AUGUST 2020 SEPTEMBER 2020
04 ABGESAGT: PAUT 03 PRATER WG / FRANK ELSTER
07 CONVERTIBLE 04 FLEKS
11 BERNHARD EDER 05 HECKSPOILER / F.E.I.D.L.
20 DIDI KERN & PHILIPP QUEHENBERGER / FS MASSAKER 09 SYMPATHY FOR STRAWBERRY / RADIANT A:M:
22 SIBYLLE KEFER & CHRISTOPH NEUBACHER-KEFER 11 THE BASE
25 LOU PA 12 GÜRTEL NIGHTWEEK LIVE: SIR TRALALA & DIE SORGEN
27 HELLA COMET / BREATHE IN BREATHE OUT 13 VINYL & CD-FLOHMARKT
28 LAUT FRAGEN / GRAN BANKROTT 16 (A SMALL) NO CASH NO HOPE 2020 FEATURING FREILICH 3 (GFRERER/KEFER/KRISPEL) & MORE
29 GRANT 17 LAMILA / AMSEL
18 THE VAMPYRES
19 I´M A SLOTH / LION SEASON
23 RIFF´N´TAFF & FRIENDS
26 POPWAL
29 LOU WALTER / ERWIN ERGUSS
VORSCHAU > 
Do, 20.08.
DIDI KERN & PHILIPP QUEHENBERGER / FS MASSAKER
VVK: 12,-/AK: 14,-

Doors: 20.30h; Start: 21h

Hypnotic drums and synths! On their brand-new album „Ha Ha Ha“ Didi Kern (drums) and Philipp Quehenberger (keyboards) send expressive soundscapes drawing from Pop, Ambient and Psychedelic out into the universe.
Didi Kern and Philipp Quehenberger are without a doubt two of the most restless and well known musicians in Vienna’s underground scene. Their gigs in which they unleash a thunderstorm of sound, usually with no interruption, put the audiences into a trancelike state, their shows are a kind of luxurious sensory overload. Viennas best music-nerd music!

www.facebook.com/QuehenbergerKern/

Das Trio FS MASSAKER hat sich dem wilden Ausloten musikalischer Grenzen in Form des stilistisch von allen Zwängen befreiten ungebundenen Spiels verschrieben. Rastloses Saxophonspiel kämpft sich unerschütterlich durch die Rhythmus-Wand eines treibenden Schlagzeugs und fast schon bassähnlichen zerhackten Gitarren-Riffs, die immer wieder aus dem Groove in chaotische Noise-Wände auseinander zu driften drohen. Das Trio nutzt diese Ausbrüche, um vorhande Strukturen aufzubrechen, sie zu intensivieren, im gemeinsamen Improvisations-Kontext neu zu ordnen, um daraus schließlich wieder neue, wahrnehmbare Figuren zu schaffen. So entsteht eine intensive musikalische Dynamik, die weder davor scheut,  abstrakt und zerbrochen zu sein noch konkret und eingängig.

https://fsmassaker.bandcamp.com/

 

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Sa, 22.08.
SIBYLLE KEFER & CHRISTOPH NEUBACHER-KEFER
VVK: 12,-/AK: 14,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

Im Herbst 2019 veröffentlichte die in Bad Ischl geborene Wahl-Wienerin SIBYLLE KEFER ihr bereits fünftes Album, „Sibylle Kefer“. Darauf finden sich neben Bandstücken und elektronischen Tracks Lieder, die den reduzierten Gestus ihres 2017 erschienenen Albums „Hob i di“ weiter kultivieren, dabei neue Nuancen ihrer Liedkunst finden. Gitarre, Stimme, unprätentiöse Texte, meist in einem Dialekt gesungen, der Kefers Lebenswelt zwischen Wien und Oberösterreich sprachlich reflektiert, inhaltlich von einer Verständlichkeit und ungekünstelten Direktheit – „menschln“, „da taxla“, „mei bua“, „luxusproblem“ – die so kaum zu hören sind. Bei ERNST MOLDEN & DAS FRAUENORCHESTER Teil einer der spannendsten Bands des Landes, schöpft sie heute aus ihrem beständig wachsenden Songkatalog, dazu gibt es erstmals das Ehepaar Neubacher-Kefer auf einer Bühne zu hören. Christoph macht seit gefühlten Ewigkeiten Musik, bietet uns seinerseits mit Stimme, Gitarre und Loops Solo-Songs. Dazu wir werden heute (die beinahe) Weltwienpremiere von einigen Duo-Stücken hören! Wer weiß, was sonst noch alles Gutes und Spannendes passiert!

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Di, 25.08.
LOU PA
VVK: 10,-/AK: 12,-
Doors: 20h, Show: 20.30h

Von verspielter Leichtigkeit bis hin zu positiver Melancholie. LOU PA, gegründet von den Musikerinnen Bettina Eckert, Elisabeth Laa und Katrin Detter, überzeugt vor allem durch die mehrstimmigen Gesangsparts, die von den drei Frontfrauen mit viel Gefühl und Präzision dargeboten werden und zum Tagträumen einladen. Untermalt werden ihre Stimmen von akustischen Instrumenten wie Ukulele, Glockenspiel oder Gitarre. Auch zum Akkordeon wird bei einigen Songs gegriffen.
2019 wurde das Trio um die drei Musiker Thomas Böck, Raphael Rameis und David Dolezel erweitert. Die heute 6-köpfige Band hat es geschafft ihre Songs in clevere, teils druckvolle Arrangements zu packen und dabei nichts von ihrem früheren Charme einzubüßen. An „Lola Marsh“ erinnernde Refrains laden zum Mitsingen ein und werden von kräftigen Synths verstärkt. Eine gelungene Mischung, die sich hören lassen kann.

Instagram: @loupamusic
Youtube: https://bit.ly/31AFKfG
Tickets kaufen
Do, 27.08.
HELLA COMET / BREATHE IN BREATHE OUT
VVK: 12,-/AK: 14,-
Doors: 20h, Start: 20.30h

HELLA COMET
Viel Text findet man nicht auf ihrer Seite. Da steht einfach: Hella Comet is a Band.
Im Chelsea Archiv gibts diesen Fund: Mit Hymnen aus schweren Riffs und leichten Melodien bespielen die vier... Ihr dichter Wall of Sound ist auf Coolness und Pathos gebaut, verströmt Aufgeregtheit und Abgeklärtheit, Zartheit und Härte.
Egal, Hella Comet is a band und was für eine. Man darf gespannt sein, was sie diesmal nach längerer Chelsea-Pause auf unsere Bühne bringen werden.

http://hellacomet.mur.at/

BREATHE IN BREATHE OUT
A series of manifestos for a different world. Dali apparently claimed that the flag of the revolution was amethyst. Fly the Flag!
Maltreated world beats, mistreated guitar, melodic bass and meandering utopic texts. Sea shanties for people who like electricity.

Drums: Motz Flotzinger
Guitar&Vox: Tim Boykett
Bass: Mario Stadler

EP on Bandcamp
https://breathe-in-breathe-out.bandcamp.com/releases
www.facebook.com/breathe.in.breathe.out.keep.going/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Fr, 28.08.
LAUT FRAGEN / GRAN BANKROTT
VVK: 12,-/AK: 14,-
Doors: 20h; Show: 20.30h

LAUT FRAGEN bewegen sich im Spannungsfeld von Post-Punk, experimenteller Elektronik und Pop. Das atmet den Spirit der frühen 80er Jahre, als Musik nach dem Befreiungsschlag von Punk alles durfte. Auf ihrem neuen Album "Facetten des Widerstandes" vertonen Laut Fragen historische Texte aus dem antifaschistischen Widerstand.
"Diese Musik reißt mit, bewegt, treibt an - und verstört im selben Moment. Denn die Texte, die hier von einem fein-arrangierten Post-Punk-Sound getragen werden, erzählen von Widerstand, Hoffnung im Konzentrationslager und Solidarität in düsteren Zeiten. Es gibt sie also noch, die politische Musik." (Profil)
"Das Ergebnis kann getrost als das wichtigste und aufrüttelndste Album des Jahres bezeichnet werden." (unter-ton.de)


GRAN BANKROTT
Macht bankrott was euch bankrott macht!
Gran Bankrott schreibt hypnotische und minimalistische Post-Punk/New-Wave-Hymnen für eine Generation Prekärer. Synthiegeladen führt er uns durch verzerrte, verschlungene Elektronik, nervöse, düstere Gitarrensplitter, verstörte und verrauschte Synthesizer-Riffs, summende Basslinien, gebrochene und doch tanzbare synthetische Rhythmen, über affektierte Gesangsstimmen in die trostlose, sozial zerfallene und neoliberal korrumpierte dunkle Unterwelt Wiens. Auf das Album Gran Bankrott - Gran Bankrott (2019) folgt nun der Track Kapital Egal, im Videoclip düster inszeniert von David Visnjic.


Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Sa, 29.08.
GRANT
VVK: 12,-/AK: 14,-
Doors: 20.30h; Start: 21h

GRANT: Wiener Slang Poesie und der kategorische Zweifel.
Die Bio der fünf liest sich wie eine vertrunkene Nacht durch die Wiener Indieszene: Bei einer Open Mic Night entdeckt, nehmen Grant ur jung das erste Album auf. Ein Labelvertrag folgt. Gleich darauf ein zweites Album. Ihre Wegbegleiter kennt man, der Vergleich mit größeren Österreichexporten der mittleren 2010er Jahre ist nicht ganz zutreffend, aber schnell da.
Dann wird es stiller um Grant. Nur der Erfolg der Single „Tschick“ lässt laut werden, was da kommen wird: Mit ihrem dritten Album legen Grant den „die jungen Indie-Boys“ Status ab. Den Gitarrenriffs treu geblieben, treibt Grant in „Größenwahn“ (VÖ 2021 bei Problembär Records) die Sehnsucht nach der Imperfektion.

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Do, 03.09.
PRATER WG / FRANK ELSTER
VVK: 12,-/AK: 15,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

PRATER WG - Albumrelease „Im Leo“
Was gibt es Schöneres als ein Album mit dem Titel „Im Leo“ im wunderbaren Chelsea, also im Leo der wiener Livemusikszene zu veröffentlichen. Na dann, lasst uns eine großartige WG Party feiern!
Tonal und thematisch bewegt sich die PRATER WG zwischen Rock, G'stanzl, Pop, Herz-Schmerz-Ballade und Neuem Wienerlied. Da steckt Iggy Pop genauso drin wie Ernst Molden, Joan Armatrading wie Wolfgang Ambros oder Maly Nagl. Jeder Song bekommt durch den ausdrucksstarken Gesang von Verena Doublier und dem lässigen Charme von Florian Kargl eine eigene dramatische Note. Das gilt für den gesamten musikalischen und textlichen Kosmos des Debutalbums, das gehört, erkundet und geliebt werden will. Stück für Stück, bis hin zum speziell ans Herz rührenden „Kastanienbam“. Mit dem „Lied eines einfachen Menschen“ (Text: Jura Soyfer) wird es sogar, notwendig in Zeiten wie diesen, forsch politisch. Und wenn Sie jetzt ernsthaft fragen, wofür „Im Leo“ steht: Wiedaschaun!

Verena Doublier - Gitarre Gesang
Raphaela Fries - Schlagzeug
Emily Smejkal - Bass
Florian Kargl - E-Gitarre, Gesang


FRANK ELSTER spielen charmant. Wetten Dass?
Ein Hauch von Pop, Wiener Schlag zum Liebesspiel.
Eine Band wie eine Kardinalschnitte: Flaumig, luftig, zuckersüß.
Live ein Hochgenuss.
Debutalbum "Contenance" out.

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Fr, 04.09.
FLEKS
VVK: 15,-/AK: 17,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei FLEKS. Irgendwo zwischen Madagaskar und den Färöer-Inseln ziehen sie durch die Gegend - auf der Suche nach Abenteuern und finanzieller Sicherheit, die am Horizont in vagen Silhouetten zu erkennen ist.
Reißerisch und im falschen Hemd spielte sich das Trio in die Herzen seiner Fans, die nach langer Wartezeit endlich mit dem ersten Langspieler belohnt werden.
Angeheizt vom ewigen Mythos einer angeblich toten Musikrichtung, kombinieren FLEKS geschickt verschiedene Genres wie Indie und Alternative mit der Energie des Punks, der mit einer gesunden Fuck You Attitüde von der Bühne peitscht.
Es rumpelte, war schmutzig, heiß und verschwitzt, als FLEKS die Bühne das erste Mal betraten. Es brannte lichterloh als sie diese wieder verließen. Verbreitet die frohe Botschaft, denn so war es und nicht anders. Der Tag der Show wird kommen... wie ein Dieb in der Nacht.


www.facebook.com/wearefleks
www.instagram.com/wearefleks
Sa, 05.09.
HECKSPOILER / F.E.I.D.L.
VVK: 13,-/AK: 15,-
HECKSPOILER "Synthetik Athletik" (Noise Appeal Records)
Musik wird hier nicht um ihrer selbst willen zelebriert. Natürlich, hier wird fast physisch in die Goschn g‘haut, einerseits offensichtlich (VW-Bus überrollt Hamster), anderseits auch einfach mal erfrischend anders. Hier wird schlichtweg ein Hitalbum abgeliefert. Jeder Song ist stark, jeder Song macht Sinn. Musikgewordener Humanismus, ein Hauch Anarchie, in Musik gegossene Ehrlichkeit und während sich selbstkopierende Genrekolleginnen in lyrisch-wehleidigen Andeutungen und Metapher überladenen Texten selbst ad absurdum führen, denken Heckspoiler mit einer außergewöhnlichen Genauigkeit, in Textsprache und Musik, Themen konsequent zu Ende: »Wenigstens bin i ka gschissene Nazi-Sau wie du!«
Für alle die Anbiederung an bekannte Erfolgsformeln, in Superlativen eingebettete Selbstgeilheit, oder einfach Bands, die so gar nicht zu sagen haben super finden, werden hier nicht glücklich werden. Für alle anderen: Keine Angst, es ist alles sehr »Leiwand«!

Support: F.E.I.D.L.

Sollte das Konzert nicht den Vorstellungen entsprechend stattfinden können, wurde sich bereits um einen Ersatztermin gekümmert. ;)

Ticketinfos in Bälde...
Mi, 09.09.
SYMPATHY FOR STRAWBERRY / RADIANT A:M:
VVK: 10,-/AK: 12,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

Im letzten Jahr haben sie ihr aktuelles Album „Changes“ im Chelsea präsentiert – nun kommen SYMPATHY FOR STRAWBERRY „unplugged“ wieder!
Adaption ist das Gebot der Stunde – es muss halt einfach was geben! Mit ausgezeichneten Kritiken für „Changes“ und jeder Menge Airplay (u.a. 88.6, FM 4, …) im Gepäck wär es auch zu schade, jetzt einfach gar nicht zu spielen. „Wir wollen auch in dieser Situation dem Albumtitel gerecht werden und uns nicht verstecken – und die Songs funktionieren auch akustisch wunderbar, ich finde manche sogar besser als die Originalversionen! Wobei die Meinungen in der Band da auseinandergehen“, so Frontfrau Marlies mit einem Augenzwinkern.
Ihr „Unplugged“-Programm haben SYMPATHY FOR STRAWBERRY bereits u.a. als Support-Act für Nick Oliveri (QUOTSA) oder Wayne Hussey (The Mission) performed,
das Selbstvertrauen kommt also nicht von ungefähr – vor einigen Jahren eine „Unplugged“-Tour die Band durch alle Bundesländer geführt.
www.facebook.com/sympathyforstrawberry

RADIANT A.M.
We write songs. Aida sings. Martin plays guitar & sometimes sings.
No bullshit happy songs, sorry … not sorry.
www.facebook.com/radiantAMmusic
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Fr, 11.09.
THE BASE
VVK: 14,-/AK: 16,-
Doors: 20h; Show: 20.30h

THE BASE
Tribal Instincts, das 14. Album von The Base ist eine pulsierende Reise ins Herz der Finsternis. Waren auf den Vorgängern Disco Bazaar (KONKORD 097) Sweat 'N' Glamour und auf The Big Base Band (KONKORD 109) Swing und große Geste mit im Gepäck, entrümpelte das Trio ihre Songs bis in die staubigsten Ecken hinein. Eine Gitarre, die mehr skizziert als soliert, die an manchen Stellen wimmert, zittert, schwebt und verhallt. Der Beat treibend und zugleich knapp – mitunter meint man, einen Zinnsoldaten der Heilsarmee an den Drums zu hören. Auf „This Hell´s A Nasty Home“ schaltet die Combo überhaupt auf Zeitlupe und fliegt minutenlang lang unterm Radar, zieht kurz rauf – „before your mind takes the exit“  – und verschwindet in einem Männerchor, der mehr unterschwellig droht als überschwänglich singt.
Tribal Instincts ist ein intensives Doppelalbum: Fourteen Shades of Grey für alle, denen psychedelische Farborgien Kopfweh bereiten, und denen Pauschalreisen mit beheiztem Swimmingpool Angstschweißtropfen auf die Stirn treiben. Wie maßgeschneidert passt dazu das Setting, in dem die 14 Songs ausprobiert, anprobiert und perfektioniert wurden: The Base checkten in einer rau-rustikalen Hacienda im slowenischen Karst ein und funktionierten sie in ein Tonstudio um. Jeder Amp in einem anderen Raum, die Signale schwirren. Ein Klanglabyrinth aus Rock 'N' Roll. Konzentration auf das Wesentliche schafft den intimen Rahmen, der dem üppigen Album seine Stimmigkeit gibt.
Dem schön traurigen Refrain von „River of Mercy“ möchte man ewig zuhören, und ihm gleich einen Platz in einem French Movie mit Lino Ventura zuweisen.
Und klar gibt es auf dem Album geradeaus krachenden Rock. „Maybe Mayhem“ groovt mit fettem Reverb so derart geil wie sonst nur „Brand New Cadillac“ in der Interpretation von The Clash. Und reißt uns dorthin mit, wo der Kaktus den Köter anpisst. Und dass The Base Spaß an bretternden Gitarren haben wissen alle, die das Trio von ihren erstklassigen Live-Gigs her kennen. Durch das Ballast-über-Bord-Werfen und das Ungeschliffene aber schafft Tribal Instinct Räume für Storys, öffnet die Kästen der Erinnerungen und schüttelt die Polster aus für unsere ganz persönlichen Albträume - „My old Monsters hide under the Blanket“.

www.facebook.com/thebasesongs


Tickets kaufen
Sa, 12.09.
GÜRTEL NIGHTWEEK Live: SIR TRALALA & DIE SORGEN
Eintritt frei!
Doors: 20.30h; Show: 21h

SIR TRALALA & DIE SORGEN
Als David Hebenstreit aka Sir Tralala um die Jahrtausendwende mit dem Debütalbum „Flying Objects, They Don`t Have a Brain“ in die österreichische Subkultur kracht, schlagen die Wellen bis hinüber nach Deutschland. Während damals im Bayerischen Rundfunk der Geisteszustand des Musikers diskutiert wird, hilft er – von Wien aus – Clubs, Labels und MusikerInnen auf die Sprünge, ist als Produzent und Gastmusiker an der Entstehung von mehr als 30 veröffentlichten Alben beteiligt, komponiert und produziert Musik zu mehreren Kino- und Fernsehfilmen und bereichert als Instrumentalist die Bühnenauftritte von „Der Nino aus Wien“, „Soap & Skin“, „Neigungsgruppe: Sex, Gewalt und Gute Laune“, „Die Buben im Pelz“ und anderen.
Live singt Sir Tralala mit einer sich ins Derbe einfühlenden Poesie „Echt gute böse Lieder“ seines letzten gleichnamigen Albums. Mit Hingabe widmet er sich dabei den Abgründen der österreichischen Seele, abstrusen Liebeshymnen, Außenseiter-Oden sowie Liedern über Tod und Teufel. Das eigene Werk ergänzt er durch gefühlvoll interpretierte Coversongs und spontane Anekdoten, mit denen er das Drama in die Knie zwingt. Sein Interagieren mit dem Publikum macht jedes seiner Gastspiele unvergleichlich, frei nach dem Motto: „Wenn ich mein Konzert nicht mit einem metaphorisch geschwollenen, aber fröhlich zwinkernden, von einem Veilchen gekrönten Auge beenden kann, dann war es nicht gut.“ (Sir Tralala)

Das besondere beim Gürtel Nightwalk: Sir Tralala tritt zum ersten Mal seit langem wieder mit eigener Band auf.

Bass: Julia Zemanek
Schlagzeug: Willi Fuchs
Rest: Sir Tralala

https://www.hebenstreit-david.net/
https://youtu.be/l0MLJ5mYYC8
https://youtu.be/apXkbLRByO4
So, 13.09.
VINYL & CD-FLOHMARKT
Eintritt frei!
Dear Music Lovers

Es ist wieder soweit, die gemütlichste kleine Vinylbörse der Stadt macht sich in unseren vier U-Bahnbögen breit.

14:00 - 19:00 | freier Eintritt

Verkauf von privat an privat, keine Profi-Händler!

Vinyl, CDs, Tapes, Bücher, Musikzeitschriften, DVDs, Merchandise

Standanmeldung: chelsea@sil.at
Mi, 16.09.
(A SMALL) NO CASH NO HOPE 2020 Featuring FREILICH 3 (Gfrerer/Kefer/Krispel) & MORE
VVK: 12,-/AK: 15,-
Doors: 20h, Start: 20.30h

Am 12.9. 2003 hat JOHNNY CASH / JOHN R CASH ausgecheckt. Beginnend um den ersten Todestag im Jahr 2004 (wobei ist nicht der erste Tag, an dem ein Mensch tot ist, dessen erster Todestag?) wurde seither in Wien regelmäßig unter dem Titel NO CASH NO HOPE dem „man in black“ musikalisch gehuldigt.
Und ja, gerade unter den seltsamen Umständen des Jahres 2020 wird das, falls und so wie es möglich sein wird, heute hier im Chelsea geschehen.
Die LOST COMPADRES, die Konstante von NO CASH NO HOPE seit 17 Jahren (!), checken gerade aus, ob und wie sie mittun. FREILICH 3 werden sich auf jeden Fall noch singende Gästinnen einladen, es wird super werden.
Ja, er fehlt! Aber seine Stimme, seine Songs, seine Haltung, seine Geschichte können immer noch über die great divide klingen. Lasst uns dabei nicht von einem moralischen Kompass reden, sondern an einen Menschen denken, ganz, in seiner Gebrochenheit, in seinen Widersprüchen, seinem Glauben, seinem Wahnsinn, seinen Süchten, seinen Niederlagen und seinen Triumphen, einen Menschen, der einen Weltkrieg und the great depression miterlebt und überstanden hat. So wie wir gerade eine alles verändernde Ausnahmesituation erleben. ´Til things are brighter …
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Do, 17.09.
LAMILA / AMSEL
VVK: 12,-/AK: 14,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

Im Zentrum von LAMILA steht die Singer-Songwriterin Camilla Thurner. Gemeinsam mit den kreativen Flanken, Gitarristen Alexander Hoffmann und Kontrabassistin Ines Fuchs, bildet sie den künstlerischen Kern der Band.
Die akustische Grundausrichtung der Formation verleiht den Songs ihren
folkmusikalischen Anstrich. Sanftmütige Leichtigkeit in der Stimme, virtuose Gitarren-Pickings gepaart mit flockigen Kontrabass-Licks und elegisch, brummenden Bogenstrichen erzeugen in LAMILAs Musik eine verwunschene, mystische Stimmung.
Mehrstimmiger Background-Gesang, der sich wie ein roter Faden durch die Songs zieht, lässt den warmen Klang harmonischer Chöre der 1960er-Jahre, wie man ihn von Bands wie „Simon & Garfunkel“, „The Beach Boys“ oder „The Fleetwoods“ kennt,wieder auferstehen. Durch das Einfließen moderner Alternative-Elemente wie bewegte Indie-Rhythmen und atmosphärisches E-Gitarrenschillern, vereint mit reizvollen Jazzbausteinen, reiht sich die Band soundtechnisch letztendlich unter zeitgenössische Indie-Folk-Bands wie „First Aid Kid“, „Fleet Foxes“ oder „The Staves“ ein.

www.instagram.com/lamila_music

AMSEL
im Duo
Kontrabass, Stimme und Gitarre
ernst und sanft
manchmal auch nicht
glitzern und knistern
schimmernd in
wechselnden Höhen und Tiefen
aber nicht zu oft
Bewegung nach schräg vorne
nach unten
unter die Haut
immer

https://m.soundcloud.com/amselmusik
https://www.instagram.com/amselmusik
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Fr, 18.09.
THE VAMPYRES
VVK: 10,-/AK: 12,-
Doors: 20.30; Start: 21h

THE VAMPYRES offer heavy psych rock for the children of the night. The sound of the group incorporates elements of psychedelic and kraut influences, that produce a hypnotic trip taking the audience on an uninterrupted journey through the whole set. On October 31st 2019 the band’s debut LP „Out of the Crypt” was released on StoneFree Records.

 „An intoxicating batch of type O positive tomb rock, aptly named "Out of the Crypt". Rightly so because The Vampyres' music resembles a haunting blood-ritual, complete with all its sinister twists and psychedelic turns. The group's dedication to their craft is apparent as their compositions seep atmosphere through an interwoven tapestry of gloomy organs, haunting string-wails and speeding sections of euphoria. Topped off by a fetching vocal performance.“ – Crypt Guard

Spotify - https://open.spotify.com/artist/5pc9xeySr0R8kQHYR8N2A3
Facebook - https://www.facebook.com/thevampyres/
Instagram - https://www.instagram.com/vampyresband/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Sa, 19.09.
I´M A SLOTH / LION SEASON
VVK: 10,-/AK: 12,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

I'M A SLOTH holen ihre "My Body Is My Capital" EP Release Show bei der Gürtel Nightweek im Chelsea nach! Mitte April musste die Präsentation leider Corona-bedingt abgesagt werden. Die fünf Tracks, des beim Wiener Label "Between Music" erschienenen Tonträgers, verurteilen u.a. Wilderei ("Hunting Season"), Falschheit ("Fake Snake") und den weltweiten Influencer-Wahn ("My Body Is My Capital").
Das energiegeladene Trio aus Wien zelebriert seit nunmehr 11 Jahren Grunge mit Punkattitüde und gelegentlichen Bluesanleihen. Supportet wurden bis dato Kurt Cobain's Busenfreunde Mudhoney und Tad Doyle (Ex-Tad), sowie die Underground-Legende Lydia Lunch feat. Weasel Walter & Bob Bert (Ex-Sonic Youth), außerdem bespielten sie die FM4-Bühne am Donauinselfest und das renommierte Wiener Popfest.
www.facebook.com/imasloth
Video: https://youtu.be/qZSfBb8HjvA
Spotify: https://sptfy.com/imaslothmbimc
Bandcamp: https://imasloth.bandcamp.com/album/my-body-is-my-capital

LION SEASON ist ein Alternative Rock-Trio aus Wien; gegründet im Jahr 2018.
Eine fesselnde Geschichte nach der anderen, präsentiert in unterschiedlichsten musikalischen Facetten und meistens lautstark! So lässt sich Lion Season am besten beschreiben. Die größtenteils persönlichen Geschichten ihrer Sängerin vertonen sie mit fetzigen Gitarrenriffs, wie auch durch sehr ruhige und melodiöse Passagen. Die Band schafft es, mitreißende englische Texte mit einprägsamen Refrains zu kombinieren und vereint eine musikalische und thematische Vielfalt, welche das  Publikum aktiv zuhören und zugleich auch schnell mittanzen lässt. Shows wie der Gürtel Nightwalk, der Summerbreak in Linz bis zum großen Donauinselfest, haben es ihnen ermöglicht in die lokale Musikszene frisch einzusteigen. Im März 2020 veröffentlichten die Wiener Newcomer nun ihre erste Single "L.A." als Auftakt eines erfolgreichen Starts in die nächste Season.
 www.facebook.com/lionseasonband
Video: https://youtu.be/qfqXeX-nbaU
Musik: https://ffm.to/lasingle
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mi, 23.09.
RIFF´N´TAFF & Friends
VVK: 10,-/AK: 12,-
Doors: 19.30h; Start: 20h

Riff'N'Taff - die Funk-Rock-Blues Band. Izy Riff (g), Van Taff (d) und Lightning G (b) sind seit zwei Jahren auf diversen Bühnen in Wien zu erleben. Besondere Gäste an diesem Abend sind Ludwig Drahosch Jr., Jake Faye und Norbert Polek.

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Sa, 26.09.
POPWAL
VVK: 11,-/AK: 13,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

POPWAL oder Moby Dick probt am Klopeinersee.
POPWAL? Ja, POPWAL. Kurz, knackig und auch nicht alltäglich.
Popwal sind Katharina Kapeller (Vox, Klavier), Miro Müller (Vox, Ak. Gitarre), Hannes Schuster (Drums), Dominik Thaler (Bass), Marcus Wachernig (Gitarre). Ein angehender Anwalt, ein Student der Molekularbiologie, zwei Lehrer und eine Lehrerin. Eine ausgewogene Mischung und dementsprechend homogen wirken POPWAL auch im gemeinsamen Auftritt auf und neben der Bühne.
Es ist die Originalbesetzung minus eines Gitarristen, die nun bereits seit sechs Jahren gemeinsam aufgeigt. Der Kleister, der alles zusammenhält, ist die Lust und Freude am Tun aus dem bald eine enge Freundschaft gewachsen ist.
Zuhause ist man in Kärnten. Im Großraum Klagenfurt und am Klopeinersee.
Dort, am See, wohnt Marcus und bei ihm im Keller wird geprobt. Dort ist Moby ‚POPWAL‘ Dicks kreatives zuhause.
Am Ende steht ein wundersamer, musikalischer Mix aus Funk, Rock, akustischen Klängen durch die feine Texte gewoben werden, die wiederum durch dieses runde, melodische kärntnerisch, welches dem Deutsch die bockige Schärfe nimmt, eine ganz eigene Färbung erhalten.

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Di, 29.09.
LOU WALTER / ERWIN ERGUSS
VVK: 12,-/AK: 14,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

Lukas Walther Schiller alias LOU WALTER ist ein Liedermacher, Sänger und Gitarrist aus Wien.
Poppige Ohrwürmer mit humorvollen Texten, sowie verträumte Melodien mit tiefgründigen Texten zeigen die Vielfalt des Künstlers.
Anhand seiner Lieder kann man erkennen, dass er sich intensiv damit beschäftigt, Menschen und Momente wahrzunehmen - Leute in unterschiedlichen, oft skurrilen Situationen zu beobachten.
Er schreibt Lieder - über Menschen, die ihm sehr nahe stehen sowie über Leute und Momente, die ihm aus großer Entfernung erscheinen - und performt diese meist mit 6-Tage Bart und weißem Hut.
Manche Songs sind autobiographisch, einige entschlüpfen seiner Fantasie.

www.instagram.com/louwaltermusik
www.youtube.com/kleinemelodie

ERWIN ERGUSS - Liedermacher und Austropopper.
Erwin trällert seine Lieder im Stil von Wolfgang Ambros und Georg Danzer, singt, wie ihm der Schnabel gewachsen ist und begleitet sich dazu auf seiner Gitarre. Seine humorvoll eingängigen Lieder animieren zum Mitsingen und Betrinken.

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Do, 01.10.
THE RUMPERTS / SALAMI RECORDER
VVK: 10,-/AK: 12,-
Doors: 20h, Start: 20.30h

THE RUMPERTS
Zwei Schwestern und ihre beste Freundin flogen nach Irland um sich ein Konzert anzusehen. Zwischen 5 Whiskeyflaschen, einer Geistertour und einem Absturz im Pub, fanden sie einen Sänger mit einer Reibeisenstimme und einer Menge guter Geschichten - Paddy. Old School trifft New School, gemischt mit einer Portion Chaos. Die Liebe zu Punkrock, Freiheit, Witz und Selbstironie hat diese Band zusammengebracht und auf eine gemeinsame Reise geschickt. Wer auf der Suche nach Authentizität und Provokation ist, ist hier genau richtig. Wer dies nicht sucht - “Up Yours”!                                                                                                                                                          
https://open.spotify.com/artist/6PoKo...
https://www.facebook.com/viennapunkrock
https://www.instagram.com/therumperts

SALAMI RECORDER (Trash Garage Surf Punk aus Wien)
Salamirecorder, eine one-man garage punk band die den underground spirit hochleben lässt. Mit viel Reverb spielt er surfy milkshake punk‘n‘roll Songs herunter.
Seine Devise: Wohoo und Party on!

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Sa, 10.10.
ROTE AUGEN
VVK: 12,-/AK: 14,-
Doors: 20h; Strat: 20.30h

ROTE AUGEN ist eine brandneue österreichische Band, zusammengesetzt aus Musikern bereits über die Grenzen hinaus bekannter Formationen wie The Incredible Staggers, The Jigsaw Beggars und The Sado Maso Guitar Club. ROTE AUGEN sind anders – Singen auf Deutsch und klingen neu - urban retro.
Das 1. Album “Augenlieder” _erscheint zur Vorbestellung auf limitiertem Vinyl im Mai 2020. Offizieller Release Sept 2020. Die erste Single „Kreis“ schaffte es auf Anhieb in die Radio Soundportal-Charts und erhielt gutes Airplay auf FM4, ebenso der gerade neu veröffentlichte Song „Was hast du getaaan?“. Das nächste Video mit dem Titel „Marrakesch“ _erscheint im Mai.
www.facebook.com/roteaugenmusik
www.instagram.com/roteaugenmusik/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Di, 08.12.
BERANGER / COLOR THE NIGHT
VVK: 14,-/AK: 15,-
Hands Go High Tour 2020

Gerade, wenn man dachte, es gäbe keine musikalische Genialität mehr auf der Welt, tauchen BERANGER auf und beweisen uns das Gegenteil. Das Duo, bestehend aus einem klassischen Pianisten und einem Drummer aus den gegensätzlichsten Teilen der Erde, traf sich in Berlin und beschloss, sich fortan als Straßenmusiker in den Straßen der deutschen Hauptstadt zu verdingen. Angesichts eines „Karrierestarts“ mit Auftritten in Parks und auf öffentlichen Plätzen gegen Passanten-Spenden kann man Beranger deshalb durchaus als eine Band bezeichnen, auf die der Begriff „von der Pieke auf“ zutrifft.

www.berangerofficial.com
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mi, 09.12.
WARMDUSCHER (UK)
VVK: 18,-/AK: 20,-
Doors: 20.30h; Start: 21h

WARMDUSCHER are a group of miscreants, known only by aliases (Clams Baker Jr, Lightnin’ Jack Everett, Salt Fingers, Quicksand and Dr. Withers aka Little Whiskers). Ardent fans, Iggy Pop and Marc Riley have only gleaming praise to heap on the band, and in return, Warmduscher have blessed them both with immortality.
The band’s live show has left thousands across the UK and Europe desperate for more. During their set at End of the Road Festival 2018, they were accused of inciting a riot and thrown into a giant hole.
They have since emerged and will soon embark on a worldwide tour of France, Switzerland and Italy. Breathe it in before it’s gone.
WARMDUSCHER is Clams Baker (Mutado Pintado/Paranoid London), Lightnin’ Jack Everett (Fat White Family), Quicksand (Fat White Family), Mr. Salt Fingers Lovecraft (Childhood, Insecure Men), The Witherer aka Little Whiskers

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Do, 17.12.
BLACK PALMS ORCHESTRA & GUESTS
VVK: 12,-/AK: 15,-
Doors: 20.30h; Show: 21.30h

Mit dem BLACK PALMS ORCHESTRA hat Christian Fuchs (Fetish 69, Bunny Lake, Neigungsgruppe Sex, Gewalt & Gute Laune) sein persönliches Herzensprojekt verwirklicht. Zusammen mit etlichen Gästen aus der österreichischen und auch internationalen Indieszene lässt er musikalische und emotionale Gegensätze intensiv kollidieren.
Religion und Sex, Roadmovie-Romantik und apokalyptische Bilder prallen auf dem Debütalbum "Sad Moon Rising" aufeinander, das aktuelle Nachfolgewerk "Tropical Gothic" vereint tribalistischen Rock'n'Roll, sinistre Elektronik und cinematischen Pop."Der Rock Noir von Christian Fuchs und seiner schwarzen Palmencombo würde sich vorzüglich auf der Bühne des David Lynch’schen Traumtheaters machen" schreibt dazu Christian Lehner (FM4/Spex/Deutschlandfunk).
Live setzt das BLACK PALMS ORCHESTRA neben Twin-Peaks-Stimmung auf Reduktion und minimalistische Brachialität. Neben Christian Fuchs zählen der Bassist Christof Baumgartner (Fetish 69, Bunny Lake, Die Buben im Pelz), die dänische Gitarristin Mikala Nørgaard und der Kärntner Drummer Maximilian Schachner (Le Toy, Parabol) zur Bühnenbesetzung.
Exklusiv nur im Chelsea am 6. Dezember wird das BLACK PALMS ORCHESTRA durch zentrale Gäste des "Tropical Gothic" Albums ergänzt: Die Wiener Electro-Chanteuse Monsterheart ist ebenso mit dabei wie der US-Indierocker Scott McCloud (Girls Against Boys, Soulside), die Tiroler Rockmusikerin Medina Rekic (White Miles) oder der Wiener Noisepopper Tino Romana (The Crispies). Es wird wohl ein ganz spezieller, unwiederholbarer Abend unter schwarzen Palmen.

https://blackpalmsorchestra.tumblr.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
So, 20.12.
JORDAN MACKAMPA
VVK: 18,80/AK: 22,-
Der in Coventry aufgewachsene und mittlerweile in London beheimatete Sänger hat sich mit seinen kongolesischen Wurzeln und der britischen Sozialisierung das Beste zweier Welten zu Nutze gemacht...
Seine Soul-getränkten und zutiefst persönlichen Tracks erzählen die Geschichten jener Städte, in denen er bisweilen sein Leben verbracht hat. Inspiriert von der Liebe seiner Mutter zu den großen Soul-MusikerInnen der letzten Jahrzehnte – wie zB. Marvin Gaye, Bill Withers oder Curtis Mayfield – kombiniert Jordan seine eigene, zeitlose Stimme mit catchy Melodien und den von Herzen kommenden Lyrics zu einem gleichermaßen erhebenden wie verzaubernden Sound.
Von der Fachpresse – darunter renommierte Szene-Größen wie NME oder Wonderland – in den höchsten Tönen gelobt und gefeiert, hat Jordan mit seinen letzten Releases nicht nur weit über 30 Millionen Streams online generiert, sondern auch auf Anhieb vier (!!!) Headline-Shows in London ausverkauft.
Spätestens mit Veröffentlichung seines Debüt-Longplayers „Foreigner“ im März 2020 wird sich der junge Musiker als Rising Star des britischen Soul manifestieren. In Wien ist er im Mai zu sehen!

www.jordanmackampa.com/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket
Sa, 06.03.
RIKAS (D)
VVK: 19,-/AK: 23,-
Ladies and Gentlemen - and now it’s Showtime! 
Nach der Veröffentlichung ihres Debütalbums „Showtime“ im Oktober 2019 und darauffolgenden ausverkauften Shows, kommen RIKAS 2020 mit dem zweiten Teil ihrer „Showtime“ Tour zurück für 12 weitere Shows - „Zugabe“ also!
Entertainment wird bei den vier Schwaben groß geschrieben. Sombreros? Matrosenkostüme? Boyband-Choreografien? Klar doch! Die vier sind offen für alles, was Spaß macht. Und sie wissen, wie schmal der Grat zwischen Coolness und Lächerlichkeit ist. Aber genau darum geht es: um den Tanz auf Messers Schneide, so formvollendet und stilvoll wie möglich, am besten mit Salto und Pirouette.
Derart lässigen Soul-Pop hat man aus Deutschland lange nicht gehört. Das Schwierige leicht klingen lassen. Die Songs von Rikas machen einen Abend ohne Plan, einen Film ohne Plot im Handumdrehen zu etwas Unvergesslichem. Melodien wie Stevie Wonder, der Pop-Drive von Phoenix, die Selbstironie eines Jarvis Cocker. Dazu so viel Souveränität, dass man sich fragt, woher, zum Teufel, haben die Jungs die?
Get ready for Showtime - part two! 
Rikas „Showtime 2020"
präsentiert von: DIFFUS & The Postie


Tickets: https://www.oeticket.com/event/rikas-chelsea-12471004/?affiliate=I78
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo und Oeticket
Sa, 24.04.
ANNISOKAY (D)
VVK: 23,-/AK: 25,-
Annisokay gehen 2020 auf Tour! Mit neuem Album und neuem Frontmann sind Annisokay im Herbst 2020 zurück auf großer Europa Tour. Die deutsche Rockband Annisokay ist eine feste Größe der internationalen Metalcore Szene. Die Band spielte bereits erfolgreiche Tourneen in Europa, Japan, Russland und den USA. Nach vier veröffentlichten Studioalben folgte 2019 der große Umbruch. Rudi Schwarzer wurde als neuer Shouter im Dezember 2019 vorgestellt. Im gleichen Monat spielten Annisokay als Support Band der Emil Bulls auf deren X-Mas Bash Tour 2019. Dabei konnte der neue Mann am Mikrofon sofort überzeugen. Nun folgen im Herbst 2020 die eigene Tour zum neuen Album. Die Fans dürfen sich auf eine neue Live Show mit neuen Songs freuen. Die Band nutzte das Frühjahr 2020 für die Produktion des 5. Studioalbum mit dem neuen Shouter Rudi. Federführend für die Produktion des neuen Albums ist wie bisher Gitarrist und Sänger Christoph Wieczorek, dessen charismatisch und melodische Stimme weiterhin für die Gänsehaut Momente sorgen wird. Komplettiert wird das Quartett durch die Rhythmus Gruppe, bestehend aus Schlagzeuger Nico Vaeen und Bassist Norbert Rose.

www.facebook.com/annisokay/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket