Morbid Stuff“, produziert von Dave Schiffman (Vampire Weekend, Weezer, The Mars Volta), ist die bisher beste und aufwendigste Platte die die Band je aufgenommen hat!

www.facebook.com/puptheband
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket, Oeticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Sa, 30.11.
ALEX MOFA GANG (D)
VVK: 18,50/AK: 20,-
Doors: 19h; Start: 19.30h

"Ende Offen Tour 2019"
Seit dem Erscheinen ihres ersten Albums „Die Reise zum Mittelmaß der Erde“ ist die ALEX MOFA GANG ununterbrochen unterwegs. Unzählige Festivals und noch mehr schweißtreibende Konzerte und Touren zusammen mit Jennifer Rostock, Frank Turner, Betontod, La Vela Puerca, Massendefekt, Montreal, Guano Apes (u.a.) führten die Gang quer durch Deutschland, AUT, CH, CZE, NL und sogar zweimal nach Argentinien.
Nicht zuletzt die beiden erfolgreichen Headliner-Tourneen der beweisen: Die Gang wächst und wächst und wächst…
Das Herz steckt voller Erinnerungen, der Kopf platzt vor Ideen. Nach dem lange ausverkauften Jahresabschlusskonzert 2018 ist es nun Zeit für eine kleine Verschnaufpause. Auftanken für 2019 und Vollgas für ein neues Album. Eins ist sicher: Die Alex Mofa Gang kommt nicht mit leeren Händen zurück. Ansonsten: Ende offen.

www.alexmofagang.de
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket