JULI 2019 AUGUST 2019
03 THE SCORE (USA) 01 USELESS ID (ISR) / REBELL BAGATELL
07 LEFT LANE CRUISER (USA) 11 VERLEGT: THE STORY SO FAR (USA) / HOCKEY DAD (AUS)
16 LA SABOTAGE / LADY LYNCH 13 FLIPPER (USA)
18 GET DEAD (USA) 2ND CLASS SUBSTITUTES 14 LUMERIANS (USA) / PRIMORDIAL UNDERMIND
31 GÜRTEL NIGHTWALK LIVE: SCARABÆUSDREAM / STRANDHASE
VORSCHAU > 
Do, 18.07.
GET DEAD (USA) 2nd CLASS SUBSTITUTES
VVK: 14,-/AK: 18,-
Doors: 20.30h; Start: 21h

GET DEAD from San Francisco are like an explosion on stage! Always powerful and always giving all they can give!
They toured North America, Europe and Japan several times and created a big fanbase allover the world. They released two full lenght records and a single, that all were produced by Fat Mike himself, on FAT WRECK CHORDS in the past few years.
Their unique sound and maniac frontman Sam King make them one of a kind!
In early 2019 they will release a new album on FAT that will blow your mind!
Such a great band and such good people!


2ND CLASS SUBSTITUTES wurden 2012 in Wien gegründet und spielen modernen und melodiösen Punkrock mit englischen Texten. Die Wiener lassen sich musikalisch nicht klar in eine Ecke stellen, aber Vergleiche mit Bands wie HOT WATER MUSIC, NO FUN AT ALL oder SOCIAL DISTORTION zeigen die grundsätzliche Stoßrichtung auf.
In Eigenregie wurden zunächst mehrere EPs sowie das Album „Dead End Street“ veröffentlicht. Die Ende 2017 erschienene EP „Among Apes“ wurde in Zusammenarbeit mit TRUE TRASH RECORDS herausgebracht und erhielt durchweg positive Resonanzen und Kritiken.
Durch die Jahre haben sich 2CS den Ruf einer energiegeladenen Liveband erarbeitet, und teilten sich die Bühne schon mit Genregrößen wie BAD RELIGION, NO FUN AT ALL, THE RUMJACKS oder THE LURKERS.  

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Do, 01.08.
USELESS ID (ISR) / REBELL BAGATELL
VVK: 14,-/AK: 16,-
While celebrating their twentieth year as a punk band in 2015, USELESS ID were determined to make a strong, back to their roots, explosive punk rock record that would sum up their frustration, anger, love and hope. What they endeavored to create is a defining Useless ID album: State Is Burning.
For over two decades, Useless ID has been writing, recording and touring all over the globe. No college, no military service (nearly mandatory in Israel), no careers, just doing what they love. Doing what they felt incredibly lucky to be doing, never resting, never complacent, and never making the same album twice.
Vocalist and bassist Yotam Ben Horin, who has spent the past couple years recording and touring his solo acoustic music, talks about his approach to State Is Burning: “I reverted back to the records I grew up with and listened to them endlessly and obsessively; all the early Bad Religion records, Descendents, Propagandhi, Lagwagon, No Use For A Name, and NOFX. With more emphasis on the lyrical content, the goal was to write the best punk record we could possibly write. We took a more urgent approach this time and relied on our instincts. If it had a good energy, felt explosive or could go over well live, we kept it.”
State Is Burning marks Useless ID’s return to fast, energetic, galloping, youthful punk rock—hardcore punk rock—the music they originally fell in love with and what formed the basis for starting the band in the first place. Ishay continues, “Our band is more obsessed with this music than ever, collecting every album from every corner of the world, keeping in touch with the local scene and totally happy to be a part of the worldwide hardcore scene. We’re ready as we ever were to go out and share our world with everyone, keeping in mind that this music is more than just music, it’s our life.”


REBELL BAGATELL
Wiener Punk, Indie Goschn, Rock N Roll
.... entstanden aus Teilen der früheren Hardcoreszene in Wien, spielen melodischen Skatepunk mit deutschen, lebensbejahenden Texten. In den letzten Jahren durfte sich die Band durch verschiedene Support-Shows (MONTREAL, Rantanplan, Chefdenker, DUNE RATS) einen ersten Namen in der österreichischen Musikszene machen.

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
So, 11.08.
VERLEGT: THE STORY SO FAR (USA) / HOCKEY DAD (AUS)
VVK: 19,20/AK: 22,-
Die Show musste aufgrund der großen Ticketnachfrage ins FLEX hochverlegt werden.
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Di, 13.08.
FLIPPER (USA)
VVK: 20,-/AK: 24,-
Leute, ich fass es nicht. Flipper an sich wäre ja schon genial genug, aber seht euch mal dieses Line Up an:

David Yow (Jesus Lizard, Scratch Acid)
Mike Watt (The Minutemen, The Stooges)
Steve DePace (Original Flipper Bandmitglied!)
Ted Falconi (Original Flipper Bandmitglied!)

Ist das die Definition von American Hardcore? Ich denke schon. Und jetzt ran ans Gerät und diese Platten hören: Generic Album, Gone Fishin´, Public Flipper Limited, American Grafishy, Love & Fight. Und natürlich die essentielle Singles Compilation Sex Bomb Baby! aus der sich vermutlich große Teile in der Setlist finden werden.

www.facebook.com/Flipper-32047285459/

WE ARE THE ASTEROID

Texas “freak Rock” trio, WE Are The Asteroid (feat. Former members of Ed Hall, Pain Teens and Butthole Surfers) bring their psychedelic space punk to Europe after a spring US tour, last falls tour with The Melvins and their second
“Gaitaremamire” tour of Japan. Their new 7” EP released May 15, which includes “Look At Me” featuring Surfbort and Amyl And The Sniffers.

www.facebook.com/wearetheasteroid/

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mi, 14.08.
LUMERIANS (USA) / PRIMORDIAL UNDERMIND
VVK: 14,-/AK: 17,-
Die LUMERIANS sind eine unheimlich facettenreiche und eklektische Psych Rock Band. Auf ihren bisherigen Alben haben sie sich im Spannungsfeld so unterschiedlicher Genres wie Space Rock, Noise, Kraut, Zamrock, Afrobeat, Free Jazz, Drone und Dub bewegt Auf ihrem aktuellen Album »Call Of The Void« welches 2018 via »Fuzz Club« veröffentlicht wurde, spielen sie ihre Version eines interstellaren Post-Punks.

»As you immerse yourself in this mesmerizing sci-fi soundtrack of the imagination, expect to be transported to the beautiful yet terrifying end of the universe.« - PopMatters

www.facebook.com/events/418289912068020/

online ticket / ntry: https://ntry.at/lumerians
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Sa, 31.08.
GÜRTEL NIGHTWALK LIVE: SCARABÆUSDREAM / STRANDHASE
Eintritt frei!
SCARABÆUSDREAM (21h)
SCARABÆUSDREAM legen mit ihrem dritten Album «crescendo» einen Meilenstein, erschaffen ein Ungetüm, ein Werk. Eineinhalb Studiojahre klanglich und konzeptuell vom Produzenten Johannes Cap auf den Punkt gebracht, spannt sich der konzertante Bogen der beiden von mitreißender Posthardcore-Manie bis hin zu grell-präzisen Pop-Blitzen. Gleich drei Songs sind Euphoria betitelt und das nicht ohne Grund: Hannes Moser am Schlagzeug und Bernd Supper an Klavier und Stimme schaffen in ihren Arrangements eine musikalische und emotionale Fallhöhe, die jeglichen Vergleichen entbehrt. Da brechen meterdicke Soundwände durch, und sintflutartige Klangwellen verdampfen im nächsten Moment zu Wolken, die fragile Interludes tragen. Das Album «crescendo» dringt ein und durchdringt, tätowiert sich in die hinterste Herzkammer, umarmt offenbarend und hinterlässt eine Sucht.

www.facebook.com/Scarabeusdream-78517829427/

STRANDHASE (20h)
Es müsste schon mit dem Teufel zugehen, wenn STRANDHASE in diesem Jahr nicht durch die Decke schießen werden. Denn dazu haben die vier Jungs aus Wien zuviel musikalisches Talent, zuviel Präsenz auf der Bühne und bereits jetzt eine zu große Fanbase.
Auch wenn der Indierock das Fundament ihrer Musik bildet, so sind doch Anleihen aus dem Funk, dem Latin und auch dem Chanson nicht zu überhören. Die wortgewaltigen Texte von Daniel Mendl werden dabei von Guillaume Freysmuth, David Uprimny Arcos und Severin Steirer musikalisch auf den Punkt gebracht.
Das Konzept von vier smarten Jungs mit Gitarren, Bass, Schlagzeug und Chorgesang hat ja schon öfter funktioniert. Bei STRANDHASE ist dies jedoch kein Konzept, sondern Selbstverständlichkeit.

Mi, 04.09.
THE WARLOCKS (USA) / THE STEVENSON RANCH DAVIDIANS (USA) / AUX PORTES
VVK: 15,-/AK: 17,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

THE WARLOCKS
USA | psychedelic rock | neo psych
After forming in America during 1999, the ever-changing personnel of The Warlocks meant that the band had already featured nineteen different members before it was slimmed to the seven-piece outfit that they are today. Inspired by the 60s and 70s they produce a relentless, hypnotic wall of sound that suggests a collision between classic psychedelia, Krautrock and Velvet Underground style rock and roll.
https://thewarlocks.bandcamp.com
www.facebook.com/thewarlocksband/

THE STEVENSON RANCH DAVIDIANS
USA | neo psych | folk amerikana
Steeped in the aura of the perennially mythologized psychedelic culture of Southern California and making music influenced by the timeless essence of ‘60s psych, folk and soul, woven with strands of early American roots music, The Stevenson Ranch Davidians has, since 2006, revealed itself in shifting configurations.
https://thestevensonranchdavidiansmusic.bandcamp.com
www.facebook.com/stevensonranchdavidians/

AUX PORTES
Vienna | neo psych | rock'n'roll
These Viennese psych rockers will open the gates to the retro paradise and lead you the way to the spring of purification.
https://auxportes.bandcamp.com


Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
So, 08.09.
THE PROTOMEN (USA)
VVK: 18,60/AK: 22,-
The Protomen sind mehr als nur eine Konzept-Rockband aus Nashville, TN ... sie sind Boten, die auf einem eisernen Hengst (sprich: in einem leicht beschissenen Tourbus) unterwegs sind, um die bösartigste Rock'n'Roll-Fabel zu liefern, die die Welt jemals gewusst hat. Mit mehreren geplanten Alben und einer Live-Show, die Berge zerbröckeln kann, liegt die Zukunft in ihren Händen. Ihre erste Aufnahme, Act I, enthält Elemente von Ennio Morricone, Queen und BLACK SABBATH , die zu einem Hörerlebnis führen, das Sie noch nie zuvor gehört haben. Wenn Sie Angst vor krachender Verzerrung des Lo-Fi-Himmels und epischem Chaos haben, werden Sie dieses Album nicht überleben. Act II ist eine Abkehr vom unterschriftenverzerrten Klang der ersten Platte. Es konzentriert sich auf eine Zeit, bevor „die Welt unterging“. Es ist ein hellerer und optimistischerer Blick auf die Welt, die The Protomen geschaffen haben. Das Album ist in zwei separate Epochen (und Sounds) unterteilt und vermittelt das Gefühl von zwei unterschiedlichen Alben in einem. Act II wurde von Alan Shacklock (Hackbraten, Der Alarm, Bonnie Tyler, Babe Ruth, Roger Daltry) und The Protomen co-produziert. The Protomen haben in den letzten elf Jahren eine große und leidenschaftliche Fangemeinde aufgebaut, indem sie auf einige der größten US-Festivals getreten und ihre eigenen Tourneen durch die USA und ausgewählte Teile Kanadas und Australiens geleitet haben. Was die Zukunft betrifft, sind The Protomen derzeit im Studio und arbeiten an ihrem epischen Act III-Album, das Ende 2019 erscheinen wird. Danach machten sie sich auf eine riesige Act III-Welttournee (Sie) kann einen Bus von den USA nach Europa fahren, oder?).

www.facebook.com/protomen
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Di, 10.09.
BOTSCHAFT (D) / SCHARPING (D)
VVK: 13,-/AK: 15,-
Musik verändert nichts Tour
„Kreuz die melodiöse Grandezza von Sophisto-Pop à la Prefab Sprout mit der klug analytischen Poesie von Blumfeld, und zack: Botschaft … Schon jetzt eins der Top-10-Alben für das Jahr 2019!“ — TV Spielfilm
„Das Debütalbum von Botschaft ist klüger, als es deutsche Popmusik erlaubt.“ — Zeit.de
"Sophisticated-Pop aus Deutschland, der toll kling und offenlässt, für was er steht und wohin er will.“ — Musikexpress
"Auf ihrem Debütalbum „Musik verändert nichts“ spielt die Hamburger Band Botschaft politische Popmusik, wie sie die 80er gekannt haben. Aus der Zeit gefallener DiskursPOP, der textlich an Hamburger-Schule-Bands anknüpft, musikalisch aber noch weiter zurückreicht an die Zeiten des „Fast Weltweit“-Labels, an JETZT! & Co.“ — TAZ Popblog Monarchie & Alltag
"Die Texte von Sänger Malte Thran sind sperrig für die Art von Dream-Pop und Yacht-Rock, den Botschaft fabrizieren. Allerdings sorgt dies mit dem sehr guten Songwriting und der hellen Stimmfarbe Thrans dafür, dass selbst an sich unhandliche Zeilen wie "Sozialisiert In Der BRD" zur Trägersubstanz für den gleichnamigen, kleinen Hit werden. (..) Sie muten den Hörer_innen Musik mit eigenartig schöner Tiefe zu, anstatt plump Haltung vorzubeten." — Laut.de

www.instagram.com/botschaftband/

SCHARPING sind Angelo Fonfara, Jermain Herold, David Hutzel und Kevin Kuhn. Geboren erst letztens aus dem Schoße des Post-Punk – unter dessen wohligen Tisch man die Füße noch viel länger hätte stellen können – kappten die vier SCHARPINGs bald diese Nabelschnur. Elektrische Gitarre und Dringlichkeit können ja noch immer ganz schön erquickend sein, aber man kann das auch mal anders machen. Will heißen: Es gibt Riffs, es gibt Zerre, es gibt aber genauso Groove und Soft Rock. SCHARPING sind also der schamlose Dienstleister ihrer eigenen Generation. Jenen Jahrgängen, noch immer eingeengt zwischen Mama und Papa, die ein stabiles Autoverkäufer_innen-Leben führen, und den true Digital Natives, die viel besser wissen, wie man den Content der Zukunft produziert und den Selfie-Stick handelt.



Tickets kaufen
Sa, 14.09.
DEMENTED ARE GO (UK)
VVK: 17,-/AK: 22,-
DEMENTED ARE GO (Psychobilly/UK)

Demented are Go ist eine Band, die man nicht weiter vorstellen muss. Psychobilly aus UK seit 1985 und 2018 feiert deren 2ter Longplayer "Kicked out of Hell" seinen 30. Geburtstag und das muss gefeiert werden.



Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Mi, 18.09.
HODJA / DUN FIELD THREE
VVK: 16,-/AK: 18,-
HODJA
Sie sind zurück. Scheinbar kontinuierlich und gefestigt kommt nach 2015 („The Band“) und 2016 („Halos“) das dritte Album „The Flood“.
Drei charismatische Charaktere treffen hier aufeinander, spielen drauf los, bringen ihre Ideen, Leidenschaft und zweifellos grandiosen musikalischen Talente ein und liefern wieder diesen abseitigen und wilden Mix, der HODJA so besonders macht. Durch und durch eine Herzensache, voller Leidenschaft und Wahnsinn.
Musikalisch prallen erneut ur-amerikanische Stile aufeinander. Nach der Rückkehr von Gamiel Stone in seine Heimat New York scheint dies noch vielfältiger denn zuvor. Garage-Rock, Soul, Blues, Gospel treffen auf Hiphop-Parts und Punkrock-Riffs. Stilistisch kaum greifbar, aber zusammengehalten durch den reduzierten Stil, den einzigartigen Sound, die Attitude, die aus jeder Ritze quillt… abseitig, einzig und anders. HODJA sind zurück und bleiben eine beeindruckende und fesselnde Band.
„Ein Album, das klingt, als hätten sich Jon Spencer, Tom Waits und The Black Keys in einer kleinen Pension eingemietet und ihr gemeinsames Zimmer wochenlang nicht verlassen“ (OX Fanzine)

www.hodjamusic.com

DUN FIELD THREE aus Wien sind ein unwiderstehlich wirkungsvolles Trio,
das in kleiner Besetzung - Schlagzeug (Goto), Baritongitarre und Bass (Nachtlieb), Keyboards, Gitarre und Gesang (Daucocco) - dank raffinierter Arrangements unheimlichen Druck zu erzeugen versteht. Unheimlich, so wie die gelegentlich ins burleske abdriftende Orgel,die mit ihren eindringlichen Melodien und akzentuierten Highlights glänzt und so den Gesang unterstützt, der es in seiner Besessenheit mit jedem Voodoo-Priester aufnehmen kann.
DUN FIELD THREE liefern mit ihrem selbstbetitelten Debüt-Album einen
mitreißenden akustischen Schelmenroman ab, bevölkern ihn mit dunklen Subplots von Löwen, Zombies, Rechtspopulisten und anderem schrägen Getier, und liefern uns so einen bizarren Tanz im Vintage-Sound zu einer Musik, die zupackt und uns innig, aber brachial umarmt. Ein tightes und deepes Abenteuer in den untersten Tonlagen, das trotz aller Düsterkeit einen anmutigen, dem Ohr schmeichelnden Grundton hat.

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Do, 19.09.
RUCKI ZUCKI PALMENCOMBO
VVK: 12,-/AK: 14,-
Doors: 20.30h; Show: 21h

Die Rucki Zucki Palmencombo ist eine Band mit Vergangenheit.
In den 1980er Jahren, als sich eine „neue Welle“ erhob, schaffte es ihr Lied „Südseeträume“ im Juli 1982 bis zum Platz 6 in der Ö3 Hitparade.

Seit 2001 ist die Band neu aufgestellt mit
Gabi Tragut-Kirsch - Bassgitarre, Gesang, schreibt Texte
Berni Tragut - Gitarren, Mundharmonika, Gesang, schreibt Lieder
Rob Niedl - Schlagzeug
Herwig Müller - Akkordeon und Gesang
Claudia Fenzl -  spielt Geige

Fünf Leute, die gerne kochen..... So besteht auch ihre Musik aus verschiedenen Zutaten, die zu einem Eintopfgericht verschmort werden. Etwas vom Rock’n Roll, eine Prise Tango, etwas vom Blues, was kann unsere Volksmusik....... wie verhält sich ein Song von Hank Williams zu einem Kärntner Lied?
Mit viel Elan und Spielfreude, mit Liedern, die die Poesie des Alltäglichen fokussieren, spielt sich die Palmencombo in die Herzen ihres Publikums.

www.facebook.com/pages/category/Musician-Band/Rucki-Zucki-Palmencombo-507363162610019/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Fr, 20.09.
LYDIA LUNCH & MARC HURTADO perform ALAN VEGA and SUICIDE Songs
VVK: 21,-/AK: 24,-
Lydia Lunch has crossed paths with Alan Vega and Martin Rev of Suicide upon arrival in New York at age 16, in the late 70´s. The first show of which she attended was a real shock, a revelation on a new form of a concert, a total show, theatrical, free, violent. Since then, a close relationship, as much artistic than friendly, united them, Lydia Lunch performed on stage and on a record "Frankie Teardrop" by Suicide and she sang a duet with Alan Vega in the album SNIPER by Alan Vega and Marc Hurtado in 2010. Marc Hurtado, had already met Alan Vega and Lydia Lunch on his Etant Donnés ‘s RE-UP album Be in 1999 and he formed the project My Lover The Killer in 2013 with Lydia Lunch, with whom they recorded an album and play on stage. Today Lydia Lunch and Marc Hurtado join forces for this event around Suicide and Alan Vega songs, it will be a kind of sonic "Blitzkrieg" and a visual shamanic ceremony, where both artists will burn their souls in the volcanic heart of the music of Alan Vega and Suicide.

www.lydia-lunch.net
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Di, 24.09.
AUSTROFRED
VVK: 18,-/AK: 22,-
Seine hochgradig dynamischen Live-Konzerte und legendären Freddie-Mercury-Interpretationen auf Austropop-Niveau gelten als das Alpha und Omega von Austrofreds Karriere. Wie von höchster Stelle bescheinigt („European Freddie Mercury Impersonator Award 2011“) steht der gevifte Oberösterreicher an Charisma, Energy und begnadetem Rock-Shouting dem verstorbenen Queen-Sänger um so gut wie nichts nach. Zusätzlich verleiht Austrofreds unnachahmlicher geselliger Humor, wie er nur im Land des Mostes so erfrischend gedeihen konnte, seinen Gigs regionale Würze.
Austrofred in Concert bietet jene begeisternde Bühnenpräsenz, die den „Champion“ zum vielbewunderten Faszinosum der Nuller-Jahre werden ließen. Mit dieser Show hat Austrofred als Alleiniger das Licht des Qualitäts-Austropop durch die dunkelsten Zeiten gerettet. Classic Austrian Rock Art!

Austrofred gilt nicht zu Unrecht als wahrhaftigster Rockstar der Alpenrepublik. Süddeutsche Zeitung
Ein Musenkuss der Superlative!  Wiener
Der coolste Hund von Wien!  Kurier
Definitiv die heißeste Show dieses Landes!  Der Standard
Eine geniale Gaudi!  Falter

www.facebook.com/RepublikAustrofred
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mi, 25.09.
FÖLLAKZOID
VVK: 16,-/AK: 20,-

dazed & confused shows and Chelsea presents
FÖLLAKZOID ✦ Chile
Cosmic Trance Experience

>> For fans of Techno, Psych Rock and ego death experiences <<

FÖLLAKZOID entwickeln einen unheimlich hypnotischen Sog, der dich in Dialog mit anderen Orten, Zeiten und Dimensionen treten lässt. Das Trio aus Chile operiert mit den gleichen Methoden wie die der elektronischen Musik, Grenzen verschwimmen und werden aufgelöst. Das Wechselspiel zwischen beharrlichen Drums, pulsierendem Bass sowie dem cleveren Einsatz von Synths und Gitarren, versetzt dich in einen tranceartigen Zustand. Die Spannung baut sich stets subtil auf und wenn der Peak erreicht ist, rauscht du auf einer Welle von Glücksgefühlen durchs Universum.
Im August erscheint mit «I» das vierte Album der Band auf Sacred Bones Records. FÖLLAKZOID sind dafür bekannt ihren Sound von Album zu Album weiterzuentwickeln. Und so klingen sie auch 2019 wieder frisch und spannend. So nahe ist die Band ihrer klanglichen und metrischen Identität bisher noch nicht gekommen.
Im September im Chelsea werden uns Drummer Diego, mit seiner mechanischen Präzision, und Sound-Magier Domingo, in gewohnt extravaganter Manier, in Trance fallen und tanzen lassen...
«We invite you to join us in sharing the experience of being led by this non-rational, sonic artform and its energy. It is also an invitation to connect once again with your inner master and his intuition, erasing the systematic rationalization that usually follows creative forces when perceived, to guide you on this holographic simultaneous simulation where reality is rooted in.»
- FÖLLAKZOID
► Anhören
´IIII´ - https://bit.ly/2WR7fvG
´Electric´ - https://bit.ly/1MFOcsl
´Feuerzeug´ - https://bit.ly/2IssQIu
´Pulsar´ - https://bit.ly/1HdsSIw
► Bandcamp
https://follakzoid.bandcamp.com/

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Sa, 28.09.
PILE (USA)
VVK: 10,-/AK: 13,-
Doors: 20h; Start: 20.30h

PILE sind eine Rock Band aus Massachusetts, wobei das mit der Band anfangs anders geplant war. Mastermind Rick Maguire startete das Projekt 2007 als Solist und auch die ersten beiden Outputs „Demontration“, eine 10 Song Demo Tape, und das Album „Jerk Routine“ aus dem Jahr 2008 spielte er im Alleingang ein. Erst danach begann die Suche nach einer adäquaten Bandbesetzung, mit der er seine Songs auch den eigenen Vorstellungen gemäß live zu präsentieren vermochte. Nach einigen Hin und Her fand sich alsbald ein festes Lineup bestehend aus Kris Kuss (Drums), Matt Becker (Gitarre), Matt Connery (Bass) und natürlich Rick Maguire (Gitarre/Vocals). In den folgenden Jahren brachten sie einige aufsehenerregende Alben und EP’s heraus und betourten ausgiebig die USA, Kanada, UK und Festlandeuropa. Nun steht mit „Green and Gray“ ihr langerwartetes neues Album in den Startlöchern, welches sie einmal mehr auch auf europäischen Bühnen live vorstellen werden.
PILE sind dafür bekannt, die “Lieblingsband deiner Lieblingsband” zu sein, und für ihre unermüdliche Arbeitsmoral. Ihre treue Gefolgschaft erspielten sie sich mittels jahrelangem DIY Tourings und kompromisslos gute Performances. Sie scheuten sich nie vor stilistischen Weiterentwicklungen, und wandelte sich ihre Musik auch mit den Jahren, und umfasst heute die komplette Bandbreite zwischen hart bis sanft aus den Schubladen Punkrock, Indie, Folk und Noiserock, natürlich interpretiert in ihrem ganz eigenen, knorrigen, intensiven Duktus. Alternative Rock mit Herz und Verstand, dargeboten von einer exzellenten Liveband.

fb: https://www.facebook.com/pileof/
Tickets kaufen
Do, 03.10.
PORN TO HULA
VVK: 13,-/AK: 15,-
Soll man aufhören, wenn's am Schönsten ist?
Porn To Hula praktizieren den Coitus Interruptus: im Juli 2019 feiern wir unser 20-jähriges Bühnenjubiläum - begonnen hat es in Ottensheim, mit einem Mikrofon im Motorraum eines PKW und der folgenden und nicht mehr endenden Orgie an Heavy Gitarren und Persiflagen vieler Rock'n Roll Klischees, in weiterer Folge Satire über religiösen (Sailing Around God’s Balls), imperialistischen (The Long March) und populistischen (Big Cups ’n’ Refills) Wahn, Männlichkeit und damit uns selbst.
Jetzt reicht es. Genug.
Wir läuten die (Sturm-)glocke zur letzten Ausfahrt unter gemeinsamer Flagge, danach wird das (T-)Raum_Schiff ins Dock gelegt. Was dort dann passiert, das wird die Zeit weisen, Porn To Hula werden jedenfalls nicht mehr (dieselben) sein.
Zum Abschied gibt’s noch eine Auswahl aus 21 Jahren grandioser Bandgeschichte vor den Latz geknallt - zum Mitshaken, Headbangen, Abtanzen, Lachen und Staunen: die unmöglichste Band sagt laut “DANKESCHÖN”!

https://vimeo.com/channels/porntohula
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Fr, 04.10.
SHAMAMAS / KRENN
VVK: 10,-/AK: 12,-
Doors: 20h; Krenn: 20.30h; Shamamas: 21.15h

SHAMAMAS
Wer die Band zum ersten Mal hört, verspürt gleich den musikalischen Einschlag der US-amerikanischen Westküste,…In diese Sphäre stoßen die Shamamas mit ihrem Debütalbum „Mala Malama“ vor: mit elf strahlend schönen, melodietrunkenen Songs, die sich gleichermaßen durch Raffinesse und Leichtigkeit auszeichnen, als habe sie die Band mit einem entspannten Lächeln
aus den Ärmeln geschüttelt. Hier trifft pure Popglückseligkeit auf lässige Indie-Rock-Attitüde.
www.facebook.com/Shamamasband/

KRENN feiert das Comeback von Italo-Pop, Gitarrenrock & Schlager
G'standene Männer, ein Casio-Keyboard und die Sehnsucht nach Gitarrenrock - die Mission: Salonfähigkeit. Für Gitarrenrock, Italo-Pop und Schlager. Da kann dann gerne mal ein Achterl Chianti im Liedtext besungen und der Zuhörer zum Passagier der Fantasie werden.
KRENN, das ist eine junge Band die eben ihre erste Platte aufgenommen hat. In Eigenregie, auf eigene Kosten. KRENN, das ist eine Band die bewusst Sehnsucht, Wehmut, Kitsch und Träumerei in Mundart besingt ohne sich dabei zu verlieren. Gesungen wird vom Band-Aushängeschild Andre Krenn.
Auf dem ersten Album finden sich handverlesen und liebevoll eingespielte Mit-Träum-Lieder die mitunter Chianti, Mädchen und Santa Lucia heißen. Der Zuhörer taucht ein in eine Welt, die mundartbesungene Romantik gepaart mit Ehrlichkeit und Wortwitz darstellt.
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Sa, 05.10.
DECLAN J DONOVAN (UK)
VVK: 21,-/AK: TBA,-
"A prime example of stirring acoustic balladry" - The Line Of Best Fit With an undeniable voice that draws the listener in from the moment he opens his mouth, it's instantly apparent that 19-year-old Declan J Donovan was born to make music. In an age where music is often manipulated and edited to an indistinguishable point of no return, Harlow, Essex-born Declan lays all his cards of the table with debut single "Fallen So Young." Written originally as a best man's speech for his brother's wedding, Declan's debut offering is a heartfelt, raw expression of compassion and love, penned from the point of view of his brother Michael. Declan explains: "'Fallen So Young' is about my brother Michael and his wife Hayleigh and how they've been together since they were 15. And still just as in love, 16 years later. It's written as a love letter from Michael to Hayleigh." Two years ago, Declan uploaded a home-recorded demo of the track to his SoundCloud page, not really expecting too much -- but wanting to give the song a life outside the confines of a performance at his Brother's wedding. To his surprise, the song instantly clicked -- the original demo has had reached over 1.75 million streams on SoundCloud and YouTube, with no promotion or backing. Now, a couple of years on, Declan's matured as an artist, and feels ready to bring his music to...

Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
So, 06.10.
SOULSIDE (Dischord Records, USA) / TARGET OF DEMAND
VVK: 15,-/AK: 18,-

Manchmal kommen sie wieder! Bis dieser auch damals dabei gewesene Schreiber seine Begeisterung in Worte fassen kann, erstmal folgender Text von Gitarrist Scott McCloud:

"In the spring of 1989, thirty years ago, Soulside set out on a European tour that would change our lives. It lasted more than three months and culminated with the recording of our final album, Hot Bodi-Gram, in Holland. This tour would also be the end of our band. Not because the tour was difficult, there were many reasons, but mainly at the time it felt like the greatest achievement we could have ever hoped to experience with our music.

With the help of Dischord in DC and Konkurrent in Amsterdam, we were able to play shows in places we thought unthinkable back then for a punk band of our stature. We got busted at the border trying to sneak into the UK, but we made it through. We drove the corridor to Berlin, just months before the wall was finally going to come down. We snuck across Checkpoint Charlie to do a secret show in East Berlin (maybe a first for a US punk band). We also crossed over into Poland, an experience that brought the Cold War into a new perspective for us, as young Americans who hadn’t really seen much too much of the world.

We drove through what was then still Yugoslavia all the way to Thessaloniki, Greece (that’s a long and beautiful drive in case you’re interested), only to play one show there and have a week off (the shows in Belgrade and other places did not come through). Cancellations were normal. Organized with phone calls, letters, and actual road maps, we got to where we needed to go and made lasting friends everywhere we went. More than anything, it felt like a cultural exchange, of music, ideas, and perspectives. We got more than we gave.

We played with great bands, European bands like Dezerter (from Poland), Life . . . But How to Live It (Oslo), Negazione (Italy), So Much Hate (Oslo), and so many others, also NoMeansNo (Canada) and False Prophets (SF). The people who organized these concerts in some cases went to extremes to be able to do so. Their stories are even more interesting than ours. To remember this story, and time, and to share anything we can, Soulside will play a number of shows in October 2019."

www.facebook.com/SoulsideDC/

TARGET OF DEMAND
Diesmal mit Johnny!
Nette Menschen, einer lebt in Deutschland, einer in Kroatien, bilden sich ein
die Musik der Linzer Hardcore Band TARGET OF DEMAND (1986 – 1990) wieder aufzulegen. Die Band wehrt sich nicht (sehr). Also gibt es die Split-LP mit STAND TO  FALL, ersterschienen im Juni 1988 wieder, mit neuem Artwork, auf dem Label Threat From The Past (give-em-hell.com). Damit nicht genug, versammelt das Doppelalbum (!!!) „Collected Little Steps“ (Dirty Old Empire) alle Studioaufnahmen, samt Bonus-CD (!!!!) mit Live- und Tape-Material. T.O.D.-Drummer Huckey/Harald Renner, der diesen Planeten am 1. Mai 2018 leider beschissenerweise verlassen hat, begleitete noch die ersten Stufen beider Projekte. Der Verlust eines solchen großartigen Menschen macht wunderlich. Die Trauer, die Wut, die Erinnerungen, der Wunsch nach einer anderen Gegenwart, die Liebe und die viele Emotion (Emocore my ass!) wollen, müssen wo hin.

 

 

Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mi, 09.10.
FRANKIE COSMOS (USA)
VVK: 19,-/AK: 22,-
Wie nur den Fokus auf sich lenken, wenn beide Elternteile Schauspieler sind, Dad sogar Oscargewinner? Dass Greta Kline nicht ständig mit den Worten „die Tochter von“ angekündigt wird, hat die mittlerweile 25-Jährige ganz gut selbst verhindert, indem sie sich den Künstlernamen Frankie Cosmos gegeben hat. Und wenn es ums Rampenlicht geht, muss sie ohnehin keine Vergleiche fürchten – denn als Musikerin hat die New Yorkerin bereits ihre ganz eigene Nische kreiert.
Bereits früh hat sie New Yorks Musikszene entdeckt. Was sie und ihre Kunst ausmachen sind keine großen Statements, keine noch größeren Gesten, sondern einfach das Talent, Situationen und Beziehungen mit kindlicher Aufrichtigkeit zu betrachten. Mit der unbeschwerten Mischung aus jugendlicher Unbekümmertheit, dem besonderen Gespür für Harmonien und charmanter Verschrobenheit.
Und die Musikwelt staunt! „Zentropy", das erste Studioalbum, erschien 2014 und wurde vom New York Magazine zum besten Pop-Album des Jahres gewählt. Und auch die Nachfolger werden von KritikerInnen für ihre Poesie und Reife gelobt.
Mittlerweile zu einer Band herangewachsen, schafft es Greta Kline auf immerhin schon vier Alben – das aktuellste heißt „Haunted Items“ und wurde erst im März 2019 veröffentlicht – einerseits, überrumpelnde Rock-Hymnen im Kleinformat abzuliefern, andererseits aber auch, die charmanten Eigenarten ihrer ursprünglichen Schlafzimmer-Kompositionen aus Jugendtagen beizubehalten. Songs, die dazu einladen, sie nach und nach noch ein Stück lieber zu gewinnen.

http://frankiecosmosband.com
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Do, 10.10.
SEAN KOCH (ZA)
VVK: 18,80/AK: 22,-
Mit „Your Mind Is A Picture“ veröffentlicht Sean Koch in diesem Jahr sein erstes Album. Und damit das bunte Bild der sonnigen Live-Auftritte in 2018 noch farbenfroher wird, hat sich auch in der Besetzung der Band einiges getan. An seiner Seite werden neben Co-Songwriter Shaun Cloete nun auch die langjährigen Freunde Adrian Fowler (Drums) und Dean Bailey (Bass) für noch mehr „Good Times“ sorgen, als es die Fans bisher schon gewohnt sind.
Mit so viel positiver Energie vom Südkap Afrikas werden die Jungs mit Sicherheit die mitreißenden Shows der ersten drei Europa-Tourneen noch toppen. Auf der Bühne ist der surfenden Horde anzumerken, wie viel Energie ihr liebster Ort, das Meer, ihnen mit auf den weiten Weg zur Nordhalbkugel gibt. Und so wie sich Mother Ocean stetig wandelt, hat sich auch ihr Sound seit ihren letzten Auftritten massiv weiterentwickelt.

www.facebook.com/sean.koch
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Fr, 11.10.
MINISEX
VVK: 22,-/AK: 26,-
Wir feiern 20 Jahre DJ ANT's 80's CLUB mit der coolsten Band Österreichs der 80er Jahre!

MINISEX live im Chelsea
Famoser Krach und schöne Melodien
Ein legendärer Abend mit der Kultband.
Nach ausverkaufter Frühjahrs-Show erneut im Chelsea.

Erstmals wieder mit Songs aus der Zeit von Niki Lists New Wave Film Malaria (1982) und Wiener Blutrausch (1979). Ihre bekannten großen Hits liefen auch 2018 noch über 1000 mal im Jahr im Radio, in den 1980ern waren sie die erfolgreichste New Wave Band der Alpen, spielten 250 Konzerte und hörten wie`s am Schönsten war einfach auf. Einfach so.
MINISEX, die Band um „Rudi, Rudi gib 8 Nemeczek“ hat sich nach Jahren, 2014 wieder zur Produktion eines neuen Albums zusammengefunden.
„Reduziert“ so der Album- Titel erntete erstklassige Kritiken. Was nicht verwundert, entstand es doch unter der Mitwirkung der Electro Elite des Landes: Christopher Just, Gerhard Potuznik und Patrick Pulsinger.
Am Live-Programm stehen das letzte Album „Reduziert“ plus alle MINISEX Klassiker von „Rudi gib acht“ über „Eismeer“ bis zu „Du kleiner Spion“ und „Ich fahre mit dem Auto“- Electro meets New Wave und die sing along Hits im entspannten Sound-Design.
Zur Stammformation neu dazu kamen Technolegende Christopher Just (ILSA GOLD) und Electro Keyboarder Martin Mader vom Wiener Burgtheater.
Die Performance ist hoch energetisch und ziemlich unfrisiert.
Nachtrag: MINISEX feiern 2019 ihren 41er.
Ganz nach der Devise „Laut, wild und proud“. Famoser Krach und schöne Melodien. Und alles ziemlich unfrisiert.
„Ein zeitlos modernes Album. Ein schönes Comeback“  Der Standard
„Minisex 2014, das ist immer noch eine wilde, berührende Mischung.“  Profil
„Minisex: Das Kult-Comeback des Jahres“  Österreich
„Mit hitverdächtiger Single „Musik“  Die Presse
„Mitreißend!“  Wiener Zeitung
„Als wären sie nie weg gewesen“ Heute
„Songs mit hohem Wiedererkennungswert.“ Kurier
„Einwandfreier Electropop zwischen schwelgerisch und forsch“ Falter

DJ ANT / DJ ANT‘S 80‘S CLUB
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mo, 14.10.
ENNO BUNGER (D)
VVK: 21,-/AK: 21,-

Melancholische Popmusik mit tiefgründigen, poetischen Texten. Das ist der Rahmen, der die Werke des Hamburger Singer/Songwriters Enno Bunger vereint. Dabei überrascht er mit musikalischer Vielseitigkeit und vermischt verschiedene Genres; verbindet Indie, Folk und Klavierballaden mit Electronica und Rap. Im Herbst 2019 kommt Enno Bunger mit neuem Album auf ausgedehnte Konzertreise durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.
Aktuell arbeitet Enno Bunger im vertrauten Team mit Tobias Siebert und Roland Meyer de Voltaire an seinem vierten Album, das im Mai 2019 erscheinen wird.
Neben einigen Auftritten im Festivalsommer ist er im Oktober nach längerer Tourpause endlich wieder mit seiner Band zu insgesamt 22 Konzerten in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs.

www.facebook.com/ennobunger/
http://ennobunger.de/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo und Oeticket
Di, 15.10.
WAYNE HUSSEY (THE MISSION, UK)
VVK: 20,-/AK: 24,-
Jerry Wayne Hussey  is an English musician who was born in Bristol, England. He is best known as the lead singer of The Mission, and for being the guitarist with The Sisters of Mercy.
Hussey grew up in Bristol. He was influenced at a young age by Marc Bolan and his band T. Rex, and was thus inspired to become a guitarist. Brought up in the LDS Church, he rebelled against his parents' wishes that he serve as a missionary and moved to Liverpool in the late 1970s to join the scene around Eric's Club, a noted nightclub of the time.
Hussey started to perform, most notably with Pauline Murray and The Invisible Girls, with whom he started songwriting. The first success for Hussey came when he joined Dead or Alive at the request of frontman Pete Burns. After Burns retreated to become more studio-based, Hussey decided to leave and was offered a position with The Sisters of Mercy, concentrating on 12-string and 6-string guitars. When the Sisters of Mercy disbanded, Hussey and bassist Craig Adams set up The Mission, recruiting Mick Brown on drums and Simon Hinkler on guitars. He lived in Leeds for a while before moving to London towards the end of the 1980s.
Since 2002, Hussey has regularly played solo shows that features Mission material, new songs and covers. After he wound up The Mission for the second time in early 2009, he released his first solo album called Bare in October of that year on the Sony Music label.
In May 2009, Hussey announced on The Mission's website and in an interview on BBC 6 Music that he and Julianne Regan were working together on an album of cover songs, reinterpretations of old material and new songs, and invited fans to suggest songs for the duo to cover. This album was eventually released in the autumn of 2011 as Curios under the name Hussey-Regan on Cherry Red Records. In 2014, he released his second solo album, Songs of Candlelight & Razorblades, of largely acoustic songs.

www.facebook.com/themissionuk
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mi, 16.10.
DIE TÜREN
VVK: 17,-/AK: 25,-
DIE TÜREN gibt es seit 2003, sie sind seit dem mit (kurzer Unterbrechung) Gunther Osburg (Gitarre, Keys), von früh bis spät Ramin Bijan (Bass – der einzige Mucker, der darf!) und Maurice Summen (Gesang, Percussion, Gitarre), seit 2012 Andreas Spechtl (erst Gitarre und jetzt ‘nur‘ noch Modular-System, Keys und Gesang) und Chris Imler (Trommel) und eigentlich Michael Mühlhaus (Keys, diesmal busy mit Kante), die man ALLE AUS DIVERSEN ANDEREN PROJEKTEN KENNT! 2014 hießen sie für kurz mal Der Mann. Das Artwork von Markus S. Fiedler, der sich für die gesamte Ästhetik der Band verantwortlich zeichnet, ist Rosa und Gold geraten, garniert mit etwas Hautfarbe, es wirkt sehr (post-Internet)-modern, zeigt nackte, geschlechtslose Avatare in einem klitoresquen Bubblegum-Gebirge.
Na, und so ist jetzt eben ein unfassbar vielseitiges, exoterisches Dreifach-Riesenalbum entstanden. Aber ganz ehrlich: die Worte genügen nur dem Drumherum, hören muss man das schon selber ...

www.facebook.com/DieTueren/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo und Oeticket
Fr, 18.10.
DIE SAUNA (D)
VVK: 15,-/AK: 19,-
DIE SAUNA sind die Band, die man am wenigsten erwartet hat. Wo eben noch die real existierende Folklore herrschte, spielt eine Gruppe junger Männer unerbittlich gegen den Bierkampf und alle bayrischen Klischees, die einem durch den Kopf gehen mögen an. Gegen das Tageslicht setzen sie kaltes Neonlicht. Glamour gegen die Norm. Lange Schatten und tiefe Blicke kommen aus dieser Gegenwelt. Die Texte von DIE SAUNA sind abwegig und doch naheliegend, mal Existentialismus aus der Westentasche, mal Taschenuniversum im Alltäglichen. Die Anwesenheit konkreten Zweifels, so vage er auch sein mag. Die Sauna hat keine Antworten, aber Fragen, die schwarze Löcher ins Kaiserwetter reißen. Auf dem ausgerollten Klangteppich liegen Satzfetzen wie Stolpersteine, die den Eskapismus, den die Musik heraufbeschwört immer wieder unterbrechen mit Momenten die vielleicht das widerspiegeln, was man spürt, wenn man benebelt von der Tanzfläche in dem überfüllten Club auf die Toilette geht, im Spiegel entfremdet sein Gesicht erblickt und dabei nichts verspürt als Fragen, auf die es keine Antworten gibt. Der Versuch der Selbstreflektion gerät vor diesem Spiegel ins Stocken: „Wer bin ich?“ - „Erzähl mir wer Du bist!“

www.facebook.com/diesauna/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
So, 20.10.
L´AUPAIRE
VVK: 22,70/AK: 24,-
Reframing Tour 2019"

Mit seiner 2014 erschienenen Debüt-EP „Rollercoaster Girl“ eroberte L‘AUPAIRE die Herzen seiner Folkpop-Anhänger im Sturm. Fünf Jahre später ist dieser verträumte Typ mit den dunklen Locken und der dreckigen Stimme, der in seinen Songs mal traurig, mal sehnsuchtsvoll, manchmal auch ein wenig gequält klingt, nun mit seinem zweiten Album (VÖ 23.08.19) zurück. Passend zu dessen Titel „Refraiming“ häutet er sich auf diesem wie eine Zwiebel und erzählt von seiner musikalischen und persönlichen Entwicklung in diesen fünf Jahren. Die Kurzversion: L‘AUPAIRE, inzwischen 30 und Vater einer Tochter, ist erwachsen geworden. „Alle Menschen um dich herum sagen dir, wenn du Erfolg hast, musst du direkt mit dem nächsten Ding um die Ecke kommen, damit er nicht abreißt. Man steht unter Druck. So kann nie richtig gute Kunst entstehen. Es erfordert Mut sich rauszunehmen, während es scheint, als wäre die Energie der anderen unerschöpflich“, erklärt L‘AUPAIRE.
Musikalisch klingt „Reframing“ nach einer Mischung aus Folkpop und Americana, auch sehr tanzbare Stücke wie „Cinderella“ sind darunter. In allen Songs ist sein über hundert Jahre altes Klavier zu hören, das er in einem Laden in Berlin entdeckt hat und mit Liebe auf den ersten Blick zum Hauptelement des neuen Albums wurde. Dass das Leben nicht nur schwarz und weiß, sondern sehr komplex ist, und dass Tiefe manchmal nur durch den Gegensatz zwischen Freude und Trauer entsteht, sind zentrale Themen auf „Reframing“. „Man kann durch das Album in meine Welt reinschlüpfen“, sagt der Singer-Songwriter, der die Songs selbst geschrieben, co-produziert und auch das Cover selbst gestaltet hat.
L’AUPAIREs lyrisches, musikalisches und künstlerisches Talent kommt nicht von ungefähr: Während andere Jungs aus seiner Nachbarschaft Fußball spielten, beschäftigte er sich lieber mit seinem Klavier und seiner Blockflöte. Mit elf Jahren entdeckte er die Liebe zum Saxofon, die ihn schließlich an das niederländische Konservatorium „ArtEZ“ brachte, an dem er sein Jazz-Saxofon-Studium absolvierte. Und weil der Multiinstrumentalist noch nicht genug hatte, nahm er schließlich auch die Gitarre seiner Mutter in Beschlag. Voller Energie und immer auf den Fankontakt bedacht, spielte er im Jahr seines Debüt-Releases über 100 Konzerte gefolgt von einem bahnbrechenden Auftritt bei der SXSW-Konferenz in Texas, mit dem er schließlich auch die letzten internationalen Kritiker überzeugen konnte. Nachdem er nach langer Bühnenabstinenz bei der ersten Tourrutsche seiner „Reframing“ Tour 2019 Blut geleckt hat, wird er auch im Herbst dieses Jahres wieder live zu sehen sein.

laupaire.com
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Do, 24.10.
ACID MOTHERS TEMPLE (J) / DER BLUTHARSCH. ATICOTLH
VVK: 17,-/AK: 20,-
ACID MOTHERS TEMPLE (J )
>> For fans of bands like Amon Düül II, Electric Moon, Samsara Blues Experiment <<

Ein Haufen verrückter Japaner, die mit ihren Gitarren-Eskapaden einfach alles niederbügeln. Frei nach dem Motto »erst übertreiben, dann zügig steigern« fetzen sie dir den Verstand aus dem Kopf. Kawabata Makoto gründete die Band mit der Absicht »extreme Trip-Musik« zu produzieren. Inspiriert wurde er dabei vom deutschen Komponisten Karlheinz Stockhausen, Prog Rock und Krautrock.
Inzwischen zum Kult avanciert, hat die Band mir ihren durchgeknallten Psych-Orgien eine treue Anhängerschaft rund um den Globus hinter sich geschart. Ihr ausgefallenes Auftreten und ihre exzentrischen Bandfotos und Plattencover sind dabei von Anfang an ein Bestandteil im Kosmos von Acid Mothers Temple.
»In a non-stop stream of thrilling noise, they segue from supercharged stomp-rock, through doomy choral chanting and frazzled go-go, to a thundering melee of atonal freakouts. Then on to a pulsating, echo-drenched disco-rock groove, which morphs into a motorik rhythm too rapid even for the autobahn, works itself into a squalling frenzy, breaks cover as a kind of galloping, syncopated, Underworld-with-rabies affair, and flows into a long, chiming trance number climaxing in a collective instrumental howl.«
- The Guardian

www.facebook.com/acidmotherstempleofficial

DER BLUTHARSCH. ATICOTLH
mind-bending kraut doom experience from Vienna
»for maximum listening pleasure listen only when chemically imbalanced«
Dieser Tipp für Psychonauten befindet sich im Booklet der Alben rund um Mastermind Albin Julius. Der verwirbelte und psychedelische Rocksound der Wiener eignet sich auch ganz hervorragend für abenteuerliche Abfahrten ins eigene Seelenleben. Das Fundament der Songs bilden wummernde, monoton-hämmernde Beats und Riffs; angereichert werden diese mit dem Flirren und Zirpen von Synthies. Geleitet wird die schwarze Messe von Sängerin Marthyana, einer okkulten Hohepriesterin gleich, versetzt sie den Zuhörer mit ihrem Sprechgesang in einen tranceartigen Zustand.
DER BLUTHARSCH AND THE INFINITE CHURCH OF THE LEADING HAND blickt auf eine umfangreiche Diskografie und erlesen Kollaborationen mit Künstlern wie WHITE HILLS, Rummelsnuff, Fuckhead oder Aluk Todolo zurück. Der Titel des aktuellen Albums »Wish I Weren´t Here« ist eine Reminiszenz an Pink Floyd und ist im April 2019 erschienen.


Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
So, 27.10.
THE PARLOTONES (ZA)
VVK: 24,50/AK: 25,-
Simpel gesagt sind THE PARLOTONES die erfolgreichste Rockband Südafrikas, mit über 600.000 verkauften Platten weltweit. Es gab Doppel-Platin, Platin und Gold für ihre Veröffentlichungen. The Parlotones sind seit dem Beginn ihrer Karriere vor mehr als 2 Millionen Fans live aufgetreten. Addiert man dazu die eine Billion Menschen, die sie bei ihrem Auftritt auf der Eröffnungsfeier der 2010er Fußball-Weltmeisterschaft gesehen haben, bekommt man einen ungefähren Eindruck von der Strahlkraft dieser Band.
Als The Parlotones sich 1998 in Johannesburg zusammenfanden, hatten sie keine Ahnung, dass sie eine der größten Rock´n Roll Storys schreiben würden, die Südafrika bis dato erlebt hatte. Ihre kontinuierliche, harte Arbeit und ihr Antrieb etwas Neues zu erschaffen. Ihre Hingabe für die Musik sowie der bodenständige und liebevoll-freundschaftliche Umgang mit ihrem Team und ihren Fans, ist unbedingter Bestandteil ihrer Karriere, die seit mehr als 20 Jahren andauert.
The Parlotones sind Kahn Morbee, Neil Pauw und die Brüder Glenn und Paul Hodgson. Seit ihrer Gründung haben sie 6 Studio-Alben und 2 Live-Alben veröffentlicht. Außerdem gab es, die auf selbst veröffentlichten Werke „Antiques & Artefacts“, „Trinkets, Relics & Heirlooms“ und „Orchestrated“, das die Band das erst Mal in Zusammenarbeit mit einem Orchester zeigte. In dieser Besetzung gab es mehrere, ausverkaufte Live-Konzerte. Zum 20-jährigen Jubiläum erschien im letzten Jahr das Doppel Album „China“.

www.facebook.com/theparlotones/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und in jeder Bank Austria Filiale (Ermäßigung für Ticketingkunden und MegaCard-Members)
Mi, 30.10.
QUAKER CITY NIGHT HAWKS (USA)
VVK: 25,20/AK: 30,-
Als wir das letzte Mal von den QUAKER CITY NIGHT HAWKS gehört haben, waren sie mit ihrem Debütalbum ‚El Astronauta‘ – ein wilder Mix aus dreckigem 1970 Rock und Texas Blues - unterwegs. Die Bandmitglieder stammen ursprünglich aus ebendiesem Bundesstaat im Süden der USA und das kann man auch auf ihrem ersten Album deutlich wahrnehmen: Es klingt ein wenig wie der Soundtrack für einen Roadtrip durch die Amerikanische Wüste.
„Wir waren immer eine Rock & Roll Band“, sagt Sam Anderson, der sich Gesang, Songwriting und den Part als Gitarrist mit David Matsler teilt. „Wir haben aber einen sehr starken Seventies-Einfluss, und das hört man bei vielen Songs, die wir veröffentlichen.“ Das zeichnet sich auch im neuen Album QCNH ganz deutlich ab. Die erste Singleauskoppelung ‚Better in the Morning‘ ist die Sorte von Rock & Roll-Hymne, die man auf höchstem Lautstärkenlevel mit offenen Fenstern im Auto hört.
Balance. Das ist der Schlüssel zum Erfolg und Überleben jeder Band. Nach Jahren der Auf und Abs haben die Quaker City Night Hawks mit QCNH nun endlich diese seltene Balance gefunden. Ein Album, das genauso hart rockt, wie es rollt. Ein Album, das sich mit der Vergangenheit der Band beschäftigt aber sie dennoch in die Zukunft bringt. Die kommende Tour führt sie im Herbst auch nach Wien – daher lasst euch ihr Konzert im Chelsea nicht entgehen.

www.quakercitynighthawks.com
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Do, 31.10.
REIGNWOLF (USA)
VVK: 23,-/AK: TBA,-
Reignwolf is a rock and roll band known for their raw sound and high energy performances. Debuting in 2012, their powerful live show soon earned them a devoted following with appearances at major music festivals (Coachella, Lollapalooza, Austin City Limits, Glastonbury, Download) and dates opening for some of the most influential bands including BLACK SABBATH and Pixies. In the Fall of 2018 the band completed a 34 date North American tour and then stepped back into the studio to put the finishing touches on their highly anticipated debut album, Hear Me Out, which was unleashed worldwide on Friday, March 1st.  This summer the band sets back out on the road with festival appearances at Osheaga, Bumbershoot and Music Midtown, direct support slots for The Who and Wu Tang Clan along with a full headlining tour.

www.facebook.com/reignwolf/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Fr, 01.11.
BUSTER SHUFFLE (UK)
VVK: 16,-/AK: 20,-
BUSTER SHUFFLE have enjoyed a hugely successful couple of years. Sold-out gigs with Madness and Chas ‘n’ Dave was a fitting way to follow their own sold-out shows in Berlin, Vienna, Dresden, Dusseldorf, Munich, Bochum and Hamburg – as well a number of high profile festival slots in Germany (with Lee Scratch Perry), Czechoslovakia (with Frank Turner) and some massive arena shows in Italy with The Dropkick Murphys. In the UK support slots with the likes of The Rifles, The Blockheads, The Wombats and Shed Seven and Dandy Livingstone has seen the band’s reputation enhanced even more. Buster Shuffle’s remarkable year was capped by the success of the album ‘Do Nothing’ which continues to regularly chart on the Amazon Europe’s bestseller list. Radio play from BBC Radio 1 and 6 Music as well as XFM where front man Jet was a regular on Danny Wallace’s breakfast show.
Music is supposed to be about having fun and it’s practically impossible not to have a good time when listening to Buster Shuffle. The secret lies in the inspired song craft and arrangement skills of creative driving force, Jet Baker, who effortlessly fuses Cockney ska/pop with an authentic rock and roll sound and lyrics that are guaranteed to make you laugh. As British as fish and chips, its mischievous piano-bashing boogie, with songs about drunken arguments, crafty cats, anti-social night buses, dirty older women and messy divorces. Uncut magazine gave debut album, ‘Our Night Out’, four out of five stars, citing Buster Shuffle as ‘one to watch’, and the band have won a number of high-profile fans including BBC radio giant, Steve Lamacq and Pixies legend, Frank Black. Buster Shuffle's line-up comprises the virtuoso, creative behemoth that is Jet Baker on piano and lead vocals, the best rhythm section you could hope to find in the shape of Terry Mascall and on drums and Dave Gravy on bass, with James Stickley, giving heart and soul on guitar.
‘Take my word for it, they're rocking’ THE SUN
‘Inspired arrangements and effective songs One to watch (four stars)’ UNCUT
‘You'll enjoy this knees-up bar-room stomp’ THE GUARDIAN
 ‘A verve and feel for 2-tone foundations laid by early Specials’ THE DAILY MIRROR
‘Piano-bashing Cockney mayhem’ THE TIMES

www.facebook.com/bustershuffleofficial
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Mi, 06.11.
ENGST (D) / STADTRUHE (D)
VVK: 18,-/AK: 24,-
ENGST
Mit einem unkonventionellen Mix aus deutschsprachiger Rockmusik, einer würzigen Prise Punkrock, Pop-Elementen und eingängigen Melodien heben sich die vier Jungs aus der Hauptstadt deutlich vom Einheitsbrei der breiten Musikszene ab. Diese Band hat tatsächlich einiges zu sagen, was sicherlich auch mit der wogenreichen Vergangenheit der vier Berliner zusammenhängt und sich ganz klar in den Texten von Frontmann Matthias Engst wiederspiegelt.
Engst sind nicht nur zusammengewürfelte Musiker, die gemeinsam die Bühne stürmen, sondern gleichzeitig Freunde, Familie und Fans von authentischer, handgemachter Rockmusik. Mit ihren Ecken und Kanten wird die Band somit für ein breites Publikum greifbar und interessant und auf ENGST-Konzerten sind die Grenzen zwischen Bühne und Publikum kaum noch wahrzunehmen - mit fließendem Schweiß, euphorisch kochendem Blut und dem Drang aus lauter Kehle mitzusingen, ist es unmöglich, nicht von der pulsierenden Liveperformance der Jungs in den Bann gezogen zu werden.

www.arising-empire.com/artists/engst/

STADTRUHE
Statt Ruhe gibt es Stadtruhe. Stadtruhe ist laut. Stadtruhe ist abwechslungsreich. Stadtruhe ist eingängig. Stadtruhe ist diese Band, mit diesen verdammten Songs, die einem Morgens beim Zähne putzen einfallen und erst wieder in der Nacht aus dem Kopf gehen. Stadtruhe ist Wohnzimmer, Stadtruhe ist Konzerthalle. Ist Kopfhörer und laut aufgedrehte Anlage. Ist wippender Fuß und geschwungenes Tanzbein. Ihr glaubt das nicht? Dann Album besorgt oder zum Konzert gepilgert.
Überzeugt euch doch einfach selbst.

https://stadtruhe.de/
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Do, 07.11.
DEAD BROTHERS (CH)
VVK: 18,-/AK: 22,-
Doors: 20.30h; Show: 21.30h

DEAD BROTHERS concerts are amazing mixture of excellent music and dramatic entertainment” That's meanhwile proven in such countries like Argentinia, Brasil, Greece, France, Russia Netherlands, Switzerland, Austria, Germany, Belgium, Luxembourg, Denmark, Sweden, Italy., Great Britain... etc, etc....
The sound is bewildering, poisonous and intimate at the same time. A funeral orchestra meets mountain folk music, punk rock meets Wagners’ gothic and we invented a new style: blackgrass, the dark side of bluegrass. Cowshit on snakeskin boots...
Tuba, Fiddles, Mandolines , Harmonium. a Marching drum, and other percussions, banjos, the sixties twangy Hopf guitar, hawaian lap-steel, a singing saw and other hobo suitcase percussion. Yes, that's the sound of the Dead Brothers !
Check out their lates album  "ANGST"
The Dead Brothers open the grave and pull out the Tuba, Banjo, Violin, theold Hopf Guitar with the typical sixties Twang, Harmonium, Marching Drum and other obscure percussions. The Dead Brothers and Sisters go on tour in 2018 to present their new albumrelease „Angst“.Dark Blues freaks, Rock'n'Roller, Punks, Folk and World music fans and other dodgy clientele, like musicians or circus performers have been already waiting since the last album release "Black Moose"in 2014. Now it’s time to go with “Angst” on a dramatic journey through the world of the Dead Brothers.

www.facebook.com/The-Dead-Brothers-117142115032510/
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Sa, 09.11.
LIEDFETT (D)
VVK: 20,80/AK: 24,-
Goldene Zeiten-Tour 2019

MEINE DAMEN UND HERREN, kommt ihr mit? Hinter dem Regenbogen, läuten wir die Glocke der Aufmerksamkeit!
Ballern, Bügeln, Feiern und Mother Love spielen wieder für den Weltfrieden, also aufgewacht, kurz klarkomm und straight auf dem Weg alles laufenlassen, in allen Zeiten und allen Welten: Goldenen Zeiten - straight age international(tm)
11 Jahre ESO-Punk aus Hamburg LIVE in Wien!

Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Mi, 13.11.
PUP (CAN)
VVK: 18,-/AK: 24,-
Die Punk-Band Pup aus Toronto ist mit ihrer dritten LP "Morbid Stuff" zurück!
Pup haben die letzten fünf Jahre mit ihren ersten beiden Alben auf Welttournee verbracht, was ihnen Anerkennung von der New York Times, Pitchfork und SPIN erbrachte.
Die Band wird mittlerweile als eine der aufstrebensten Bands in der Punk Community gesehen!
Das neue Album „Morbid Stuff“, produziert von Dave Schiffman (Vampire Weekend, Weezer, The Mars Volta), ist die bisher beste und aufwendigste Platte die die Band je aufgenommen hat!

www.facebook.com/puptheband
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Do, 14.11.
THE 69 EYES (FIN)
VVK: 26,30/AK: 29,-
Zum 30-jährigen Jubiläum suchen die Helsinki Vampires diesen Herbst Europa heim und kündigen 18 Termine in 10 Ländern an!
1989 in Finnland gegründet, haben die Dark Rocker von The 69 Eyes das Genre des Goth’n’Roll geprägt wie keine andere Band. Mit einer Reihe von Platin-Topseller Alben im Repertoire, wie »Blessed Be« und »Paris Kills«, die um die Jahrtausendwende erschienen, hat das Quintett nicht nur Platz 1 der Single und Album-Charts ihres Heimatlandes Finnland erobert, sondern nebenbei auch noch die ganze Welt in ihren sündhaften Kosmos von Liebe, Tod und endloser Melancholie gestürzt und dabei die meisten anderen Bands überlebt, die im Goth Hype der 2000er entstanden. Mit der Weiterentwicklung ihres Sounds in Richtung Sleaze Rock auf »Devils« (2004) und »Angels« (2007), der majestätisch-dunklen Stimme und den Elvis-Anspielungen in den Dance-Moves von Sänger Jyrki 69, hat sich die Band weltweit eine große Fanbasis aufgebaut und durch unablässige Touren in Europa, Amerika, Asien und Australien weiter gefestigt.
Dieses Jahr feiert die Band ihr dreißigjähriges Jubiläum, aber denkt nicht einmal dran, das Tempo runterzufahren, sondern kündigt nun ihr neues Studiowerk »West End« an, das am Freitag, den 13. September über Nuclear Blast erscheint. Dieser 12. Longplayer kommt mit einigen hochkarätigen Gastsängern daher, wie Cradle Of Filths Dani Filth, Wednesday 13und Beastö Blancös Calico Cooper, und besteht aus elf Up-Tempo Rockhymnen, voller Härte, dunkler Memento Mori-Momente und schwarzem Humor, mit dem die Band in den Ruinen unserer Welt tanzt.

www.facebook.com/the69eyes
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Sa, 16.11.
THE GODFATHERS (UK)
VVK: 22.-,-/AK: 26.-,-
Doors: 20h; Show: 21h

Legendary British rock & roll group THE GODFATHERS were formed in 1985 by brothers Peter Coyne (vocals) & Chris Coyne (bass/vocals) from the ashes of their previous band The Sid Presley Experience. The Godfathers toured extensively & quickly earned a serious reputation for their electrifying brand of primal rock & roll & their incendiary live shows around the world.
Forming a recording partnership with famed producer Vic Maile The Godfathers released 4 critically acclaimed, smash hit independent singles on their own Corporate Image label (‘Lonely Man’, ‘This Damn Nation’, ‘I Want Everything’ & ‘Love Is Dead') which alongside a brutal cover of Lennon’s ‘Cold Turkey’ were compiled into their seminal debut album release ‘Hit By Hit’ in ’86 & signing a worldwide deal with Sony/Epic records in ‘87.
The Godfathers unleashed the storming rocker ‘Birth School Work Death’ as a single in '87 & scored a US Billboard top 40 hit after massive college radio airplay & heavy MTV rotation. Then the classic ‘Birth School Work Death’ album was released in ’88 (includes the 'hit' anthem title track, & singles ‘Cause I Said So’ & a re-recorded ‘Love Is Dead’) & was celebrated with extensive tours of the UK, Europe & U S A & they cemented their reputation as one of the best live acts of the period.
The Godfathers’ mob inspired image, raw lyrics & guitar-driven, edgy rock & roll sound was in direct contrast to the clean, synthesized sounds that mainly dominated the mainstream charts at that time & foreshadowed the Brit-Pop/Rock resurgence of the early 1990’s.
The Godfathers have become increasingly influential in recent years with Top 5 American artists Local H & Spoon releasing cover versions of Godfathers’ classics “Birth School Work Death’ & ‘This Damn Nation’ & Mars Volta citing The Godfathers’ primal rock & roll sound as a direct influence on their ‘Noctourniquet’ album.
The Godfathers (now featuring Peter Coyne - Lead Vocals; Steve Crittall - Guitar & Vocals; Mauro Venegas - Guitar & Vocals; Tim James - Drums & Vocals & Percussion; Darren Birch - Bass & Vocals) released their new album 'A Big Bad Beautiful Noise' in February 2017.

www.godfathers.uk.com/
www.facebook.com/TheGodfathersFamily
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Tickets kaufen
Di, 19.11.
THE SHERLOCKS (UK)
VVK: 18,10/AK: 19,-
Manche Tage fühlen sich einfach wie ein Sieg an. Der 25. August 2017 war für die Band The Sherlocks einer davon – da betraten die jungen Briten nämlich die Bühne des Reading Festivals und verkündeten vor tausenden tobenden Fans, dass ihr Debütalbum "Live for the Moment" an diesem Tag auf Platz 6 der UK-Album-Charts eingestiegen war. “That was crazy,” sagt der Sänger Kiaran Crook rückblickend. “It was our guitarist’s birthday as well. We can say we’ve got a top-ten album under our belt. For a guitar band, and a new guitar band, to get a top-ten is quite a big deal.”
Und seit diesem Zeitpunkt tourten The Sherloks auch rund um den Globus, spielten 2018 auf unzähligen Festivals und fühlen sich dabei stets auch sichtlich wohl auf der Bühne. Bis dahin war es jedoch durchaus ein langer Weg – 2010 schon startete die Band mit kleinen, intimen Gigs im heimatlichen Bolton in South Yorkshire. Inspiriert von Bands wie den Arctic Monkeys, The Strokes, The Stone Roses und den Flaming Lips wurden sie schnell zu einer der aufstrebendsten jungen Bands der Stadt.
Ende 2018 zog es The Sherlocks dann wieder ins Studio, wo sie die Aufnahmen zu ihrem zweiten Album begonnen haben. "With this one we’ve taken it a step further and made it slightly smoother and put more keyboards in. Rather than having the guitars thrashing all the time we’ve tried being a bit sweeter with it.“ sagt Kiran über das zweite Album. Die Hälfte der Songs ist schon fertig, und wir freuen uns, hoffentlich den einen oder anderen bei ihrer Show in Wien live zu hören.

www.thesherlocksmusic.co.uk
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
So, 24.11.
MARC AMACHER
VVK: 20,70/AK: 24,-

Roadhouse-Tour

2016 fiel so mancher „VOICE OF GERMANY” Zuseher vom Glauben ab, was denn da auf einmal durch den TV-Äther röhrte;
Ein kompakter Schweizer Anti-Popstar mit einer unglaublich kraftvollen, markanten Stimme und Klampfe in der Hand, demontierte die hochpolierte Welt des Formatfernsehens ab.
Im „Team Fanta“ gelandet huldigte ihm nicht nur die komplette Jury, sondern auch das Publikum. Erst im Finale war Schluss und irgendwie ist es ein Glücksfall, dass er nicht zum Sieger gekrönt wurde, es hätte nicht zu ihm gepasst.
MARC AMACHER, der Eidgenossen coolster Musikexport ist seinen Weg weitergegangen. Kurz mal nach dem TV Abenteuer Luft und Schwung geholt, die amachersche Essenz gefunden und mit über 100 gespielten Konzerten in der Schweiz in nur einem Jahr, einem neuen Album und als Support einer seiner Helden ERIC CLAPTON obenauf.
Mit seiner neuen LP "Roadhouse" nimmt Bluesrocker Marc Amacher den Hörer mit in diese hemmungslose Welt, wo alles erlaubt ist und Regeln nur da sind, um gebrochen zu werden. Das höchst explosive Album ist fest in der Bluestradition verankert, steht aber gleichzeitig für einen Musiker, der gerne die Grenzen des Genres auslotet. Mit "Roadhouse" ist er seinen sehr hohen Ansprüchen – auch an sich selbst – gerecht geworden. Der aufstrebende Stern am Bluesrock-Himmel hält nichts zurück und liefert ein Album, das die pure Kraft des Blues absolut überzeugend vermittelt.
MARC AMACHER kommt für die 2 HEADLINE SHOWS im Herbst nach Österreich. Wer nicht langweilig ist, ist dort...

Do, 28.11.
BOKASSA (NOR)
VVK: 25,20/AK: 28,-
Riffs, Hooks, Breakdowns and Freedom Tour 2019

It could go down during a midnight desert ride, in a sweaty underground club, on a stadium stage, or riding shotgun on a stoned psychedelic space trip…
Bokassa soundtrack such instances and more with their patented breed of “stonerpunk” chased by shots of swaggering grooves, high-octane thrash, black metal malevolence, and even a little narcotic pop.
A hook-laden Molotov cocktail of punk, hardcore, metal, and rock, its nine songs detail the exploits of crazed cults, power-tripping border patrol agents, beer-swilling anti-heroes, and a galaxy-hopping pirate who can’t die. This time around, everything hits harder.

www.bokassaband.com
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket
Fr, 29.11.
MORLOCKK DILEMMA
VVK: 18,-/AK: 22,-
Doors: 20h; Start: 21h

Hier die harten Fakten: Neues Morlockk Dilemma Album "Herzbube" im August 2019… die große "Herzbube Welttournee" ab November. Tickets ab sofort vorbestellbar. Werde Teil einer romantischen Bewegung! Die große Charme-Offensive hat soeben begonnen… (Mehr Infos in Kürze)

https://kapitalismus-jetzt.com/
 
Tickets auch hier:
https://bit.ly/2M2LJUn
www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=30573&fbclid=IwAR2mhm_dAke9szyNhBIPOkLJ0OazKjpo1Nqafyt1XoHxR93kHELrOu5zf90
Vorverkaufskarten erhältlich bei wienXtra-jugendinfo
Sa, 30.11.
ALEX MOFA GANG (D)
VVK: 18,50/AK: 20,-
Doors: 19h; Start: 19.30h

"Ende Offen Tour 2019"
Seit dem Erscheinen ihres ersten Albums „Die Reise zum Mittelmaß der Erde“ ist die ALEX MOFA GANG ununterbrochen unterwegs. Unzählige Festivals und noch mehr schweißtreibende Konzerte und Touren zusammen mit Jennifer Rostock, Frank Turner, Betontod, La Vela Puerca, Massendefekt, Montreal, Guano Apes (u.a.) führten die Gang quer durch Deutschland, AUT, CH, CZE, NL und sogar zweimal nach Argentinien.
Nicht zuletzt die beiden erfolgreichen Headliner-Tourneen der beweisen: Die Gang wächst und wächst und wächst…
Das Herz steckt voller Erinnerungen, der Kopf platzt vor Ideen. Nach dem lange ausverkauften Jahresabschlusskonzert 2018 ist es nun Zeit für eine kleine Verschnaufpause. Auftanken für 2019 und Vollgas für ein neues Album. Eins ist sicher: Die Alex Mofa Gang kommt nicht mit leeren Händen zurück. Ansonsten: Ende offen.

www.alexmofagang.de
Vorverkaufskarten erhältlich bei Oeticket
Mi, 04.12.
KISHI BASHI (USA)
VVK: 24,10/AK: 25,-
Die Wirkung von Kishi Bashis Musik wurde bereits mit einem chemisch herbeigeführten Rausch verglichen. Herr Ishibahi, der sich hinter dem Namen verbirgt, verblüffte die Musikwelt mit dem Debütalbum „151a“, das zwischen Geigenspiel und Singer-Songwriter eine erstaunliche Klanglandschaft offenbarte. Avant-Folk-Pop mit 70er-Jahre-Progressive à la Yes und immer wieder Improvisationen, die an Philip Glass erinnern. Der Mulitinstrumentalist Kishi Bashi präsentiert nun sein aktuelles Album „Omoiyari“ in loopbasierten Shows, die den kaleidoskopischen Charakter seiner Kompositionen zusätzlich verstärken.

www.kishibashi.com
Vorverkaufskarten erhältlich bei Musicticket und Oeticket