back
choose date:
   or search for artist:
So, 05.08.2018
BOB LOG III (USA)
Bog Log III -Der Kaiser aller One-Man Bands - Der Mann mit dem Helm ist ständig weltweit auf Tour und sein Shit ist -wie sollte man es anders erwarten - perfekt ! Generationen junger Musiker und hunderte von One-Man Bands versuchten wie er zu klingen, Generationen junger Frauen saßen auf seinem Schoss und selbst TomWaits will sein wie er!
Nach drei Alben auf Fat Possum Records und dem fanatastischen 4.Album "My Shit Is Perfect" auf Voodoo Rhythm-Records, diversen Singles und DVDs, erschienen auf Bloat Records, im April 2016 gleich ZWEI neue Alben: "Guitar Party Power" und "Bump or Meow". Seit dem ist Bob fast pausenloas auf Welttournee.
Der Gran Seniori aller One-Man-Bands, der einzigartigste Slidegitarrist aller Zeiten mit seinem unwiderstehlichen Blues-Trash-Punk. Crunchy, bluesy, manchmal sogar ein bisschen Rockabilly in AC/DC und Techno (?) Manier.
Die Vocals immer mit verspultem Unterton durch das im Helm eingebaute Mikrofon gesungen und das Tempo oft angezogen, so brettert er in unvergleichlicher Manier durch seine Songs.
Guitar-Party-Power with a Boom Pow Boom Boom!
“I grew up listening to Chuck Berry, Bo Diddley and AC/DC. That’s what rock’n’roll is to me. You take a guitar, turn it up and have a good time. That’s where I’m from. Everyone else can go listen to Pearl Jam if they want to.” – Bob Log III

www.boblog111.com/
www.facebook.com/BobLog3/
Do, 09.08.2018
NOTHINGTON / JOE MACMAHON & THE DOCKINEERS / SMALL HOURS
NOTHINGTON gehen in den viel zu frühen, aber wohlverdienten Ruhestand und betouren ein letztes Mal Europa.
Für die einzige Österreich-Show beehren uns die Vier im Wiener Chelsea.
Mit im Gepäck haben Sie aber dennoch ein neues Album mit dem besser-nicht-passen-könnendem Titel "In The End".
Support bekommen die US-Punkrocker von JOE MCMAHON & THE DOCKINEERS und SMALL HOURS.
Auf einen Abend voll mit Punkrock, Bier und Melancholie!

'The Lies I Need': http://y2u.be/4sPZkQ8RPEw

https://nothington.bandcamp.com/

Sa, 18.08.2018
HOLY WAVE (USA) / EERAH
>> Empfehlung für Fans von The Black Angels,
The 13th Floor Elevators und Night Beats <<
Holy Wave verströmen eine betörend lethargische Melancholie. Leichtfüßig, verträumt und trippy lassen die Texaner ihre Songs mäandern. In der undurchsichtigen Komplexität der Kompositionen, offenbaren sich viele Nuancen erst nach mehrmaligen Hören. Das fällt nicht schwer, denn Holy Wave klingen sexy. Wie die warmen Sonnenstrahlen die dich kitzeln, als du auf der Luftmatratze im Swimmingpool liegend aus dem süßen Acid Schlaf erwachst...
Anschauen
Minestrel´s Gallop: https://bit.ly/2rJbZXj
Wet and Wild: https://bit.ly/2Ip7RCq
► Reinhören
Bandcamp: https://bit.ly/2a9fDED
www.facebook.com/hlywave/

eerah
Die Musik von eerah lädt zum Loslassen ein. Schicht für Schicht bauen sich die verträumten Songs auf und lassen sich dabei Zeit: Zeit einzutauchen, Zeit sich in den Nebelschwaden der verhallten Gitarren zu verlieren, Zeit sich ganz dem gemächlichen Tempo hinzugeben. Mal psychedelisch, mal melancholisch, mal 60s, mal 90s, mal wild und mal zahm, aber am Ende immer ein bisschen wie Wien.
www.facebook.com/eerah-1812282532426061/
Do, 23.08.2018
SONS OF THE EAST (AUS) / OCIE ELLIOTT (CAN)
Doors: 20.30h; OCIE ELLIOTT: 21h; SONS OF THE EAST: 22h

SONS OF THE EAST sind eine Indie-Folk-Band, beheimatet in den Northern Beaches von Sydney. Das Trio Dan Wallage, Nic Johnston und Jack Rollins hat sich 2017 international bereits einen Namen gemacht. Inzwischen dürfen sie sich über 30 Millionen Spotify Streams, 880 000 monatliche Hörer und über sieben Millionen YouTube Views auf die Fahnen schreiben. Ihr Sound klingt nach einem bunten Mix aus akustisch-elektronischen Elementen mit gefühlvollen Vocals und einem mitreißenden Spirit – das Markenzeichen der Band. Was sie live so drauf haben, werdet ihr im Sommer in Wien sehen!


OCIE ELLIOTT is musical duo Jon Middleton and Sierra Lundy from Victoria, B.C., Canada. The two met playing music at a festival on the small, wind-swept Salt Spring Island, where their love of music and the chemistry of their voices fostered an instant connection. Jon and Sierra’s voices meld beautifully in a cascade of sound, described by one reviewer as “...the aural equivalent of indigo painted skies and the first summer stars." Their unique blend of contemporary and indie folk music is influenced by artists such as Gillian Welch, Simon & Garfunkel and Angus and Julia Stone, and born of the natural landscape of Canada’s wild west coast.

Sa, 25.08.2018
GÜRTEL NIGHTWALK: BUNTSPECHT / PAUT
BUNTSPECHT (21h)
Spöttisch und verträumt, beschwingt und brachial, so sind die Texte von Buntspecht. Gypsy Swing und Bossa Nova, Wiener Lied und Folk klingen in den Kompositionen durch. Beides verbindet sich zu Liedern mit einer eigenen Handschrift und mit einer besonderen Kraft. Die Tiefe des Stillen, der Rausch des Wilden, die Leichtigkeit des Naiven und die Schwere der Saudade kommen hier zusammen. Und die sechs Buntspechte erreichen damit weitaus mehr als nur das Ohr.
Zweifellos zählt die junge Band aus Wien zu den erfrischendsten und spannendsten Entdeckungen des Jahres. Bei ihren ausnahmslos ausverkauften Konzerten drängen sich stets noch dutzende Fans vor der Eingangstüre, um sich wenigstens noch vom Ton ohne Bild infizieren zu lassen. Die unglaubliche Energie ihrer Shows lässt niemanden länger als ein paar Sekunden stillstehen.
Diese wilde, ungestüme und dabei immer positive Kraft des Buntspecht-Sounds haben die 6 jetzt in die Aufnahme ihres Debutalbums Großteils Kleinigkeiten fließen lassen, das Anfang 2018 erscheinen wird.


PAUT (20h)
Eine Kapitänsmütze, eine E-Gitarre und Pop, Pop, Pop! pauT präsentiert sein Solo-Debutalbum ‘popsTar aus plasTik’ zwischen Hymnen, Hype und Hybris. Der Longplayer verspricht ‘Party wie in den 80ern’, schnappt sich dazu die schönsten Farbmischungen aus dem Beatles-Katalog, bleibt aber textlich stets in den 2020er Jahren verankert.
Dabei bedient sich pauT jener Sprache die für das österreichische Ohr hochdeutsch klingt, in Deutschland aber als charmanter ‘Ösi-Dialekt’ gilt, der die letzten Jahre bereits für Furore gesorgt hat und nun auch Kapitän pauT auf die Reise schickt.
‘besTes karma ever!’ – jetzt nur nicht den Übermut verlieren.
Für das neue Album ‘popsTar aus plasTik’ nahm der selbsternannte ‘Jimi Hendrix des österreichischen Schlagers’ sämtliche Instrumente (Gitarre, Bass, Keyboards, Electronic-Drums, Klarinette, Sitar) und alle Stimmen (Lead-Gesang, Background-Gesang, Vocoder) selber auf. Als letzter Schliff wurden von Produzent Paul Gallister (Produzent von u.a. ‘Wanda’) die Keyboards durch analog Synthesizer aus den 80er Jahren aufgefettet, sowie die Drums durch 2 analoge Drummachines verstärkt. Diese Kombination verleiht der Produktion einen ausgeprägten Vintage-Charakter im modernen Pop-Gewand. Fertig ist der ‘popsTar aus plasTik’… aber eben aus echtem Plastik.

Do, 30.08.2018
GLAZED CURTAINS / PANINI PROJECT
Ersatztermin. Tickets der geplanten Julishow bleiben gültig oder werden bei Soundbase refundiert (bis 5.9.)

GLAZED CURTAINS; Weg von elektronischen Beats und zurück zu dreckigen Gitarren. Mit Einflüssen von den 60er bis 90er Jahren versucht die 4-köpfige Newcomer-Band den Rock am Leben zu halten. Von harten Riffs bis hin zu melodiösen Balladen ist für jeden was dabei. Lasst euch in eine Zeit zurückversetzen in der Gitarren quietschen, Stimmen brechen und Drummer ihre Aggressionen ausleben durften.
Welcome to Glazed Curtains!

PANINI PROJECT
“..sich um geistige Unabhängigkeit zu bemühen, ist das Wesen des Künstlerberufs” - ein frischer Satz von Erfolgsautor Daniel Kehlmann, der auch für das 3-köpfige Progressive-Rock Trio von Bedeutung ist. Panini Project ist unabhängig vom Mainstream und bedient keine musikalischen Klischees. Sie haben kapiert, dass Ehrlichkeit oberstes Gebot ist, wenn es darum geht Emotionen zum Ausdruck zu bringen.   
Der Stilmix aus jazzig neoklassischen Elementen, harten odd meter Riffs, funkigen Grooves und melancho - sphärischen Parts macht die drei Wiener Musiker zu einer gefragten modernen Rockband in der österreichischen Musiklandschaft.
Links:
Website: https://panini-project.jimdosite.com/
Instagram: https://www.instagram.com/panini_project/