back
choose date:
   or search for artist:
Do, 03.10.2019
CHARLYWOOD / SANIERTE ALTBAUTEN

Doors: 20.30h; Start: 21h

Vienna based Indie pop rock band Charlywood (UK,AT,DE) make Authentic music for a fun night out. Whether it be one of their hard rock tunes, something a little more progressive or a straight up jangly pop groove anthem, you can be sure you will go home with a new earworm embedded deep in your brain. This gig is their first public performance since the release of their latest single, Television Glamour

https://youtu.be/6lKEZrfrDpQ

If you are interested in having a good time you'd best get yourself down to Chelsea on the 3rd of October!!

www.charlywood.com

SANIERTE ALTBAUTEN
"Punkrock made in Vienna"
Die Bildende Kunst und ein Beitrag auf Okto sind schuld daran, dass sich Ende 2015 Billis und Ians Wege kreuzen. Bald darauf gründen sie mit einem Augenzwinkern an die Neubauten der 80er mit Marietta die "Sanierten Altbauten" und rocken, neben Malerei und Theater, was das Zeug hält.
Sie spielen eigene Songs mit deutschen Texten.

Ian Krause: Gesang, Gitarre; Marietta Kollars: Bass; Eva Billisich: Schlagzeug

www.facebook.com/Sanierte-Altbauten-1874704262771120/

Fr, 04.10.2019
SHAMAMAS / KRENN
Doors: 20h; Krenn: 20.30h; Shamamas: 21.15h

SHAMAMAS
Wer die Band zum ersten Mal hört, verspürt gleich den musikalischen Einschlag der US-amerikanischen Westküste,…In diese Sphäre stoßen die Shamamas mit ihrem Debütalbum „Mala Malama“ vor: mit elf strahlend schönen, melodietrunkenen Songs, die sich gleichermaßen durch Raffinesse und Leichtigkeit auszeichnen, als habe sie die Band mit einem entspannten Lächeln
aus den Ärmeln geschüttelt. Hier trifft pure Popglückseligkeit auf lässige Indie-Rock-Attitüde.
www.facebook.com/Shamamasband/

KRENN feiert das Comeback von Italo-Pop, Gitarrenrock & Schlager
G'standene Männer, ein Casio-Keyboard und die Sehnsucht nach Gitarrenrock - die Mission: Salonfähigkeit. Für Gitarrenrock, Italo-Pop und Schlager. Da kann dann gerne mal ein Achterl Chianti im Liedtext besungen und der Zuhörer zum Passagier der Fantasie werden.
KRENN, das ist eine junge Band die eben ihre erste Platte aufgenommen hat. In Eigenregie, auf eigene Kosten. KRENN, das ist eine Band die bewusst Sehnsucht, Wehmut, Kitsch und Träumerei in Mundart besingt ohne sich dabei zu verlieren. Gesungen wird vom Band-Aushängeschild Andre Krenn.
Auf dem ersten Album finden sich handverlesen und liebevoll eingespielte Mit-Träum-Lieder die mitunter Chianti, Mädchen und Santa Lucia heißen. Der Zuhörer taucht ein in eine Welt, die mundartbesungene Romantik gepaart mit Ehrlichkeit und Wortwitz darstellt.

So, 06.10.2019
SOULSIDE (Dischord Records, USA) / TARGET OF DEMAND

Doors: 20.30h; Target Of Demand: 21h; Soulside: 22h

Manchmal kommen sie wieder! Bis dieser auch damals dabei gewesene Schreiber seine Begeisterung in Worte fassen kann, erstmal folgender Text von Gitarrist Scott McCloud:

"In the spring of 1989, thirty years ago, Soulside set out on a European tour that would change our lives. It lasted more than three months and culminated with the recording of our final album, Hot Bodi-Gram, in Holland. This tour would also be the end of our band. Not because the tour was difficult, there were many reasons, but mainly at the time it felt like the greatest achievement we could have ever hoped to experience with our music.

With the help of Dischord in DC and Konkurrent in Amsterdam, we were able to play shows in places we thought unthinkable back then for a punk band of our stature. We got busted at the border trying to sneak into the UK, but we made it through. We drove the corridor to Berlin, just months before the wall was finally going to come down. We snuck across Checkpoint Charlie to do a secret show in East Berlin (maybe a first for a US punk band). We also crossed over into Poland, an experience that brought the Cold War into a new perspective for us, as young Americans who hadn’t really seen much too much of the world.

We drove through what was then still Yugoslavia all the way to Thessaloniki, Greece (that’s a long and beautiful drive in case you’re interested), only to play one show there and have a week off (the shows in Belgrade and other places did not come through). Cancellations were normal. Organized with phone calls, letters, and actual road maps, we got to where we needed to go and made lasting friends everywhere we went. More than anything, it felt like a cultural exchange, of music, ideas, and perspectives. We got more than we gave.

We played with great bands, European bands like Dezerter (from Poland), Life . . . But How to Live It (Oslo), Negazione (Italy), So Much Hate (Oslo), and so many others, also NoMeansNo (Canada) and False Prophets (SF). The people who organized these concerts in some cases went to extremes to be able to do so. Their stories are even more interesting than ours. To remember this story, and time, and to share anything we can, Soulside will play a number of shows in October 2019."

www.facebook.com/SoulsideDC/

TARGET OF DEMAND
Diesmal mit Johnny!
Nette Menschen, einer lebt in Deutschland, einer in Kroatien, bilden sich ein
die Musik der Linzer Hardcore Band TARGET OF DEMAND (1986 – 1990) wieder aufzulegen. Die Band wehrt sich nicht (sehr). Also gibt es die Split-LP mit STAND TO  FALL, ersterschienen im Juni 1988 wieder, mit neuem Artwork, auf dem Label Threat From The Past (give-em-hell.com). Damit nicht genug, versammelt das Doppelalbum (!!!) „Collected Little Steps“ (Dirty Old Empire) alle Studioaufnahmen, samt Bonus-CD (!!!!) mit Live- und Tape-Material. T.O.D.-Drummer Huckey/Harald Renner, der diesen Planeten am 1. Mai 2018 leider beschissenerweise verlassen hat, begleitete noch die ersten Stufen beider Projekte. Der Verlust eines solchen großartigen Menschen macht wunderlich. Die Trauer, die Wut, die Erinnerungen, der Wunsch nach einer anderen Gegenwart, die Liebe und die viele Emotion (Emocore my ass!) wollen, müssen wo hin.

 

 

Di, 08.10.2019
DANGER!MAN (NOR) / TERRORFETT (D)
Doors: 20.30h; Start: 21h

Bring back the Hard/Heartcore, oder was? Hardcore-Herbst?

Zwei Tage nach der Target Of Demand / Soulside Sause bieten dazu TERRORFETT und DANGER!MAN Gelegenheit, Erstere in klassischer Trio-Besetzung seit 2017 am von 198oer US-Hc beeinflußten Werk, wobei es Cucu, Alex und Plüschi Fett aus Karlsruhe auch an inhaltlicher Kante nicht fehlen lassen, einer ihrer Smash-Hits heißt nicht umsonst „Krebs für Gauland“ (www.youtube.com/watch?v=XSAgtd3Ng_4).

Mit die geilsten Bands des europäischen Hardcore kamen ab Mitte der 1980er aus Norwegen und speziell aus Oslo. Bei DANGER!MAN spielen seit 2009 Menschen von BANNLYST, DRUNK oder den – zurecht! – legendären SO MUCH HATE und LIFE … BUT HOW TO LIVE IT? Superheit garantiert!

www.facebook.com/dangermanband
www.facebook.com/terrorfett
Mi, 09.10.2019
FRANKIE COSMOS (USA) / LINA TULLGREN
Doors: 20.30h; Start: 21h

Wie nur den Fokus auf sich lenken, wenn beide Elternteile Schauspieler sind, Dad sogar Oscargewinner? Dass Greta Kline nicht ständig mit den Worten „die Tochter von“ angekündigt wird, hat die mittlerweile 25-Jährige ganz gut selbst verhindert, indem sie sich den Künstlernamen Frankie Cosmos gegeben hat. Und wenn es ums Rampenlicht geht, muss sie ohnehin keine Vergleiche fürchten – denn als Musikerin hat die New Yorkerin bereits ihre ganz eigene Nische kreiert.
Bereits früh hat sie New Yorks Musikszene entdeckt. Was sie und ihre Kunst ausmachen sind keine großen Statements, keine noch größeren Gesten, sondern einfach das Talent, Situationen und Beziehungen mit kindlicher Aufrichtigkeit zu betrachten. Mit der unbeschwerten Mischung aus jugendlicher Unbekümmertheit, dem besonderen Gespür für Harmonien und charmanter Verschrobenheit.
Und die Musikwelt staunt! „Zentropy", das erste Studioalbum, erschien 2014 und wurde vom New York Magazine zum besten Pop-Album des Jahres gewählt. Und auch die Nachfolger werden von KritikerInnen für ihre Poesie und Reife gelobt.
Mittlerweile zu einer Band herangewachsen, schafft es Greta Kline auf immerhin schon vier Alben – das aktuellste heißt „Haunted Items“ und wurde erst im März 2019 veröffentlicht – einerseits, überrumpelnde Rock-Hymnen im Kleinformat abzuliefern, andererseits aber auch, die charmanten Eigenarten ihrer ursprünglichen Schlafzimmer-Kompositionen aus Jugendtagen beizubehalten. Songs, die dazu einladen, sie nach und nach noch ein Stück lieber zu gewinnen.

http://frankiecosmosband.com
Do, 10.10.2019
SEAN KOCH (ZA) / JPSON
Doors: 20h; Start: 20.30h

Mit „Your Mind Is A Picture“ veröffentlicht Sean Koch in diesem Jahr sein erstes Album. Und damit das bunte Bild der sonnigen Live-Auftritte in 2018 noch farbenfroher wird, hat sich auch in der Besetzung der Band einiges getan. An seiner Seite werden neben Co-Songwriter Shaun Cloete nun auch die langjährigen Freunde Adrian Fowler (Drums) und Dean Bailey (Bass) für noch mehr „Good Times“ sorgen, als es die Fans bisher schon gewohnt sind.
Mit so viel positiver Energie vom Südkap Afrikas werden die Jungs mit Sicherheit die mitreißenden Shows der ersten drei Europa-Tourneen noch toppen. Auf der Bühne ist der surfenden Horde anzumerken, wie viel Energie ihr liebster Ort, das Meer, ihnen mit auf den weiten Weg zur Nordhalbkugel gibt. Und so wie sich Mother Ocean stetig wandelt, hat sich auch ihr Sound seit ihren letzten Auftritten massiv weiterentwickelt.

www.facebook.com/sean.koch
Fr, 11.10.2019
MINISEX
Doors: 20h; Minisex: 21h

Wir feiern 20 Jahre DJ ANT's 80's CLUB mit der coolsten Band Österreichs der 80er Jahre!

MINISEX live im Chelsea
Famoser Krach und schöne Melodien
Ein legendärer Abend mit der Kultband.
Nach ausverkaufter Frühjahrs-Show erneut im Chelsea.

Erstmals wieder mit Songs aus der Zeit von Niki Lists New Wave Film Malaria (1982) und Wiener Blutrausch (1979). Ihre bekannten großen Hits liefen auch 2018 noch über 1000 mal im Jahr im Radio, in den 1980ern waren sie die erfolgreichste New Wave Band der Alpen, spielten 250 Konzerte und hörten wie`s am Schönsten war einfach auf. Einfach so.
MINISEX, die Band um „Rudi, Rudi gib 8 Nemeczek“ hat sich nach Jahren, 2014 wieder zur Produktion eines neuen Albums zusammengefunden.
„Reduziert“ so der Album- Titel erntete erstklassige Kritiken. Was nicht verwundert, entstand es doch unter der Mitwirkung der Electro Elite des Landes: Christopher Just, Gerhard Potuznik und Patrick Pulsinger.
Am Live-Programm stehen das letzte Album „Reduziert“ plus alle MINISEX Klassiker von „Rudi gib acht“ über „Eismeer“ bis zu „Du kleiner Spion“ und „Ich fahre mit dem Auto“- Electro meets New Wave und die sing along Hits im entspannten Sound-Design.
Zur Stammformation neu dazu kamen Technolegende Christopher Just (ILSA GOLD) und Electro Keyboarder Martin Mader vom Wiener Burgtheater.
Die Performance ist hoch energetisch und ziemlich unfrisiert.
Nachtrag: MINISEX feiern 2019 ihren 41er.
Ganz nach der Devise „Laut, wild und proud“. Famoser Krach und schöne Melodien. Und alles ziemlich unfrisiert.
„Ein zeitlos modernes Album. Ein schönes Comeback“  Der Standard
„Minisex 2014, das ist immer noch eine wilde, berührende Mischung.“  Profil
„Minisex: Das Kult-Comeback des Jahres“  Österreich
„Mit hitverdächtiger Single „Musik“  Die Presse
„Mitreißend!“  Wiener Zeitung
„Als wären sie nie weg gewesen“ Heute
„Songs mit hohem Wiedererkennungswert.“ Kurier
„Einwandfreier Electropop zwischen schwelgerisch und forsch“ Falter

DJ ANT / DJ ANT‘S 80‘S CLUB
Sa, 12.10.2019
THIRSTY EYES / FORGOTTEN MANA / FRANZ BÖSHERZ
Doors: 20h; Start: 20.15h

Dem geneigten Zuhörer wird bei diesem wahnwitzigen Spektakel Rockabilly, Country und Blues direkt aus der Wiener Unterwelt injiziert. Sie selbst taufen diese eigenwillige, stets abenteuerliche Mixtur Rawk-N-Roll. Johnny Cash und Nick Cave sind zum Duell am Prater verabredet, Ian Felice hat einen Whiskey zu viel und stößt am Donauufer auf die Fat White Family. Hier gibt es keine Gewissheiten, nur momenthaftes Eintauchen in rollende Surf Riffs und polternde Trommelwirbel. Der Mythenbildung sind also keine Grenzen gesetzt,
denn diese zieht die fantastische Band um Sänger Samuel Ebner in unnachahmlicher Manier selbst.


FORGOTTEN MANA
the newly founded 6 piece from vienna comprised of a vast variety of musicians from different countries, backgrounds and musical influences to form their free-floating-lets-see-where-it-goes-pop" approach which makes their sound as fresh and exciting as one would imagine GOAT in their infancy or a squat-punk-princess version of Björk to target your dopaminergic lifeline into bliss. ◄Vocals,Piano,Flute,Bass,Guitar,Drums►
https://soundcloud.com/user-498201371/sacrifebrokenshards-live-au

FRANZ BÖSHERZ will confront you with the grueling truth of humane tension and despair set off by the fear to let go, if only for a moment to take a deep breath, close your eyes,listen, smile, and embrace beauty in its rawest musical form of expression.
◄viennese pianist & songwriter►

Dj ELK / DJ ELK's HELTER SKELTER
So, 13.10.2019
VINYL- & CD FLOHMARKT
Dear Music Lovers

Es ist wieder soweit, die gemütlichste kleine Vinylbörse der Stadt macht sich in unseren vier U-Bahnbögen breit.

14:00 - 19:00 | freier Eintritt

Verkauf von privat an privat, keine Profi-Händler!

Vinyl, CDs, Tapes, Bücher, Musikzeitschriften, DVDs, Merchandise

Standanmeldung: chelsea@sil.at
Mo, 14.10.2019
ENNO BUNGER (D)

Doors: 20h; Show: 21h

Melancholische Popmusik mit tiefgründigen, poetischen Texten. Das ist der Rahmen, der die Werke des Hamburger Singer/Songwriters Enno Bunger vereint. Dabei überrascht er mit musikalischer Vielseitigkeit und vermischt verschiedene Genres; verbindet Indie, Folk und Klavierballaden mit Electronica und Rap. Im Herbst 2019 kommt Enno Bunger mit neuem Album auf ausgedehnte Konzertreise durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.
Aktuell arbeitet Enno Bunger im vertrauten Team mit Tobias Siebert und Roland Meyer de Voltaire an seinem vierten Album, das im Mai 2019 erscheinen wird.
Neben einigen Auftritten im Festivalsommer ist er im Oktober nach längerer Tourpause endlich wieder mit seiner Band zu insgesamt 22 Konzerten in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs.

www.facebook.com/ennobunger/
http://ennobunger.de/
Di, 15.10.2019
WAYNE HUSSEY (THE MISSION, UK) / ASHTON NYTE (USA)
Doors: 20h; Start: 20.30h

Jerry Wayne Hussey is an English musician who was born in Bristol, England. He is best known as the lead singer of The Mission, and for being the guitarist with The Sisters of Mercy.
Hussey grew up in Bristol. He was influenced at a young age by Marc Bolan and his band T. Rex, and was thus inspired to become a guitarist. Brought up in the LDS Church, he rebelled against his parents' wishes that he serve as a missionary and moved to Liverpool in the late 1970s to join the scene around Eric's Club, a noted nightclub of the time.
Hussey started to perform, most notably with Pauline Murray and The Invisible Girls, with whom he started songwriting. The first success for Hussey came when he joined Dead or Alive at the request of frontman Pete Burns. After Burns retreated to become more studio-based, Hussey decided to leave and was offered a position with The Sisters of Mercy, concentrating on 12-string and 6-string guitars. When the Sisters of Mercy disbanded, Hussey and bassist Craig Adams set up The Mission, recruiting Mick Brown on drums and Simon Hinkler on guitars. He lived in Leeds for a while before moving to London towards the end of the 1980s.
Since 2002, Hussey has regularly played solo shows that features Mission material, new songs and covers. After he wound up The Mission for the second time in early 2009, he released his first solo album called Bare in October of that year on the Sony Music label.
In May 2009, Hussey announced on The Mission's website and in an interview on BBC 6 Music that he and Julianne Regan were working together on an album of cover songs, reinterpretations of old material and new songs, and invited fans to suggest songs for the duo to cover. This album was eventually released in the autumn of 2011 as Curios under the name Hussey-Regan on Cherry Red Records. In 2014, he released his second solo album, Songs of Candlelight & Razorblades, of largely acoustic songs.


ASHTON NYTE
Now based in the USA, Ashton Nyte is a South African born singer, songwriter, multi-instrumentalist, enigmatic live performer and producer. He has released 9 albums as gothic rock act The Awakening, 6 as Ashton Nyte and 1 as Ashton Nyte & The Accused, since The Awakening’s debut album in 1997. He is a prolific composer and lyricist with over 200 self-penned songs released to date and at least as many unreleased songs in his “vault”. His solo work is stylistically diverse and has garnered critical acclaim and the title of “Johannesburg’s Bowie” (Cosmopolitan). Nyte's works have been featured on NPR/PRI in the USA, and he has performed live in-studio to 125 million listeners on the international radio show “Border Crossings” (Washington, DC). Nyte has toured extensively and headlined music festivals in the USA, Europe and South Africa to upwards of 30 000 people. Nyte has also written and performed in theatrical productions and organized philanthropic events including his “Rock Against Rape” concert series, and presenting a lecture series at US universities focusing on tolerance and acceptance.

Mi, 16.10.2019
DIE TÜREN (D)
Doors: 20h; Show: 21h

DIE TÜREN gibt es seit 2003, sie sind seit dem mit (kurzer Unterbrechung) Gunther Osburg (Gitarre, Keys), von früh bis spät Ramin Bijan (Bass – der einzige Mucker, der darf!) und Maurice Summen (Gesang, Percussion, Gitarre), seit 2012 Andreas Spechtl (erst Gitarre und jetzt ‘nur‘ noch Modular-System, Keys und Gesang) und Chris Imler (Trommel) und eigentlich Michael Mühlhaus (Keys, diesmal busy mit Kante), die man ALLE AUS DIVERSEN ANDEREN PROJEKTEN KENNT! 2014 hießen sie für kurz mal Der Mann. Das Artwork von Markus S. Fiedler, der sich für die gesamte Ästhetik der Band verantwortlich zeichnet, ist Rosa und Gold geraten, garniert mit etwas Hautfarbe, es wirkt sehr (post-Internet)-modern, zeigt nackte, geschlechtslose Avatare in einem klitoresquen Bubblegum-Gebirge.
Na, und so ist jetzt eben ein unfassbar vielseitiges, exoterisches Dreifach-Riesenalbum entstanden. Aber ganz ehrlich: die Worte genügen nur dem Drumherum, hören muss man das schon selber ...

www.facebook.com/DieTueren/
Do, 17.10.2019
OLD MRS. BATES / THE NEPOMUKS
Doors: 20.30h; Start: 21h

OLD MRS. BATES
„Brachiale Blues Riffs haben es uns einfach angetan. Da kommen wir nicht mehr weg“ sagen Old Mrs. Bates, wobei ihre zweite EP "Know Your Name, Brother John" die Oktober 2019 erscheint, eine andere Sprache spricht. 

Das Konzept 2 Mann Band haben Schorsch und Valle im letzten Jahr weiter ausgearbeitet und verfeinert. So ergibt sich eine ausgewogene Mischung an alten und neuen Sounds.

Zum ersten Mal in einer bisher ungehörten Vollkommenheit am 2. Oktober im Chelsea.
Support: The Nepomuks - ein Abend im Zeichen der Rock-Duos.
www.facebook.com/oldmrsbates/
https://oldmrsbates.com/

THE NEPOMUKS
No one has shaped the landscape of modern music more profoundly than the time-travelling, heavy-blues-rocking two-piece Band THE NEPOMUKS. Legend has it, that the band, consisting of Mojo Mo and Voodoo Valentine, originated during the 1960s.
www.facebook.com/thenepomuks/
Sa, 19.10.2019
LAFONTAINES (UK / BE CHARLOTTE (UK)
Doors: 20h; Start: 20.30h

LAFONTAINES
„Es gibt keine Band auf der Welt, die mit den LaFontaines vergleichbar wäre.“
Die LaFontaines verschmelzen die Gitarren-Prahlerei von Kasabian mit der No-Nonsense-Lieferung von The Streets. Ihre Songs entstammen derselben Rock-Grundlage wie Twenty One Pilots, aber mit einem Bravour- und Punkangst-Mix der Arbeiterklasse. Ihre Live-Shows ähneln denen der Beastie Boys, die nach einem schottischen Pokalfinale ein Feuerwerk zünden.
Es gibt keine Band auf der Welt, die mit den LaFontaines vergleichbar wäre.
Frisch auf Tour mit den Labelkollegen Deaf Havana, gefolgt von einem begehrten Support-Slot bei Don Broco im Jahr 2018 und einer sehr erfolgreichen Headlinetour durch Großbritannien und Europa veröffentlichte die Band am 14. Juni ihr drittes Studioalbum, "Junior". Ihr dynamisches Set war heuer schon bei Reading & Leeds, This is Tomorrow, HOME Festival und vielem mehr zu sehen, nun ist es Zeit für eine Headline Tour durch Grossbritannien, Europa und Asien.
Ihre Live-Show ist ihr größtes Kapital und so hat man Fans von Motherwell nach Mumbai mit energischen und mutigen Live-Auftritten gewonnen.
Es gibt einfach niemanden wie die LaFontaines - eine Band, die persönlich garantiert, dass Sie das Geld zurückgibt, wenn man an einer ihrer Shows keine verdammt gute Zeit hat...

www.thelafontaines.co.uk

BE CHARLOTTE
Einige Popstars machen einfach nur Musik. Für die 21-jährige Be Charlotte geht es bei Musik um Sinn.
Es ist die Kombination aus ihrem bemerkenswerten Songwriting-Talent, einem Händchen für mitreißende Melodien und dem Gefühl der Identität und des Selbstwertgefühls, das nicht nur in Großbritannien für Aufsehen sorgt. Obwohl sie noch am Anfang ihrer Karriere steht, tourte Be Charlotte durch Europa, Nordamerika und Asien und stand 2018 gemeinsam mit Major Lazer in Afrika auf der Bühne.



Di, 22.10.2019
MAX SCHABL / DUNE DINGOS
Doors: 20.30h; Start: 21h

MAX SCHABL
Einsam ist der Gang am Solo-Pfad, der Wunsch nach mehr Sound und Bühnengeplänkel allgegenwärtig. 7 Jahre, 200 Konzerte und 3 Soloalben dienten Max Schabl als Lehre und Vorbereitung. Jetzt wird exportiert, denn gemeinsam mit der Band „Das Volk der Mäuse“ wird nun Kunst geschaffen, die vor allem eines ist: dringlich und nötig. Fernab der Lüge und musikalisch-überproduzierte, heile Welt Heuchelei. Ist es Protopunk oder Rock’n’Roll, Austropop oder Folk? Vermutlich ist es auch scheißegal, denn wichtig ist nicht was, sondern dass sie sind - „Max Schabl und das Volk der Mäuse“!
We’ll make a fuZZ about it!
www.facebook.com/maxschabl/

DUNE DINGOS
Unter der erbarmungslosen Sonne des Mittleren Burgenlandes reifen nicht nur die saftigsten Trauben heran, sondern auch die staubigsten Wüstenklänge mit Reminiszenzen an Tarantino-Soundtracks, die einem den Sand unter den Füßen wegwirbeln. Sand ist Stein, der Sound manchmal Stoner, der zu seinen Ursprüngen im Desertrock zurückkehrt.
Doch auch im freigewählten Wüstenexil entkommen die Dune Dingos als 90s-Kids nicht dem Hype aus Kindertagen. Im Sinne musikalischer Frühprägung bleiben sie dem Grunge treu, der schon als Wiegenlied diente – war das nicht schön, als wir im Kindergarten alle zu „I Hate Myself And Want To Die“ mitgesungen haben?
Stay duned!
www.facebook.com/Dune-Dingos-357431511463492/
Do, 24.10.2019
ACID MOTHERS TEMPLE (J) / DER BLUTHARSCH. ATICOTLH
Doors: 20.30h; Start: 21h

ACID MOTHERS TEMPLE (J )
>> For fans of bands like Amon Düül II, Electric Moon, Samsara Blues Experiment <<

Ein Haufen verrückter Japaner, die mit ihren Gitarren-Eskapaden einfach alles niederbügeln. Frei nach dem Motto »erst übertreiben, dann zügig steigern« fetzen sie dir den Verstand aus dem Kopf. Kawabata Makoto gründete die Band mit der Absicht »extreme Trip-Musik« zu produzieren. Inspiriert wurde er dabei vom deutschen Komponisten Karlheinz Stockhausen, Prog Rock und Krautrock.
Inzwischen zum Kult avanciert, hat die Band mir ihren durchgeknallten Psych-Orgien eine treue Anhängerschaft rund um den Globus hinter sich geschart. Ihr ausgefallenes Auftreten und ihre exzentrischen Bandfotos und Plattencover sind dabei von Anfang an ein Bestandteil im Kosmos von Acid Mothers Temple.
»In a non-stop stream of thrilling noise, they segue from supercharged stomp-rock, through doomy choral chanting and frazzled go-go, to a thundering melee of atonal freakouts. Then on to a pulsating, echo-drenched disco-rock groove, which morphs into a motorik rhythm too rapid even for the autobahn, works itself into a squalling frenzy, breaks cover as a kind of galloping, syncopated, Underworld-with-rabies affair, and flows into a long, chiming trance number climaxing in a collective instrumental howl.«
- The Guardian

www.facebook.com/acidmotherstempleofficial

DER BLUTHARSCH. ATICOTLH
mind-bending kraut doom experience from Vienna
»for maximum listening pleasure listen only when chemically imbalanced«
Dieser Tipp für Psychonauten befindet sich im Booklet der Alben rund um Mastermind Albin Julius. Der verwirbelte und psychedelische Rocksound der Wiener eignet sich auch ganz hervorragend für abenteuerliche Abfahrten ins eigene Seelenleben. Das Fundament der Songs bilden wummernde, monoton-hämmernde Beats und Riffs; angereichert werden diese mit dem Flirren und Zirpen von Synthies. Geleitet wird die schwarze Messe von Sängerin Marthyana, einer okkulten Hohepriesterin gleich, versetzt sie den Zuhörer mit ihrem Sprechgesang in einen tranceartigen Zustand.
DER BLUTHARSCH AND THE INFINITE CHURCH OF THE LEADING HAND blickt auf eine umfangreiche Diskografie und erlesen Kollaborationen mit Künstlern wie WHITE HILLS, Rummelsnuff, Fuckhead oder Aluk Todolo zurück. Der Titel des aktuellen Albums »Wish I Weren´t Here« ist eine Reminiszenz an Pink Floyd und ist im April 2019 erschienen.


Fr, 25.10.2019
GÜRTEL CONNECTION # 8: I´M A SLOTH / CAN I SAY

Doors: 20h; Start: 21h

Eintritt: Spende! Geht zu 100% an Obdach Josi. Wunschbetrag wär ca. 10.- Um diesen Preis kommt ihr in alle bei der Gürtel Connection teilnehmenden Lokale rein. Bei den letzten onnections kamen immer bei 20.000.- rein - ziemlicher Wahnsinn! Danke vorab für die Unterstützung.

I'M A SLOTH ist ein energiegeladenes Trio aus Wien, das den Grunge der 90er zelebriert. Sie supporteten KURT COBAIN's Busenfreunde MUDHONEY und TAD DOYLE, sowie die Undergroundlegende LYDIA LUNCH feat. Weasel Walter & Bob Bert (Ex-SONIC YOUTH) und teilten sich mit NADA SURF die FM4-Bühne am Donauinselfest. 2017 folgte der langersehnte Release ihres zweiten Albums "BOSOM" am Popfest (CD), sowie im Wiener Nachtasyl (Vinyl). Seitdem ging die Band zweimal auf Tour und spielte u.a. beim ausverkauften FM4 Protestsongcontest Finale im Rabenhof Theater.

YouTube - https://www.youtube.com/c/imasloth

Facebook - https://www.facebook.com/imasloth

Bandcamp - https://imasloth.bandcamp.com/

CAN I SAY is an alternative rock quartet from Vienna, Austria consisting of Paul Sommersguter (vocals, bass), Bernhard Hägele (guitars), Matthias Kohlhuber (guitars) and Markus Edelmann (drums). Over the years, the band played on many domestic and international stages, including tours and shows in Austria, Bosnia, Croatia, Germany and Czechia.
The LP In Your Arms is the band's very personal, delicate debut album. It is a soundtrack to the restless, melancholy search for oneself and the final arrival after a long journey. What lyrically often seems dark, brooding and sometimes resigned, always gets lifted up by the bright, melodic and ambitious production. Can I Say's modern, complex arrangements always tend towards catchy verses and BIG choruses.
Their debut was recorded in multiple living rooms, an abandoned office space and at Pure Sound Recordings studios, mixed by Thomas Ranosz (Pure Sound Recordings) and mastered by Horst Pfaffelmayer (Goldchamber Mastering).
In Your Arms is now available worldwide (CD/digital) via Electric Fire Records.

www.canisay.net

DIVER: https://www.youtube.com/watch?v=_QqIWB5iHI4

DJ ANT / DJ ANT‘S 80‘S CLUB
So, 27.10.2019
THE PARLOTONES (ZA)
Doors: 20h; Start: 21h

Simpel gesagt sind THE PARLOTONES die erfolgreichste Rockband Südafrikas, mit über 600.000 verkauften Platten weltweit. Es gab Doppel-Platin, Platin und Gold für ihre Veröffentlichungen. The Parlotones sind seit dem Beginn ihrer Karriere vor mehr als 2 Millionen Fans live aufgetreten. Addiert man dazu die eine Billion Menschen, die sie bei ihrem Auftritt auf der Eröffnungsfeier der 2010er Fußball-Weltmeisterschaft gesehen haben, bekommt man einen ungefähren Eindruck von der Strahlkraft dieser Band.
Als The Parlotones sich 1998 in Johannesburg zusammenfanden, hatten sie keine Ahnung, dass sie eine der größten Rock´n Roll Storys schreiben würden, die Südafrika bis dato erlebt hatte. Ihre kontinuierliche, harte Arbeit und ihr Antrieb etwas Neues zu erschaffen. Ihre Hingabe für die Musik sowie der bodenständige und liebevoll-freundschaftliche Umgang mit ihrem Team und ihren Fans, ist unbedingter Bestandteil ihrer Karriere, die seit mehr als 20 Jahren andauert.
The Parlotones sind Kahn Morbee, Neil Pauw und die Brüder Glenn und Paul Hodgson. Seit ihrer Gründung haben sie 6 Studio-Alben und 2 Live-Alben veröffentlicht. Außerdem gab es, die auf selbst veröffentlichten Werke „Antiques & Artefacts“, „Trinkets, Relics & Heirlooms“ und „Orchestrated“, das die Band das erst Mal in Zusammenarbeit mit einem Orchester zeigte. In dieser Besetzung gab es mehrere, ausverkaufte Live-Konzerte. Zum 20-jährigen Jubiläum erschien im letzten Jahr das Doppel Album „China“.

www.facebook.com/theparlotones/
Do, 31.10.2019
CHILDREN in HEÄT / NICE GIRLS DON´T EXPLODE - HALLOWEEN SPECIAL
CHILDREN in HEÄT spielen Misfits-Songs aus der Danzig Ära (1977 - 1983) und bestehen aus Mitgliedern von Crossfire, Boogie Hammer und DeeCRACKS, einer der erfolgreichsten Punk-Bands des Landes. Die vier Langzeit-Freunde aus Jugendtagen in Klagenfurt haben es sich bereits 2004 zur Aufgabe gemacht, ihr Freundschaft an jedem Halloween musikalisch zu zelebrieren und nicht nur die Kultband zu covern, sondern den Songs auch neues Leben einzuhauchen.


NICE GIRLS DON´T EXPLODE
Und wer, wenn nicht NICE GIRLS DON´T EXPLODE eröffnen so einen Abend in style? Diese wurden 1987 von Mops und Pansen Nicegirl mit Huckey und DieterDieter aka Didi Bruckmayr ins Leben gerufen, um den RAMONES zu huldigen, mit denen bekanntlich alles begann. Mittlerweile von Rainer und Uzn Nicegirl stimmlich und rhythmisch komplettiert, ist dies ihr vierterr Auftritt seit der „6th and final show“ im April 2011 im Arenabeisl. Hey Ho, let´s go!